Seite 3 von 4

Re: Motorola kündigt neues Defy+ an...

Verfasst: Fr 16. Sep 2011, 20:39
von Schauli
Verrückt. Hab ich wohl falsch gedacht :-)

Re: Motorola kündigt neues Defy+ an...

Verfasst: Mo 26. Sep 2011, 19:24
von ZakMcKracken
Seit heute wird das Defy+ ausgeliefert.

Re: Motorola kündigt neues Defy+ an...

Verfasst: Mi 28. Sep 2011, 16:50
von jotka
ZakMcKracken hat geschrieben:Seit heute wird das Defy+ ausgeliefert.
...eben bestellt. :roll:
Aber nicht, um von nem Defy aufzurüsten - das wäre sicher extrem albern - sondern weil ich bisher ein völlig unrobustes Gerät mit zu wenig Speicher (X10 mini pro) hatte. Aber der GPS-Empfang war bei diesem recht gut. Bin jetzt mal gespannt, wie sich das Defy(+) im Vergleich schlägt.

Motoblur wird wohl gleich runter fliegen - erste Aktionen dürften root, TitaniumBackup und ein neuer Launcher werden.

Re: Motorola kündigt neues Defy+ an...

Verfasst: Mi 12. Okt 2011, 15:52
von JuergenDi
Hallo

Ich bin momentan noch nicht so aktiv, was geocaching angeht, hab es zwar schon ein paar mal gemacht, aber mein bisheriges HAndy war dazu doch etwas langsam. Deswegen interessiert mich jetzt das DEFY+ und da hier ja das Smartphone bestellt wurde, wollte ich mal fragen, ob mal die ersten Erfahrungsberichte gepostet werden können. Das wäre super.

Danke und schöne Grüße!

Re: Motorola kündigt neues Defy+ an...

Verfasst: Sa 15. Okt 2011, 19:43
von ZakMcKracken
Ganz ehrlich: ich habe es zum cachen noch nicht benutzt. Aber die Qualität von c:geo brauche ich ja hier nicht weiter zu erwähnen.
Ich habe das Defy+ zum Aufzeichnen von mehreren Strecken beim joggen benutzt. Der Track verläuft recht ordentlich auf dem Weg... Somit scheint auch der GPS-Chip nicht der schlechteste zu sein.
Auffällig ist aber ganz extrem die Größe im Vergleich zu anderen Androiden. Die weit verbreiteten von HTC und Samsung sind doch schon ein Stück größer. Die Geschwindigkeit ist recht ordentlich, ruckeln der motoblur-Oberfläche, wie es vom Defy (ohne +) berichtet wurde, habe ich nicht bemerkt.
Praktisch ist die Wasserdichtheit. Wenn es arg verschmutzt ist (wenn Junior mal wieder Angry Birds geschnipst hat), wirds unter fließendem Wasser gereinigt und gut ist.
Wenn das Display feucht ist (oder nass), kann das Display nicht bedient werden. Ich denke, dass ist bei kapazitiven Screens aber prinzipbedingt.
Sehr zu empfehlen ist aber eine Otterbox (oder etwas vergleichbares). Gerade ein Outdoortaugliches MobTel fällt dann doch mal runter. Man sollte auch beachten, dass das Display aus Gorillaglas etwas kratzfester ist, nicht jedoch unzerstörbar.
Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit dem kleinen Andoiden.

Re: Motorola kündigt neues Defy+ an...

Verfasst: So 16. Okt 2011, 22:42
von JuergenDi
Hallo

Ich hab das Defy+ jetzt und war heute draußen und habe es mal getestet. Ich war recht zufrieden. Benutzt habe ich GeOrg. Danach war der Fehler, wie es da genannt wird meistens unter 4m (sehr oft etwa 2m). Ich weiß jetzt nicht, wie genau diese Anzeige ist, aber dmir hats gereicht. Ich habe den Cache gefunden.

Die Inbetriebnahme war für mich als Android-Neuling etwas schwieriger, aber jetzt nach einem Tag bin ich wirklich gut drinne.
Die Verarbeitung finde ich gut, das muss ich sagen, erst recht für diesen Preis. Da empfand ich die meisten teureren Samsung als klappriger. Und auch ohne Otterbox macht es einen ganz guten Eindruck. Gerade weil ich zwei kleine Kinder habe, war es mir wichtig, dass es auch ohne schutz robust ist.

Wenn ich noch ein paar mal cachen war, berichte ich noch mal etwas genauer.

Re: Motorola kündigt neues Defy+ an...

Verfasst: Do 20. Okt 2011, 20:11
von ZakMcKracken
Heute die ersten paar Caches mit dem Defy+ absolviert.
Als Software benutze ich c:geo.
Angezeigt hat das Defy+ immer eine recht ordentliche Genauigkeit. Allerdings hing die Anzeige der Örtlichkeit immer ein paar Sekunden hinterher.
Bei einem Cache wusste ich im Vorfeld in etwa, wo ich hin musste, habe den Behälter dann auch lokalisiert. Dann habe ich das Defy+ geholt und bin damit zum Cache gegangen. Angekommen bin ich mit 12 m Entfernung, die dann in den nächsten paar Sekunden bis auf 2 Meter Entfernung angekommen ist. Man muss also ein gewisses "hinterherziehen" des Standortes mit beachten.

Es ist also mit dem Defy durchaus möglich, mein Magellan ist mir aber doch lieber.

Re: Motorola kündigt neues Defy+ an...

Verfasst: Sa 10. Mär 2012, 18:57
von Bierkrug
Auf meinem Oregon300 konnte ich die Garmin Topo Deutschland Kachelweise raufladen und darauf navigieren und tracken usw .... Geht das auch mit dem Motorola Smartphone?

Re: Motorola kündigt neues Defy+ an...

Verfasst: Sa 10. Mär 2012, 19:01
von ZakMcKracken
Na nicht mit der Garmin Karte. Ich habe eine andere freie Karte genommen und ein Kartentool meiner Wahl. Locus oder Orux fällt mir da spontan ein.

Re: Motorola kündigt neues Defy+ an...

Verfasst: Sa 10. Mär 2012, 19:06
von Bierkrug
In Locus arbeite ich mich derzeit ein. Da kann man ja offensichtlich "Meine Karte" einladen. So weit ich das verstehe dürfte das doch die Karte meiner Wahl sein, die ich einfach auf die SD-Karte in meinem Defy+ hochladen kann? Aber nicht die Garmin Topo? Welche freie Karte nutzt du?