Seite 3 von 4

Re: Echtes Outdoor-Smartphone als Garmin-Ersatz

Verfasst: Di 5. Mär 2019, 00:53
von THC
Habe mich vielleicht nicht genau ausgedrückt, aber das meinte ich auch.
Mit diesem ganzen Glonass, Baidou...-Quatsch im Handy wird nix genauer.
Ich habe auch im Garmin Glonass ausgeschaltet, nur GPS, und bis keine Probleme.
Handy habe ich beim Cachen nur für die Autonavigation zu den Parkkordinaten.

Re: Echtes Outdoor-Smartphone als Garmin-Ersatz

Verfasst: Di 5. Mär 2019, 11:24
von Gonzo2000
hcy hat geschrieben:
Mo 4. Mär 2019, 20:34
THC hat geschrieben:
Mo 4. Mär 2019, 19:04
Ne, mal im Ernst, meiner Erfahrung nach, ist das im Garmin zumindest mit aktiviertem Glonass nicht um einen Meter genauer, im Gegenteil ich finde es wird ungenauer und springt mehr.
Hinzu kommt noch der höhere Stromverbrauch.
Nach meiner Erfahrung halt genau umgekehrt, beim Handy wild springende Koordinaten und nach wenigen Stunden mit GPS ist der Akku alle, beim Garmin den ganzen Tag Strom und wenn lehr wechselt man schnell mal die Batterien.
Endlich wieder ewiggestriger Quatsch. Willkommen in 2019 :kopfwand:

Re: Echtes Outdoor-Smartphone als Garmin-Ersatz

Verfasst: Di 5. Mär 2019, 11:38
von Zappo
Gonzo2000 hat geschrieben:
Di 5. Mär 2019, 11:24
Endlich wieder ewiggestriger Quatsch. Willkommen in 2019
Warum soviel Wallung? Verschiedene Leute machen mit verschiedenen Dingen verschiedene Erfahrungen (manche sogar mit den gleichen Dingen :) )

"Händi" kann ja alles Mögliche heißen. Und bei z.B. meinem "ewig gestrigen" Smartphone bin ich froh, wenn ich auf der Karte im richtigen Landkreis bin. Oder im Wald mal nach 10 Minuten nen Fix habe - meist allerdings nicht. Also nehm ich fürs Zielgebiet das Gerät, was ich dafür habe: das Garmin.

Andere benutzen eher ein exakteres Smartphone.

Ich wüsste aber nicht, warum einen der Besitz oder die Benutzung eines Gegenstandes -oder gar dessen Alter - irgendwie für etwas qualifiziert - oder disqualifiziert.

Gruß Zappo

Re: Echtes Outdoor-Smartphone als Garmin-Ersatz

Verfasst: Di 5. Mär 2019, 12:34
von THC
Gonzo2000 hat geschrieben:
Di 5. Mär 2019, 11:24
hcy hat geschrieben:
Mo 4. Mär 2019, 20:34
THC hat geschrieben:
Mo 4. Mär 2019, 19:04
Ne, mal im Ernst, meiner Erfahrung nach, ist das im Garmin zumindest mit aktiviertem Glonass nicht um einen Meter genauer, im Gegenteil ich finde es wird ungenauer und springt mehr.
Hinzu kommt noch der höhere Stromverbrauch.
Nach meiner Erfahrung halt genau umgekehrt, beim Handy wild springende Koordinaten und nach wenigen Stunden mit GPS ist der Akku alle, beim Garmin den ganzen Tag Strom und wenn lehr wechselt man schnell mal die Batterien.
Endlich wieder ewiggestriger Quatsch. Willkommen in 2019 :kopfwand:
Das habe ich gefühlt schon 50zig Mal verifiziert, dass beim Garmin mit Glonass, also nur GPS, die Navigation nicht genauer wird.
Und der Stromverbrauch ist mit eingeschaltetem Glonass auch höher.
Und dann verbitte ich mir meine persöhnlichen Erfahrungen als ewiggestrigen Quatsch abzutun.
Wenn du andere Erfahrungen hast, gerne, aber lass mir meine! :kopfwand:

