Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Peilung zu einem Reflektor, nur leider über 5 Km?

Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?

Moderatoren: carhu, Lakritz

Benutzeravatar
BlueGerbil
Geowizard
Beiträge: 2384
Registriert: So 12. Dez 2004, 22:12
Kontaktdaten:

Beitrag von BlueGerbil »

@Teamguzbach: 12 von 10 möglichen Punkten auf meiner ganz persönlichen Hightech-Coolheits-Skala! 8)

Um mal zum Thread-Thema zurückzukommen... Mit einem ordentlichen Xenon-Fernscheinwerfer (oder gar ein "Pencil-Beam" aus dem Rallye-Bereich) sollte sowas doch zu schaffen sein. Ich stelle mich bei Bedarf gerne als Beta-Tester des Caches zur Verfügung und zwar hiermit. Wir haben "da oben" eh noch eine Rechnung offen (N54 E011). Und immer dran denken: Es muß hella werden!
Benutzeravatar
hheng
Geocacher
Beiträge: 124
Registriert: Di 14. Okt 2003, 17:00
Wohnort: Stuhr bei Bremen

Beitrag von hheng »

Bedenkt bei eurem Vorhaben auch noch die Erdkrümmung. Auf 8km macht diese ca. 5m Höhenunterschied aus. Ihr müßt den Relektor also in mindestens 3m Höhe anbringen.
Sir, I never assault a position without a drink!
Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Sir Cachelot »

hheng hat geschrieben:Bedenkt bei eurem Vorhaben auch noch die Erdkrümmung. Auf 8km macht diese ca. 5m Höhenunterschied aus. Ihr müßt den Relektor also in mindestens 3m Höhe anbringen.
das glaub ich nicht. wer hat das berechnet?
Benutzeravatar
whitesun
Geowizard
Beiträge: 1677
Registriert: Sa 19. Jun 2004, 10:31
Wohnort: 26133 Oldenburg

Beitrag von whitesun »

Schau mal hier

Bei 10 km sind das 7,9 m Höhenunterschied.

Gruß

whitesun
Bild
Bild
Micros sind doof!
Gast

Beitrag von Gast »

1,96 m bei 5 km. Gehen wir davon aus, dass solch ein Reflektor gerne in Augenhöhe erwartet wird, würde ich den sogar auf 3,60 m anbringen.
Allerdings wird ihn eh niemand sehen können.
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 25116
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout »

Von Aachen (Lousberg) kann man die Beleuchtung des 11,5 km entfernten Senders in Stolberg gut sehen. Die vielen hundert Lampen des Senders Jülich in 26 km Entfernung kann man bei gutem Wetter noch gerade eben erkennen.

Wenn der Reflektor 5 km enfernt ist, muß das Licht 10 km zurücklegen. Allerdings kommt aufgrund der Strahlaufweitung nur ein Bruchteil des Lichtes an einem Reflektor mit handhabbarer Größe an.

Ich gehe davon aus, das ein Reflektor, selbst bei einer Größe von 0,5 m * 0,5 m, auch mit 2 Autoscheinwerfern nicht oder nur bei allerbesten Bedingungen sehr schwach gesehen werden kann.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
KajakFun
Geowizard
Beiträge: 1034
Registriert: Mi 15. Dez 2004, 21:38
Wohnort: 78224 Singen

Beitrag von KajakFun »

Reflektor ist definitiv out.
Bei einer Entfernung von 5 km kommen pro Quadratmeter nur 3 Milliardstel der Ausgangsleistung an und die müssen noch den Weg zurück finden....vergesst es.
Eine aktivierte Lichtquelle bzw. Blinklicht wäre jedoch gut sichtbar. Eine 1-3 Watt Luxeon Lumiled sieht man über 5 km wenn sie nicht gerade in Bodennähe montiert wird (Hab ich auf dem See schon ausprobiert). Aktivierung vom Standort aus per Funkgerät oder Handy. Dann Peilen lassen.....Distanzangabe evtl. vorgeben ..Wegpunktprojektion und im Zielgebiet dann zur Hilfe beim Suchen kleinere Reflektoren montieren.
Antworten