Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Verhalten von Geocachern auf Fehmarn!

Meerumschlungen deutscher Sitte hohe Wacht.

Moderator: Stramon

Benutzeravatar
Holgy57
Geocacher
Beiträge: 198
Registriert: Mo 22. Nov 2004, 16:07
Wohnort: Niendorf Ostsee
Kontaktdaten:

Re: Verhalten von Geocachern auf Fehmarn!

Beitrag von Holgy57 » Fr 22. Jul 2011, 23:03

.....es gäbe da ja noch die Möglichkeit seine Caches einzuschränken "Premiummember"... nur ob das eine Lösung des gesamtproblemes ist bezweifel ich ein wenig.

Gruß aus dem Nachtdienst

Holgy
Manche Menschen träumen von großen Taten. Andere sind wach und führen sie aus.

Werbung:
Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Verhalten von Geocachern auf Fehmarn!

Beitrag von ElliPirelli » Fr 22. Jul 2011, 23:46

Dieter Wiegandt hat geschrieben: Mein tip an Doc Fry: Archivieren.
Das wäre sehr schade, denn die Caches von Doc Fry auf Fehmarn zählen zu den Highlights.
Unser Hauptziel war beispielsweise Lost Paradies Island, den wir als T5er angingen. Genial. Auch wenn ich am Fluchen war und nass wurde... :D

Fehmarn ist nun mal Tourismus Gegend. Da kommen viele Urlauber. Auch Cacher. Die kommen ja nicht nur wegen der Caches...
(Oder vielleicht bin ich zu blauäugig und viele kommen doch wegen der Caches?) Für mich kann ich jedenfalls sagen, daß es Spaß gemacht hat, die Insel cachend gezeigt zu bekommen. Denn ob ich diese Stellen alle ohne Dose gefunden hätte, wage ich stark zu bezweifeln...
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Maxiklin
Geonewbie
Beiträge: 5
Registriert: Di 19. Jul 2011, 22:41

Verhalten von Geocachern auf Fehmarn!

Beitrag von Maxiklin » So 24. Jul 2011, 19:52

Bin grad etwas geschockt muss ich gestehen :( Ich bin Fehmaraner, lebe aber seit gut 16 Jahren beruflich im Kölner Raum und fange grad erst mit dem Cachen an (hab meinen ersten am Südstrand vor 3 Tagen gefunden^^).

Wollte nur mal sicherstellen, dass es sicherlich kein Einheimischer ist/war, der solchen Mist anstellt (bei meinem ersten Cache war alles ok übrigens), sondern Touris. Darunter gibts halt leider immer wieder welche, denen die Natur wurscht ist, sehe das immer wieder, wohl auch deswegen, weil sie hier ja nicht leben und eh bald wieder weg sind.

Wollte das nur mal gesagt haben, weil man das Gefühl haben könnte bei den Beiträgen, wie Fehmaraner seien Schweine und würden anderer Leute Eigentum nicht achten. Mir ist klar, dass ihr das so nicht meint, aber trotzdem.

Idioten gibts leider überall, in Urlaubsregionen wie Fehmarn oder auch Mallorca halt geballt, weil wo man nicht zu Hause ist, benimmt sich mancher daneben.

Maxiklin

PS: Hab noch wenig Plan vom Cachen aber habe vor, wann immer auf der Insel unterwegs ausgelegte Dosen pfleglich zu behandeln und wenn eine mal von anderen kaputtgemacht wurde oder so, entsprechend zu ersetzen oder reparieren, mal schauen.

Benutzeravatar
paraflyer
Geocacher
Beiträge: 101
Registriert: Mi 1. Feb 2006, 12:45

Re: Verhalten von Geocachern auf Fehmarn!

Beitrag von paraflyer » Mi 27. Jul 2011, 01:06

Maxiklin hat geschrieben:Wollte das nur mal gesagt haben, weil man das Gefühl haben könnte bei den Beiträgen, wie Fehmaraner seien Schweine und würden anderer Leute Eigentum nicht achten. Mir ist klar, dass ihr das so nicht meint, aber trotzdem.
Hmmm...ich habe den Eindruck nicht. Wie an vielen anderen vielbesuchten touristischen Plätzen auch, sind es oft die Besucher. Warum auch nicht...sie sind ja nur kurze Zeit da und schnell wieder weg, warum also den Cache gut behandeln, bekommt ja sowieso kaum einer mit!?

Also keine Sorge...es ging nicht darum die Menschen von Fehmarn unter ein schlechtes Licht zu stellen, sondern nur diese Honks, die keinen Sinn für's Cachen haben. Das wird sicherlich nicht besser, da Geocachen immer populärer wird und auch "Gesindel" anzieht.

Doc.Teddy
Geocacher
Beiträge: 162
Registriert: Sa 5. Jan 2008, 20:40
Wohnort: Hannover

Re: Verhalten von Geocachern auf Fehmarn!

Beitrag von Doc.Teddy » Do 28. Jul 2011, 13:36

ElliPirelli hat geschrieben:
Dieter Wiegandt hat geschrieben: Mein tip an Doc Fry: Archivieren.
Das wäre sehr schade, denn die Caches von Doc Fry auf Fehmarn zählen zu den Highlights.
So sehe ich das auch ... bevor DocFry seine Dosen archivieren sollte, würden mir ein/zwei andere Owner einfallen, die viel eher archivieren müssten/ sollten ...

... und leider ist es aber auch so, dass nicht alle Owner so gut ihre Caches warten, wie das DocFry macht. Da kümmert sich mancher Owner nicht wirklich darum, wenn man schreibt "Logbuch ist voll" ... da passiert nischt! Und dann sehen die Dosen halt irgendwann wie Kraut und Rüben aus, wenn dann immer wieder "Ersatzlogzettel" reingequetscht werden ...
Bild

Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Verhalten von Geocachern auf Fehmarn!