Re: Echtes Outdoor-Smartphone als Garmin-Ersatz

Verfasst: Di 5. Mär 2019, 13:31
von Gonzo2000
THC hat geschrieben:
Di 5. Mär 2019, 12:34
Gonzo2000 hat geschrieben:
Di 5. Mär 2019, 11:24
hcy hat geschrieben:
Mo 4. Mär 2019, 20:34

Nach meiner Erfahrung halt genau umgekehrt, beim Handy wild springende Koordinaten und nach wenigen Stunden mit GPS ist der Akku alle, beim Garmin den ganzen Tag Strom und wenn lehr wechselt man schnell mal die Batterien.
Endlich wieder ewiggestriger Quatsch. Willkommen in 2019 :kopfwand:
Das habe ich gefühlt schon 50zig Mal verifiziert, dass beim Garmin mit Glonass, also nur GPS, die Navigation nicht genauer wird.
Und der Stromverbrauch ist mit eingeschaltetem Glonass auch höher.
Und dann verbitte ich mir meine persöhnlichen Erfahrungen als ewiggestrigen Quatsch abzutun.
Wenn du andere Erfahrungen hast, gerne, aber lass mir meine! :kopfwand:
Ich stimme dir zu. Die Entgegnung des werten hcy war allerdings mal dieser das typische altkluge "war früher so, muss heute und in Zukunft auch so sein".

Re: Echtes Outdoor-Smartphone als Garmin-Ersatz

Verfasst: Di 5. Mär 2019, 14:01
von JackSkysegel
Gonzo2000 hat geschrieben:
Di 5. Mär 2019, 13:31

Ich stimme dir zu. Die Entgegnung des werten hcy war allerdings mal dieser das typische altkluge "war früher so, muss heute und in Zukunft auch so sein".
Es wäre vielleicht besser einfach mal zu argumentieren anstatt nur plump rum zu pöbeln. :???:

Re: Echtes Outdoor-Smartphone als Garmin-Ersatz

Verfasst: Di 5. Mär 2019, 15:53
von schatzi-s
Laut u. A.
https://www.handelsblatt.com/dpa/wirtsc ... 4Szcpk-ap4
soll Galileo zukuenftig auch die hohe Genauigkeit (angeblich 20cm) kostenlos anbieten. Ob das allerdings mit der im Handy/ Garmin verbauten Hardware moeglich ist, weiss ich nicht...

Re: Echtes Outdoor-Smartphone als Garmin-Ersatz

Verfasst: Di 5. Mär 2019, 16:01
von THC
Ich denke schon, nur muss der Cache auch vorher damit eingemessen sein, sonst kann das doch nix werden.

Re: Echtes Outdoor-Smartphone als Garmin-Ersatz

Verfasst: Di 5. Mär 2019, 16:12
von Lada1976
Die ganze Diskussion, über die Genauigkeit, ist doch irgendwie müßig. Der Owner misst die Koordinaten mit schlechten Bedingungen ein und liegt 10m daneben. Jetzt kommt jemand mit nem GPSr, sehr gute Bedingungen, und steht Punktgenau 10m neben dem Cache. Was hilft da eine Genauigkeit von 20cm?
Ich dachte bisher auch, dass das Suchen irgendwie zum Spiel gehört. Da ist mir ein gescheiter Hint wesentlich lieber als eine Genauigkeit von 20cm.

Re: Echtes Outdoor-Smartphone als Garmin-Ersatz

Verfasst: Di 5. Mär 2019, 16:23
von THC
Und da hilft auch das Zuschalten von Glonass, Baidou..., das sind ihmo nur Verkaufsargumente.

Mich würde mal der technische Hintergrund interessieren, und vor allen Dingen, ob das verifiziert ist, dass der gleichzeitige Empfang von 2 oder mehreren Sat-Navi-Systemen genauer sein soll.

Kann man das irgendwo, außer bei denen, die einem das Verkaufen wollen, nachlesen?