Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Geocaching an Militäranlage:

Schatzsuche im bayrisch-schwäbischen Ländle von Neu-Ulm bis Augsburg.

Moderator: Mungo Park

Weddlia
Geocacher
Beiträge: 291
Registriert: Fr 16. Jul 2004, 06:16
Wohnort: Stätzling neben Augsburg

Geocaching an Militäranlage:

Beitrag von Weddlia » Di 25. Jan 2011, 08:41

Wieder ein wenig negativ Publicity:

Geocaching an Militäranlage:

Anzeige folgt Auswärtige schlagen sich durchs Unterholz

Ich empfehle die Lektüre der AZ. Da hats wohl einige Cacher erwicht, wie sie Hausfriedensbruch begehen.

Ich habe es in der Ausgabe Friedberger Allgemeine gelesen Seite 28

http://www.augsburger-allgemeine.de/Hom ... ,4493.html

Werbung:
Imogdined
Geocacher
Beiträge: 10
Registriert: Di 25. Jan 2011, 10:35
Wohnort: DON

Re: Geocaching an Militäranlage:

Beitrag von Imogdined » Di 25. Jan 2011, 10:43

Na ja so viel schöne Fehlinfomationen in einen so kurzen Text.
Das Gelände grenzt meines Wissens nach nur an eine Mil. Sicherheitsbereich.
Weiß das aber auch nur von hören sagen, nie den Cache selbst gemacht :(
Wäre es mil. Sicherheitsbetreich gewesen wär es unter Zuständigkeit der Feldjäger gefallen und die wären anwesend gewesen.
Na ja den scheint aber nicht so gewesen sein ;)

AZ halt, wer Geocashen, schon öfters so gschrieben hat, wen wundert es ; :???:

Hoffen wir das es für alle Betroffenen glimpflich ausgeht. Und das nicht für alle die je den Cache gemacht haben, das ganze nun Konsequenzen hat. Schließlich ist Hausfriedensbruch ein Straftabestand.

Ruhe im Frieden geliebter Cache. :/

Benutzeravatar
Kappler
Geowizard
Beiträge: 1439
Registriert: So 31. Dez 2006, 16:51
Wohnort: 77876 Kappelrodeck

Re: Geocaching an Militäranlage:

Beitrag von Kappler » Di 25. Jan 2011, 11:27

Und wieder mal wir darauf herumgeritten, dass die Cacher zum Teil in Militärkleidung unterwegs waren... :/
Muss das denn wirklich sein?

Wenn ich mal aus der Beschreibung eines meiner Lieblingscaches zuitieren darf:
DER KRIEG IST VORBEI! ES GIBT KEINEN GRUND, IN AUFFÄLLIGER TARNKLEIDUNG HERUMZULAUFEN!
Gruß aus dem (badischen) Schwarzwald, Andreas (1/4 Kappler)
Bekennender Fremdlogleser und Rosinenpicker

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13321
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Geocaching an Militäranlage:

Beitrag von moenk » Di 25. Jan 2011, 11:32

Es gibt auch keinen Grund durch Löcher im Zaun zu kriechen.
Das mit den Klamotten lass ich mal als Fetisch durchgehen, da bin ich tolerant ;-)
Suchst Du noch oder loggst Du schon?

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7951
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Geocaching an Militäranlage:

Beitrag von Zappo » Di 25. Jan 2011, 12:32

moenk hat geschrieben:.........Das mit den Klamotten lass ich mal als Fetisch durchgehen, da bin ich tolerant ;-)
Guggst Du da:

http://www.asmc.de/de/Bekleidung/Frauen ... and-p.html

zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13321
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Geocaching an Militäranlage:

Beitrag von moenk » Di 25. Jan 2011, 12:36

Da fällt mir auch noch mehr ein. In bestimmten Kreisen trägt man auch Matrosenoutfit, in anderen ist eher Leder angesagt. Meinetwegen kann mit Flecktarn rumlaufen wer will.
Aber durchs Loch im Zaun, das geht mal gar nicht.
Suchst Du noch oder loggst Du schon?

Imogdined
Geocacher
Beiträge: 10
Registriert: Di 25. Jan 2011, 10:35
Wohnort: DON

Re: Geocaching an Militäranlage:

Beitrag von Imogdined » Di 25. Jan 2011, 13:29

Durch ein Loch im Zaun bei so einen "Verein" aufn Nachbargrundstück halte ich für grobfahrlässig, genau so da einen Cache hinzulegen. :kopfwand:
Andere Leute zu leider wirklich einer Straftat zu verleiten.

Nun ist es zum MEGA-GAU gekommen.

maierkurt
Geowizard
Beiträge: 2682
Registriert: Mi 23. Jan 2008, 09:55
Ingress: Resistance

Re: Geocaching an Militäranlage:

Beitrag von maierkurt » Di 25. Jan 2011, 14:03

Ist der Cache schon archiviert, oder warum finde ich um Gablingen nichts?
Läuft!

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7951
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Geocaching an Militäranlage:

Beitrag von Zappo » Di 25. Jan 2011, 14:13

Imogdined hat geschrieben:.....Andere Leute zu leider wirklich einer Straftat zu verleiten.......
Nur mal so: Eventuell war die Location ja wirklich ungeschickt - kann ich aus der Ferne nicht beurteilen. Aber auch der Sucher hat einen Kopf zum Denken: Warum schlüpfe ich durch ein Loch im Zaun-der steht ja nicht aus Jux und Dollerei da.
Imogdined hat geschrieben:.....Nun ist es zum MEGA-GAU gekommen.
Ohne die Schwachsinnsaktion kleinreden zu wollen: Mega-gau? Was ist denn passiert - Irgendjemand hat einen blöden Cache gelegt, irgendein anderer hat sich erwischen lassen. Das ist ein Fehlverhalten, was in jeder Gruppe mal vorkommt, ob Motorradfahrer, Wanderer, Modellflieger - auch die Cacher sind nur ein Abbild der Gesellschaft.

Gruß Z.
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Re: Geocaching an Militäranlage:

Beitrag von Windi » Di 25. Jan 2011, 14:31

Das dürfte wohl dieser hier gewesen sein:
http://www.geocaching.com/seek/cache_de ... y&decrypt=
Bild

Antworten