Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Erfahrungsbericht LOOX 560 - Cache oder Crashmaschine?

Mobiltelefone und kleine Computer zum Geocaching.

Moderator: morsix

Benutzeravatar
GassiPods
Geomaster
Beiträge: 365
Registriert: Mo 27. Mär 2006, 19:29
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Erfahrungsbericht LOOX 560 - Cache oder Crashmaschine?

Beitrag von GassiPods »

Loox 560 zum Cachen - Erfahrungsbericht
===========================

Nach 3 Wochen Loox-Schädigung möchte ich hier mal kurz die gravierendsten Mängel aufzeigen:

1.) GPS-Empfang extrem schwach, für Geocaching unbrauchbar; es gibt User die behaupten, es kann an der Speicherkarte liegen, deren Chip abschirmen könnte. Mit meiner alten Royaltek-BT GPS-Maus habe ich den Fix sofort.

2.) WLAN: Hat's anfangs kurz getan, dann nicht mehr. Mit dem Start des verfluchten E2C war dann alles vorbei - ich konnte noch nicht mal mehr das Antennensymbol zum Leben erwecken. Nicht nachvollziehbar, warum WLAN es nicht mehr tat, evtl. ging es durch Reset verloren. Dafür spricht
auch, dass (als es noch funktionierte) einmal die Einstellung für das WLAN Passwort einfach weg war.

3.) Active Sync. ALLES probiert - ist wie tot. Neueste Version, auf verschiedenen PCs, Firewall aus, Total Commander verwendet, etc. - nix half. Deswegen Windoof neu zu installieren, weigere ich mich schlicht.

4.) Bildschirmeinstellungen gehen verloren (bleibt z.B. im Craddle plötzlich wieder über Stunden an). Das geht auf Dauer zu Lasten der Helligkeit insgesamt. Bei Sonnenlicht kann man sowieso schon kaum etwas erkennen.

--> Nun habe ich schweren Herzens einen Hard-Reset auf Werkseinstellungen gemacht (Suspend-Knopf + Kalender-Knopf + Stiftpickser). Danach musste ich zwar alles wieder neu einstellen, aber WLAN ging sofort wieder, mit den Bordmitteln von WM5! Der unter freien GPS-Himmel neu erstellte GPS-Almanach hat im Empfang nichts gebracht - ich geocache jetzt mit meiner alten BT-Maus, das kann's doch nicht sein, oder?


======
Fazit: Insgesamt hält der teure 560er überhaupt nicht, was er verspricht:

1.) Die GPS-Funktionalität ist nur mit externer Antenne zu gebrauchen

2.) Das WLAN-Zufallsprinzip ist eine einzige Zumutung

3.) Das für viele wichtige Active-Sync ist für mich wie nicht vorhanden

4.) WM5 ist schlicht unausgereift, auch wenn FuSi nichts dafür kann. Eine Wahl hatte ich diesbzgl. allerdings nicht, da die meisten guten Geocaching-Programme leider nur auf dieser Plattform laufen. (Aufgrund der ganzen grundsätzlichen Fummelei mit der Technik habe ich noch nicht mal Cachewulf oder Glopus mit Moving Map ordentlich zum Laufen gekriegt.)

Ich muss jetzt entscheiden, ob ich das Teil zurückgebe (wichtig: weiß jemand eine gute Alternative?) oder noch weitere Stunden sinnloser Probiererei als Betatester damit zubringe. Superärgerlich ist, dass man zu den o.g. Problemen zigtausende Forenbeiträge OHNE Lösung findet.

Ich hatte vorher einen MDA-I, der war zwar klobig, lahm und hatte keine VGA-Auflösung (die beim Loox eher Programminkompabilitäten aufwirft), aber damit konnte man wenigstens zusätzlich auch noch telefonieren und
im Internet surfen (Geocache-Beschreibungen abrufen vor Ort!). Mit der GPS-Maus lief der sowieso wesentlich besser.

Neues ist nicht immer besser - aber die Hoffnung stirbt zuletzt.
In diesem Fall stirbt Loox, vermutlich durch die gravierenden technischen Probleme beschleunigt: siehe Bericht vom 8. August

Frustrierter Gruß, Tom
Chill-Out und Entschlackung mit den GassiPods.
wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Wohnort: 49.97118 8.79640

Beitrag von wutzebear »

Schau mal ins Siemens-Forum, zum Thema WLAN hatte ich dort einen recht guten Workaround (inklusive Verschlüsselung) gefunden.

