Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Kalibration des Smartphone-Kompass

Mobiltelefone und kleine Computer zum Geocaching.

Moderator: morsix

Benutzeravatar
mogli221181
Geonewbie
Beiträge: 7
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 15:25
Wohnort: Heidenau

Re: Kalibration des Smartphone-Kompass

Beitrag von mogli221181 » Mi 17. Dez 2014, 15:44

Kocherreiter hat geschrieben:Bei meinem "Apfel" muss ich auch hin und wieder (häufig) die Kompass-Kalibrierung vornehmen. Trotzdem zeigt die Kompass-Nadel von Looking4Cache in die falsche Richtung :explode: Ich orientiere mich an den auf-/absteigenden Meter-Angaben zum Final ob ich in die richtige Richtung laufe. Dieses Problem habe ich mit meinem eTrex30 nicht; allerdings liegt das meist zu Hause im Rucksack :ops:
Auch ich nutze den Apfel in Kombination mit Looking4Cache und konnte bisher keinerlei Probleme mit dem Kompass feststellen. Hast du ein Magnetcover was die Ursache sein könnte?

Mogli

Werbung:
Benutzeravatar
Kocherreiter
Geomaster
Beiträge: 935
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 14:36
Wohnort: Kochertal
Kontaktdaten:

Re: Kalibration des Smartphone-Kompass

Beitrag von Kocherreiter » Mi 17. Dez 2014, 16:32

Ja ich habe einen Magnetclip "oben". Aber selbst beim vorherigen 5er in der LifeProof-Hülle (ohne Magnet) musste ich oft kalibrieren.

Benutzeravatar
waws
Geomaster
Beiträge: 359
Registriert: Di 23. Aug 2005, 20:00
Wohnort: Neumünster

Re: Kalibration des Smartphone-Kompass

Beitrag von waws » Do 18. Dez 2014, 00:49

Auch auf die Gefahr hin, das es off topic ist, stelle ich mal eine Frage:
Wofür, zum Teufel, braucht ihr zum Cachen einen Kompass?
Ich cache seit 2003 und habe über 5500 Funde, ich habe noch nie einen Kompass benötigt.
Was macht ihr mit dem Kompass???????

Gruß
Werner
Bild

TeamAdolzfurt
Geomaster
Beiträge: 915
Registriert: Fr 25. Jun 2010, 13:13

Re: Kalibration des Smartphone-Kompass

Beitrag von TeamAdolzfurt » Do 18. Dez 2014, 06:04

waws hat geschrieben:Auch auf die Gefahr hin, das es off topic ist, stelle ich mal eine Frage:
Wofür, zum Teufel, braucht ihr zum Cachen einen Kompass?
Ich cache seit 2003 und habe über 5500 Funde, ich habe noch nie einen Kompass benötigt.
Was macht ihr mit dem Kompass???????

Gruß
Werner
Die Nadel des Richtungspfeils sollte auch im Stand auf den Cache zeigen und nicht nur dann, wenn man sich bewegt (und die Bewegungsrichtung anhand des GPS bestimmt werden kann). Ersteres geht nur mit dem Kompass, letzteres zeigt Richtungen nur relativ zur Bewegung an (was massiv nervt...)

Benutzeravatar
waws
Geomaster
Beiträge: 359
Registriert: Di 23. Aug 2005, 20:00
Wohnort: Neumünster

Re: Kalibration des Smartphone-Kompass

Beitrag von waws » Do 18. Dez 2014, 14:06

TeamAdolzfurt hat geschrieben:
Die Nadel des Richtungspfeils sollte auch im Stand auf den Cache zeigen und nicht nur dann, wenn man sich bewegt (und die Bewegungsrichtung anhand des GPS bestimmt werden kann). Ersteres geht nur mit dem Kompass, letzteres zeigt Richtungen nur relativ zur Bewegung an (was massiv nervt...)
Hmmm - verstehe ich immer noch nicht ! Wenn ich einen Cache suche, bewege ich mich immer und habe eine Anzeige auch ohne Kompass, der bei mir immer abgeschaltet ist.
Ich habe noch nie einen Cache im Stand gefunden, gibt es denn welche, die sich auf den Cacher zu bewegen? Dann wäre es natürlich gut zu wissen, aus welcher Richtung er kommt, damit man ausweichen kann und nicht vom Cache getroffen wird (besonders wichtig bei Regular und Large).

Gruß
Werner
Bild

GeoSilverio
Geowizard
Beiträge: 2599
Registriert: Di 19. Jan 2010, 15:56
Wohnort: Mölln

Re: Kalibration des Smartphone-Kompass

Beitrag von GeoSilverio » Do 18. Dez 2014, 15:31

Es ist ja umgekehrt...

Beispiel:
Du stehst(!) an einer Kreuzung, an der eine Station eines Multis ist.
Nun bekommst du dort die Koordinaten für die nächste Station.
Welchen der vier Wege musst du nun einschlagen?

Klar, wenn ich erstmal 20 Meter gelaufen bin weiß ich, dass ich richtig oder eben falsch bin.
Oder wenn ich die Koordinaten und Himmelsrichtungen so verinnerlicht habe, dass es mir ohnehin klar ist.

Zeitweise gibt es bei den Caches auch sowas wie:
"Geht zu Station 3, dort angekommen schaut in südwestliche Richtung, was seht ihr dort?"...

Ich brauche den Kompass zwar auch sehr selten und es geht natürlich auch immer irgendwie ohne, manchmal hilft es aber.

Benutzeravatar
spaziergaenger
Geowizard
Beiträge: 1050
Registriert: Do 19. Mai 2005, 10:09
Wohnort: N51,5 E12

Re: Kalibration des Smartphone-Kompass

Beitrag von spaziergaenger » Fr 19. Dez 2014, 08:31

Wenn man einen Kartenhintergrund auf dem Gerät hat und dieser genordet ist, ist der Kompass entbehrlich.
Gruß, Spaziergänger

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder