Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Echtes Outdoor-Smartphone als Garmin-Ersatz

Mobiltelefone und kleine Computer zum Geocaching.

Moderator: morsix

Wunibald
Geomaster
Beiträge: 321
Registriert: Do 17. Dez 2009, 19:51

Re: Echtes Outdoor-Smartphone als Garmin-Ersatz

Beitrag von Wunibald » Mi 27. Feb 2019, 12:46

Kann mich den Ausführungen von GeoLemmi nur anschließen. Kinderkram ist anders. Gerade für Multis ist die Garminsoftware ja nicht so der Brüller.
@achholzer: Schau Dir mal die Tests von https://www.notebookcheck.com/ an, das ist eine der wenigen Seiten, die sich etwas genauer mit der GNNS-Performance (so heißt das ja jetzt wohl auf neudeutsch) befassen.
Das Blackview BV8000 scheint es mit einen Garmin aufnehmen zu können (was ich von meinem S3 und S4 auch behaupten kann).
Gruß
W.

Werbung:
Benutzeravatar
GeoLemmi
Geomaster
Beiträge: 802
Registriert: So 21. Aug 2011, 11:57
Kontaktdaten:

Re: Echtes Outdoor-Smartphone als Garmin-Ersatz

Beitrag von GeoLemmi » Do 28. Feb 2019, 12:00

Meine Erfahrung ist halt, dass der Großteil der Leute eh ein Smartphone haben und dieses auch am Mann/Frau tragen.

@Zappo

Da wirst du eher zur Minderheit gehörten, die sowas nicht dabei haben. Es ist halt heutzutage fast Standart. Ausserdem ist es für mich ein Sicherheitsaspekt für den Notfall. Kann ja unterwegs auch mal was passieren und man braucht Hilfe.

Andere Telefone sind eher mittlerweile eine Seltenheit. Smartphone ist eher der Standart mittlerweile.

Und warum soll ich dann noch extra ein GPS mitschleppen. Find ich persönlich überflüssig ;)

Sind halt meine Erfahrungen und die Tendenz geht weg vom GPS, hin zum Smartphone. Eben weil es mittlerweile ebenbürtig, wenn nicht sogar besser ist.

Gruss GeoLemmi.
Cachebox on Samsung Galaxy S9 rocks! :D

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7957
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Echtes Outdoor-Smartphone als Garmin-Ersatz

Beitrag von Zappo » Do 28. Feb 2019, 18:17

GeoLemmi hat geschrieben:
Do 28. Feb 2019, 12:00
Meine Erfahrung ist halt, dass der Großteil der Leute eh ein Smartphone haben und dieses auch am Mann/Frau tragen.

@Zappo

Da wirst du eher zur Minderheit gehörten, die sowas nicht dabei haben. Es ist halt heutzutage fast Standart. .....
DAS ist ja nicht der Punkt. Zumindest nicht der, den ich mit meinen Appell herausarbeiten wollte.

Ebene 1: mit was man cacht:

Ob man die Zielkoordinaten jetzt mit nem GPS-Handheld oder nem Smartphone erreicht, dürfte völlig egal sein , abhängig von persönlichen Vorlieben und Besitztümern - und mittlerweile wohl auch unabhängig von technischen Möglichkeiten.

Ebene 2: was man gezwungenerweise benutzt:

Trotzdem sollte man sich bei der Erstellung von Fragen unterwegs nicht davon leiten lassen, daß die Leute "sowas sowieso dabeihaben" und demzufolge - oft unangekündigt - in der Pampa nach dem Geburtstag von Frau Katzenbergers Hund fragen oder Dinge ausrechnen oder eruieren lassen, die nur mit Internet möglich sind - und selbst zuhause mit Equipement und nem Glas Wein "just boring" sind, ohne nen Mehrwert an Unterhaltung zu beinhalten.

Im übrigen: Für jeden Menschen, der -notgedrungen- etwas mit Beruf und Verantwortung und Verpflichtungen am Hut hat, ist das Smartphone eben eine verlängerte Hundeleine.

Das ist wie den Mt. Everest erklettern, aber im Notfall für die Versandabteilung der Spedition erreichbar sein zu müssen.

Und da ist man um jeden Moment froh, den man die abschütteln kann. Das kann man natürlich einschränken, indem man ein extra "Unterwegs-Smartphone" nur für unterwegs benutzt. Aber das ist dann schon etwas anderes als "eh immer dabeihaben".

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
schatzi-s
Geomaster
Beiträge: 505
Registriert: Fr 15. Apr 2011, 11:23
Wohnort: Bremen

Re: Echtes Outdoor-Smartphone als Garmin-Ersatz

Beitrag von schatzi-s » Do 28. Feb 2019, 21:02

Koennen wir uns darauf einigen, dass ein Smartphone zur E-CGA gehoert und im Listing erwaehnt werden sollte, wenn es fuer das Finden den Cache notwendig ist?
(Was sich in meinen Augen eh fuer jedes Ausruestungsteil gehoert, das von Stift und Navigationsgeraet abweicht...)

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7957
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Echtes Outdoor-Smartphone als Garmin-Ersatz

Beitrag von Zappo » Fr 1. Mär 2019, 08:22

schatzi-s hat geschrieben:
Do 28. Feb 2019, 21:02
Koennen wir uns darauf einigen, dass ein Smartphone zur E-CGA gehoert und im Listing erwaehnt werden sollte, wenn es fuer das Finden den Cache notwendig ist?
(Was sich in meinen Augen eh fuer jedes Ausruestungsteil gehoert, das von Stift und Navigationsgeraet abweicht...)
Das ist jetzt unfair - Du schreibst mit einem Satz genau DAS, was ich seitenweise versucht habe, auszudrücken..... :) :) :)

Ähhh.... die Antwort ist "ja".

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

THC
Geomaster
Beiträge: 644
Registriert: So 16. Feb 2014, 00:07

Re: Echtes Outdoor-Smartphone als Garmin-Ersatz

Beitrag von THC » Sa 2. Mär 2019, 11:24

schatzi-s hat geschrieben:
Do 28. Feb 2019, 21:02
Koennen wir uns darauf einigen, dass ein Smartphone zur E-CGA gehoert und im Listing erwaehnt werden sollte, wenn es fuer das Finden den Cache notwendig ist?
(Was sich in meinen Augen eh fuer jedes Ausruestungsteil gehoert, das von Stift und Navigationsgeraet abweicht...)
Ich glaube das stellt niemand hier in Frage, ob es als Attribut und/oder bzw. ausschließlich als Hinweis im Text geschehen soll, darüber kann man sicherlich streiten.

Die Frage war hier nach dem Navigationsgerät, Handy oder Garmin und Konsorten, nicht ob das Handy als ECA oder als Standard-hab-ich-immer-dabei-Gerät zum Finden eines Caches keiner Erwähnung im Listing bedarf.
Gruß
THC

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7957
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Echtes Outdoor-Smartphone als Garmin-Ersatz

Beitrag von Zappo » Sa 2. Mär 2019, 14:40

THC hat geschrieben:
Sa 2. Mär 2019, 11:24
Die Frage war hier nach dem Navigationsgerät, Handy oder Garmin und Konsorten, nicht ob das Handy als ECA oder als Standard-hab-ich-immer-dabei-Gerät zum Finden eines Caches keiner Erwähnung im Listing bedarf.
Ich glaube, darüber sind wir uns hier im Klaren :) :) :)

Die Aussage "hat man eh immer dabei" vom TS ist trotzdem unrichtig. Und dient eben NICHT als Argument dafür, daß das das geeignete Gerät ist. So gesehen hat die Vermischung der Themen schon vorher angefangen. Ist aber auch nicht schlimm.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 6152
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Echtes Outdoor-Smartphone als Garmin-Ersatz

Beitrag von hcy » Mo 4. Mär 2019, 15:00

Also ich persönlich hab mit Smartphones bzgl. Genauigkeit schon einige schlechte Erfahrungen gemacht und hab auch festgestellt, wenn ich mit anderen unterwegs war, dass die mit ihren Smartphones oft noch so 20 Meter in der falschen Richtung suchten während ich mit dem Garmin den Cache schon gefunden hatte. Deshalb nehme ich immer das Garmin wenn es nicht nur so eine Gelegenheitssuche ist.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

THC
Geomaster
Beiträge: 644
Registriert: So 16. Feb 2014, 00:07

Re: Echtes Outdoor-Smartphone als Garmin-Ersatz

Beitrag von THC » Mo 4. Mär 2019, 19:04

Kann doch nicht sein, die haben doch in ihren Handy alle noch Baidou, Glonass und Galileo, dann ist das doch genauer :D

Ne, mal im Ernst, meiner Erfahrung nach, ist das im Garmin zumindest mit aktiviertem Glonass nicht um einen Meter genauer, im Gegenteil ich finde es wird ungenauer und springt mehr.
Hinzu kommt noch der höhere Stromverbrauch.
Ich habe im meinem Oregon 600 nur GPS aktiv, Glonass habe ich immer ausgeschaltet.

Aber in Handys ist das mit aktivierten Baidou genauer :D , zumindest wird man wohl den Weg zum Chinarestaurant besser finden :lachtot:
Gruß
THC

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 6152
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Echtes Outdoor-Smartphone als Garmin-Ersatz

Beitrag von hcy » Mo 4. Mär 2019, 20:34

THC hat geschrieben:
Mo 4. Mär 2019, 19:04
Ne, mal im Ernst, meiner Erfahrung nach, ist das im Garmin zumindest mit aktiviertem Glonass nicht um einen Meter genauer, im Gegenteil ich finde es wird ungenauer und springt mehr.
Hinzu kommt noch der höhere Stromverbrauch.
Nach meiner Erfahrung halt genau umgekehrt, beim Handy wild springende Koordinaten und nach wenigen Stunden mit GPS ist der Akku alle, beim Garmin den ganzen Tag Strom und wenn lehr wechselt man schnell mal die Batterien.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Antworten