Dass der GPS-Empfang suboptimal ist: der Look hat eine relativ kleine Antenne, das ist der Nachteil an der Bauform ohne Ausklappantenne.
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky
Benutzeravatar
GassiPods
Geomaster
Beiträge: 365
Registriert: Mo 27. Mär 2006, 19:29
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von GassiPods »

wutzebear hat geschrieben:Schau mal ins Siemens-Forum, zum Thema WLAN hatte ich dort einen recht guten Workaround (inklusive Verschlüsselung) gefunden.
Hi Wutze, den Fred hatte ich aufmerksam durchgelesen und dies ausprobiert, leider half es nicht. Daraufhin habe ich dann schließlich den Hardreset gemacht (WLAN ging dann wieder), aber die Neuerstellung des Almanachs hat dann nicht geholfen - wohl genau (wie Du schreibst) wegen der unbrauchbaren Antenne. (Übrigens für Interessenten: Eine externe Kabelantenne kostet satte 30€).

Gruß, Tom
Chill-Out und Entschlackung mit den GassiPods.
MiK
Geoguru
Beiträge: 5214
Registriert: Sa 25. Nov 2006, 01:11
Wohnort: 64293 Darmstadt / Kleinwallstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von MiK »

Also falls Du ihn zurückgibst: Ich komme sehr gut mit meinem Asus MyPal A636n zurecht. Der hat zwar nur QVGA, dafür aber eine wesentlich längere Akkulaufzeit. Mittlerweile würde ich evtl. den A696 empfehlen. Allerdings kenne ich da noch keine Caching-Erfahrungsberichte. Könnte sein, dass der Empfang schlechter ist, da die Antenne nicht mehr ausklappbar ist. Allerdings cache ich mit dem A636n meist auch mit eingeklappter Antenne.
happyhp
Geocacher
Beiträge: 31
Registriert: So 2. Okt 2005, 10:17

Beitrag von happyhp »

Also ich kann die Aussage von MiK nur bestätigen. Vor einigen Monaten stand ich auch vor der Entscheidung Loox oder ASUS 636. Letztendlich habe ich mich für den ASUS entschieden, weil
- Schwenkbare GPS-Antenne bei schwierigen Empfangsbedingungen hilfreich ist.
-der ASUS eine sehr gute Akkulaufzeit hat
- Der Loox in den einschlägigen Foren mit schlechtem GPS-Empfang, kurzer Akkulaufzeit und häufigen WLAN Problemen auffällt.
- Der ASUS einfach einen stabileren Eindruck macht.

Ich benutze diesen PDA nun seit ca. 5 Monaten und bin sehr zufrieden.
Its only geocaching, but I like it.
Benutzeravatar
KoenigDickBauch
Geoguru
Beiträge: 3166
Registriert: Mo 9. Jan 2006, 17:06

Beitrag von KoenigDickBauch »

Hallo,

ich habe den Loox 560 als RPDA und bin mehr als zufrieden.

Beim WLAN habe ich auf die Foren gehört und das E2C nie gestartet. Somit immer besten Empfang bei meinen zwei Accesspoints. Sogar schafft er es selbsständig den Accesspoint zu wechseln, wenn ich den Standort wechsle. Auch habe ich die Stromsparschaltung für WLAN ausgeschaltet. Entweder nutze ich es oder nicht.

Zum GPS Empfang, schade das die Antenne so schwach ist, daher setzte ich schon immer eine BT-Maus ein. Die hängt bei mir immer an der Schulter am optimalen Platz. Da muss ich nicht mit hoch erhobenen GPS-Gerät durchs Land laufen.

Zu ActiveSynk kann ich nix sagen, da ich es nicht nutze, da bei mir ja WLAN funktioniert.

Vorher hatte ich den MDA-compact, den nutze ich nun weiter fürs telefonieren, war auch schon recht nett, aber den Loox560 RPDA geb ich nicht mehr her.