Beitrag von adorfer » Do 28. Jul 2011, 14:00

edwinafindnix hat geschrieben: Und geklaute neue Logbücher ist auch heftig; ist mir auch noch nicht untergekommen.
Ich weiss ja nicht, wie oft die betroffenen Caches in der Zwischenzeit gelogt wurden.
Eine Erklärungsmöglichkeit wäre: Die neuen Logbücher waren auch schon wieder voll und irgendwer hat -weil dort (Micros?) nicht mehr passt- die Logbücher durchgetauscht.

Dass niemand mehr NM loggen mag, das ist normal, auf Fehmarn sogar Bedingung (sonst kommt man da vermutlich gar nimmer hinterher mit dem Loggen).
Und wenn der "Logbuchtauscher" dann vergessen hat, aus welchem Cache die entnommenen Logbücher stammen: Peinlich, aber schwer herauszufinden, wo's fehlt, wenn's nur ein Standard-Büchlein gewesen sein sollte ohne Wegepunkt-Namen vorn drauf.

BTW: Hier geht immernoch die Kunde, dass man die Fehmarn-Tradis auch "alle auf einen Schlag" loggen kann, ohne überhaupt dort gewesen zu sein. Schließlich würde es niemand mehr nachvollziehen können, weil entweder
- die Dosen abgesoffen sind
- die Logbücher voll und haufenweise Zettel hinterhergestopft sind
- die Owner weit weg sind und sowieso niemand kontrollieren kommt.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

GeoSilverio
Geowizard
Beiträge: 2608
Registriert: Di 19. Jan 2010, 15:56
Wohnort: Mölln

Re: Verhalten von Geocachern auf Fehmarn!

Beitrag von GeoSilverio » Do 28. Jul 2011, 14:15

Was passiert denn auf Fehmarn, was sich so von anderen Touristengegenden unterscheidet?
Ich bin ab und an auf der Nordseeinsel Amrum, das ist ja (verglichen mit den viel größeren und bekannteren Inseln Sylt und Föhr) ein wahres Cacherparadies.
Dort geht es aber recht gesittet zu.
Sicher gibts da auch das Wartungsproblem, da öfter mal ein Amrum-Urlauber einen Cache auslegt und zur Wartung ja vielleicht nur 1 oder höchstens 3 mal im Jahr dort vorbei kommt.
(Die Insel ist ausschließlich mit dem Schiff zu erreichen).

Dennoch gibt es dort einerseits sehr schöne Caches und andererseits wird auch bei den Tradis allermeist sehr auf Naturschutz geachtet. Auch umgekehrt habe ich das Gefühl, dass die Cacher die Dosen eingermaßen pfleglich behandeln.

Klar, das Publikum auf Amrum ist sicher ein anderes, als auf Fehmarn...
Auf Amrum ist ja ansonsten SO wenig los, dass man fast nur Familien mit Kindern oder Rentner dort antrifft... :D

Benutzeravatar
TH1357
Geomaster
Beiträge: 376
Registriert: So 14. Dez 2008, 11:51
Wohnort: 23701 Eutin
Kontaktdaten:

Re: Verhalten von Geocachern auf Fehmarn!

Beitrag von TH1357 » So 31. Jul 2011, 22:10

Das besondere ist, dass es dort viele einfache Caches auf kleinem Raum gibt und das lockt viele Statistikcacher an.
Gruß TH1357 :P Mein Blog
Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Eibel
Geocacher
Beiträge: 139
Registriert: Do 16. Okt 2008, 23:17

Re: Verhalten von Geocachern auf Fehmarn!

Beitrag von Eibel » Sa 27. Aug 2011, 01:25

Ich finde es seltsam, dass bei den vielen Findern kaum jemand dabei ist der die Dosen, schon als kleines Dankeschön an die Owner, bei vollem Logbuch mit einem neuen Logstreifen bestückt. Statt hinterher auch noch herumzumeckern könnte man doch zumindest zufrieden sein, dass man so eine tolle Quote machen durfte. Ich kenne Teams die an mehreren Stellen gleichzeitig gesucht haben um die Insel in zwei Tagen "leerzucachen". Die Logs die dann dabei herumkamen sind dann meist genauso schäbig wie deren Verhalten.

Ich sage mal allen Ownern ein nettes Dankeschön, lasst euch von den Idioten nicht ärgern. Irgendwann ist der Geocaching-Hype vorbei, dann kommen wieder die Cacher die wirklich Spaß an der Bewegung an frischer Luft und in der schönen Natur haben. Leider müssen wir uns da aber noch etwas gedulden. :)

Doc.Teddy
Geocacher
Beiträge: 162
Registriert: Sa 5. Jan 2008, 20:40
Wohnort: Hannover

Re: Verhalten von Geocachern auf Fehmarn!

Beitrag von Doc.Teddy » Di 6. Sep 2011, 15:45

Eibel hat geschrieben:Ich finde es seltsam, dass bei den vielen Findern kaum jemand dabei ist der die Dosen, schon als kleines Dankeschön an die Owner, bei vollem Logbuch mit einem neuen Logstreifen bestückt.
Das Problem dabei ist, dass dann immer mehr Caches - vor allem Mikros - vollgestopft (oder auch vollgemüllt) mit immer neuen Logzetteln sind. Hin und wieder muss schon der Owner mal vorbei und die vollen Logzettel rausnehmen und neue reintun ... für einen vernünftigen Zustand einer Dose kommt man da nicht drumherum!
Bild

Antworten