Seite 1 von 5

Caches als "POI" für Mobile Navigator.

Verfasst: Di 25. Jan 2005, 17:16
von Windi
Kurzfassung:

Ich hab mich mal ein wenig rumgespielt da ich die verfügbaren Geocaches auf meinem Navi angezeigt haben wollte.
Es gibt zwar bei pocketnavigation.de eine Overlay-Datei (d_freizeit_geocaching.asc) mit Geocaches. Diese enthält allerdings nur knapp 1.500 Stück und ist irgenwann vom letzten Jahr. Um sie mit MN einzubinden benötigt man entweder den POI-Warner (kostenpflichtig) oder man wandelt die Overlay-Datei mit dem "POI Integration Manager" (kostenlos) um und bindet die so entstandenen Dateien direkt in den MN ein.

In der asc.Overlay-Datei steht eigentlich nichts besonderes drin.
Ostkoordinate , Nordkoordinate , "Name"
Es kann daher eigentlich nicht so schwer sein sich selbst so eine Datei zu generieren.

Also habe ich Geotoad angeworfen und mir alle Caches rausgezogen die ich auf dem Navi angezeigt bekommen will.
Die so entstandene GPX-Datei habe ich durch GPS-Babel gejagt und unter dem Format "Comma Separated Values" abgespeichert.
Diese Textdatei entspricht schon fast dem Format der ASC.Overlay-Datei, lediglich Nord- und Ostkkordinate sind vertauscht.
Diese Datei dann in Excel importiert, händisch die Spalten mit den Koordinaten getauscht, zusätzliche Spalten mit "," eingefügt und das ganze als Textdatei abgespeichert.
Jetzt die Datei in .asc umbenannt und schon kann man sie entweder in den POI-Warner integrieren oder in den "POI Integration Manager" laden und dort umwandeln. Die umgewandelten Dateien kann man dann im MN in den POI-Ordner kopieren und schon sieht man die Geocaches im Navi als POI.

Die Links für Geotoad und GPSBabel findet Ihr hier im Forum unter "Software". Den POI Integration Manager gibt es bei http://www.pocketnavigation.de

Fragen dazu einfach hier posten.

Verfasst: Di 25. Jan 2005, 17:29
von º
... oder man lädt sich die aktuellen POIs einfach hier runter:
http://www.gilbert-leipzig.de/gps/eigeneppc/index.php

Verfasst: Di 25. Jan 2005, 19:35
von Windi
teamguzbach.org hat geschrieben:... oder man lädt sich die aktuellen POIs einfach hier runter:
http://www.gilbert-leipzig.de/gps/eigeneppc/index.php
Ist aber leider für den TomTom Navigator, nicht für den Mobile Navigator.

Verfasst: Di 25. Jan 2005, 21:33
von Trailchaser
Windi hat geschrieben: Ist aber leider für den TomTom Navigator, nicht für den Mobile Navigator.
Und was ist >>hiermit<<? Da gibts ein täglich aktuelles db-file, daß sich analog deiner oben beschriebenen Vorgenesweise verwursten lassen sollte.


Wastl

Verfasst: Di 25. Jan 2005, 23:12
von Windi
Trailchaser hat geschrieben:Und was ist >>hiermit<<? Da gibts ein täglich aktuelles db-file, daß sich analog deiner oben beschriebenen Vorgenesweise verwursten lassen sollte.
Mit dem DB-File klappts natürlich auch. Kann man ebenso in Excel importieren. Damit hat man dann halt alle deutschen Geocaches und nicht nur die die einen eigentlich interessieren.

Verfasst: Di 25. Jan 2005, 23:20
von Trailchaser
Windi hat geschrieben: Mit dem DB-File klappts natürlich auch. Kann man ebenso in Excel importieren. Damit hat man dann halt alle deutschen Geocaches und nicht nur die die einen eigentlich interessieren.
Vorher mit GSAK filtern zB ...


Wastl

2 Tools .asc Dateien erstellen

Verfasst: Mi 26. Jan 2005, 22:01
von huirad
Gerade erst vor ein paar Tagen habe ich mich auch mit dem Thema beschäftigt und 2 Tools geschrieben, um die .asc Datei zu erstellen.
Die POIs generiere ich übrigens mit dem POIBatcher.

Variante 1: Perl Script zum Umwandeln der gcgermany.db von geocaching.de.

Code: Alles auswählen

#db2asc.pl
#usage: c:\perl\bin\perl db2asc.pl < gcgermany.db > gcgermany.asc

use HTML::Entities ();
#iterate on all input lines
while (<STDIN>) {
  # get the line
  $line = $_; 
  # split the line
  if ( $line =~ /\d+ \"(.*)\" \d+ \d+ \d+ (-?\d+\.?\d*) (-?\d+\.?\d*)/ ) {
    $name = HTML::Entities::decode($1); 
    $lat  = $2; 
    $lon  = $3; 
    $line_out = sprintf "  %08.5f,  %08.5f,  \"%s\"\n", $lon, $lat, $name; 
    print $line_out; 
  } else {
    # ignore    
    print $line
  }; 
}; 
Variante 2: geotoad im Quelltext erweitern, um ein neues Ausgabeformat zu erzeugen. Dazu einfach die Datei templates.rb mit dem folgenden Code erweitern:

Code: Alles auswählen

        'asc' => {
            'ext'        => 'asc',
            'mime'    => 'application/asc',
            'desc'    => 'Mobile Navigator 4.2 .asc POI Import',
            'templatePre'    => "",
            'templateWP'    => "  <%wp.londata%>,  <%wp.latdata%>,  \"<%wp.name%>\"\n",
            'spacer' => "\n",
        },

Re: 2 Tools .asc Dateien erstellen

Verfasst: Mi 26. Jan 2005, 22:06
von Windi
huirad hat geschrieben:Gerade erst vor ein paar Tagen habe ich mich auch mit dem Thema beschäftigt und 2 Tools geschrieben, um die .asc Datei zu erstellen.
Wie bzw. mit was bringt man das Perl-Skript zum Laufen?
Wie bzw. mit was muss man den Geotoad-Sorce-Code weiter behandeln (kompilieren) um ein lauffähiges Programm zu bekommen?

Verfasst: Do 27. Jan 2005, 06:46
von Bilbowolf
bringt man das Perl-Skript zum Laufen?
Schau unter #usage :-)
Es gibt so was wie ein Python2Exe Programm: Schau hier

Verfasst: Do 27. Jan 2005, 08:34
von Windi
Kann man GSAK bzw. GPSBabel auch ein anderes Ausgabeformat beibringen?