KDB
.
"Di fernunft siget!" (J.J.Hemmer 1790 Mannheim)
Bild
wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Wohnort: 49.97118 8.79640

Beitrag von wutzebear »

Blindschleicher hat geschrieben:wohl genau (wie Du schreibst) wegen der unbrauchbaren Antenne.
Unbrauchbar? Dann reden wir von verschiedenen Gerätetypen, ich schrieb absichtlich suboptimal. Mein Loox hängt im Auto am Lüftungsgitter hängen und hat trotz metallbedampfter Frontscheibe (das 60CS findet dort keinen einzigen Sat) nahezu immer guten Empfang fürs Routing per HansHans.

Klar, die Empfangsleistung ist bei anderen Geräten besser, aber für diese Bauart ist sie super.
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky
THALF007
Geocacher
Beiträge: 30
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 15:16
Wohnort: Frankfurt / Main
Kontaktdaten:

Beitrag von THALF007 »

Also ich benutze auch einen Loox N560 und konnte bis jetzt keine größeren Probleme feststellen. WLAN funktioniert, GPS Empfang bis jetzt auch keine Probleme
Anscheinend gibt es bei den N560 richtige Montagsgeräte!!!

Gruß THALF007
Benutzeravatar
KoenigDickBauch
Geoguru
Beiträge: 3166
Registriert: Mo 9. Jan 2006, 17:06

Beitrag von KoenigDickBauch »

THALF007 hat geschrieben:Anscheinend gibt es bei den N560 richtige Montagsgeräte!!!
In der Regel sitzt das Problem vor dem Gerät. :wink: Und da nehme ich mich nicht aus. :oops:

KDB
.
"Di fernunft siget!" (J.J.Hemmer 1790 Mannheim)
Bild
Benutzeravatar
GassiPods
Geomaster
Beiträge: 365
Registriert: Mo 27. Mär 2006, 19:29
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von GassiPods »

KoenigDickBauch hat geschrieben: In der Regel sitzt das Problem vor dem Gerät. :wink: Und da nehme ich mich nicht aus. :oops:
KDB
... und ich mich schon gar nicht. Beim GPS hat man z.B. schnell mal den Almanach unsauber erstellt.

Ich glaube zwar nicht an Montags-Loox, aber schon an ein unsauberes Design in der Hardware. Durch das Katastrophenbetriebssystem WM5 werden die Probleme dann potenziert und man fühlt sich allein gelassen.

Als Beispiel seien hier die völlig unübersichtlichen Verbindungs- und Netzwerkkarteneinstellungen erwähnt. Ich komme mit sowas normalerweise immer einigermaßen zurecht, wie wohl die meisten von uns - aber hier??? Wenn's einmal läuft, besser nie mehr verstellen. Nach dem harten Reset auf die Werkseinstellungen geht WLAN bei mir - über Skype kann ich dann sogar mobil telefonieren, was recht cool ist.

Also, zu den eingangs erwähnten 4 Problemen hier der Status:

1.) GPS-Empfang extrem schwach
--> verwende meine BT GPS-Maus, die ich vorher schon hatte. Im Auto habe ich diese Saugfusshalterung mit externer GPS-Antenne, TMC und Lautsprecher und Ladekabel.

2.) WLAN: Hart Reset auf Werkeinstellungen schaffte mir Probleme und auch E2C vom Hals. Danach ein wenig Neueinstellungsorgie, denn eine Backup-Sw für 30€ zu kaufen, sehe ich nicht ein!

3.) Active Sync: Kontakte über Infrarot eingespielt. Sonstige Daten über SD-Card Port am PC. Verbindungsmöglichkeit über WLAN muss ich noch prüfen; jemand schrieb ja, dass das ginge.
Active Sync Probleme können unzählige Ursachen haben, aber wenn man über Tage immer wieder im Web nach der Ursache geforscht, alles ausprobiert hat und sieht, wie viele andere User das gleiche Problem haben, weiss man, dass man AS besser nicht braucht. (Ähnlich E2C)

4.) Bildschirmeinstellungen gehen verloren: So isser halt. Also möglichst wenig resets und ab und zu mal prüfen.

Ich werde die Gurke wohl erst einmal weiter behalten...

Gruß, Tom
Chill-Out und Entschlackung mit den GassiPods.
Antworten