Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

FAQ - Der richtige PDA für Geocaching

Mobiltelefone und kleine Computer zum Geocaching.

Moderator: morsix

Dornier
Geonewbie
Beiträge: 7
Registriert: Di 11. Sep 2007, 21:15
Wohnort: 23558 Lübeck-Buntekuh

Beitrag von Dornier » Mi 12. Sep 2007, 09:32

Ich bin auch noch ziemlich neu in diesem Hobby.
Ich habe im Auto einen Ipaq 1940 und ein TomTom BL GPS mit TT5.
Irgendwann kam mir das Thema Geocaching unter. Im Netz fand ich nicht nur viele Infos, sondern auch GPSTuner.

Einzig die Akkulaufzeit gefällt mir nicht so recht, und das ich im Wald öfters eine Lichtung suchen muß.

Für die Spaziergänge habe ich mir auch Polystyrol eine Halterung gebaut, in der oben der GPS liegt und unter der PDA. Bei Regen kommt eine Tüte rüber.

Papierlos arbeite ich noch neandertalmäßig mit Copy&Paste. Die Einarbeitung in CS dauert noch an.

Empfängermäßig muß sich bei mir noch etwas ändern. Entweder einen günstigen LOOX N oder einen anderen Empfänger zum jetzigen PDA.

so da war es erstmal...


Thomas(Dornier)

Gruesse aus der schoenen Hansestadt Luebeck im Land zwischen den Horizonten

Für Infos über Trialtruckmodellbau lohnt der Besuch auf meiner HP http://www.Thowei.de

Werbung:
Tiberius Elder
Geonewbie
Beiträge: 4
Registriert: Mi 17. Okt 2007, 09:07
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von Tiberius Elder » Fr 19. Okt 2007, 19:10

Ich nutze seit kurzem einen HTC TyTN2 mit GPS Tuner 5.1
In meinen Augen ein nettes Gerät sehr schneller Satfix und sehr zufährlässig.

HIer ein paar Eckdaten zum Gerät:

400MHz
256/128 MB Speicher.
Neuartiger GPS Chip

Lady Biene
Geocacher
Beiträge: 30
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 23:09
Wohnort: Dorfen (LKR Erding)
Kontaktdaten:

Re: FAQ - Der richtige PDA für Geocaching

Beitrag von Lady Biene » Mi 9. Apr 2008, 00:31

Mhmm.. also bisher haben mich die Aussagen zum paperless caching ("Da reicht irgendein PDA") noch nicht wirklich weiter gebracht.. ich bräuchte ein Gerät, was wirklich nur dafür da ist.. hab ja noch mein GPS und mein Autonavi.. will eben nur das drucken sparen und nicht immer alles auf Papier mitschleppen..

Jetzt wird ja zb bei ebay jedes besseres Adressbuch als PDA verkauft..
Wie sähe zum Beispiel mit folgdenden Geräten aus:
http://cgi.ebay.de/Palm-Zire-22-Colour- ... dZViewItem
http://cgi.ebay.de/pda_W0QQitemZ1602271 ... dZViewItem
http://cgi.ebay.de/Palm-Tungsten-E2-PDA ... dZViewItem

Ich möchte halt echt nur irgendwas günstiges für die Cachebeschreibungen und nicht das Superluxus-Gerät :)

Bin für alle Tipps dankbar
Biene

PS: ich habe auch noch sonen uralten Palm Pilot hier liegen.. mit dem wird das ja vermutlich nicht mehr tun, oder? hab den sogar grad bei ebay gefunden:
http://cgi.ebay.de/Palm-Pilot-Professio ... dZViewItem

GeoAtti
Geomaster
Beiträge: 828
Registriert: Do 17. Aug 2006, 13:02

Re: FAQ - Der richtige PDA für Geocaching

Beitrag von GeoAtti » Mi 9. Apr 2008, 08:41

Hiho,

Ich kann dir ein Palm m105 oder ein m130 anbieten. (Gebraucht)
Sind beides SW Geräte mit 8MB Speicher. Der 130er hat einen SD Kartenslot.

Mit Cachemate zum Paperlass Caching perfekt. Fotos sind durch das SW Display natürlich nur eingeschränkt sinnvoll.

Für den 105er würd' ich 6 Euro + Proto (4 Euro) und für den 130er 16 Euro + Porto (4 Euro) haben wollen.

CacheMate kostet 7,95 Euro (bei PDASSI), d.h. du hast im günstigesten Fall mit weniger als 20 Euro eine Cache-Maschine.

Der Uralt-Palm tut es im grunde auch noch (der m105 und m130 ist ja auch nicht gerade brandneu). Die Frage ist wie viel Speicher der hat 2 MB sind arg eng, 4 MB sind okay und 8 MB reichen für 'ne ganze Menge.

Atti

cacherpolice
Geocacher
Beiträge: 45
Registriert: So 15. Jul 2007, 01:06
Wohnort: Jülich / NRW

Re: FAQ - Der richtige PDA für Geocaching

Beitrag von cacherpolice » Mi 9. Apr 2008, 21:58

Also ich benutze einen uralten Typhoon MyGuide 3500 als Strassennavi mit tomtom...
Nachdem ich über einen PocketQuery die Caches als .gpx -Dateien bekommen habe, wandel ich die mittels POIEditor (kostenlos im Netz erhältlich) in .ov2-Dateien um und hab sie somit immer im Blick wenn mein Navi an ist :idea:

Weiterhin lass ich die GPX-Datei durch das ebenfalls kostenlose GPX Spinner (auf geocaching.com herunterladbar) laufen und erhalte so von jedem einzelnen Cache eine HTML-Datei die exakt der im Netz erhältlichen Seite nachempfunden ist (inklusive der letzen 5 Logs) und eine Extra-HTML-Seite mit den decodierten Hints. Welche in jedem PDA speicherbar und nachlesbar sein sollten!

Somit ist paperless-cachen sehr einfach gemacht :lol:

Nur für die Navigation im Waldbenutze ich noch ein Handgerät, aber die Beschreibung ist ja im PDA nachlesbar!

Kurz gesagt: Fürs paperless würd ich mir den billigsten PDA zulegen, der IE-Dateien anzeigen kann und GPX-Spinner!
(Vorausgesetzt du bist Premium-Member :D )
Bild

Benutzeravatar
John-Deere
Geomaster
Beiträge: 799
Registriert: Di 10. Jun 2008, 15:09
Wohnort: 25355 Barmstedt

Re: FAQ - Der richtige PDA für Geocaching

Beitrag von John-Deere » Di 10. Jun 2008, 15:15

Hallo Leute,
ich versuche mich in GC seit paar Tagen.
Habe mir CacheWolf auf mein Vario III geladen und bin echt begeistert.
Für Freeware ein wirklich umfangreiches Programm.

Netter Gruß
John Deere
Schleswig-Holstein

Lady Biene
Geocacher
Beiträge: 30
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 23:09
Wohnort: Dorfen (LKR Erding)
Kontaktdaten:

Re: FAQ - Der richtige PDA für Geocaching

Beitrag von Lady Biene » Mo 18. Aug 2008, 18:26

Hi.. also da ich ja nicht wirklich Ahnung habe, aber die Möglichkeit mir ein neues Handy zuzulegen wollte ich mal fragen, was ihr hiervon für das paperless Cachen haltet:

Palm Treo 500v

http://www.palm.com/de/de/products/smar ... /treo500v/

Danke :)
Biene

GeoAtti
Geomaster
Beiträge: 828
Registriert: Do 17. Aug 2006, 13:02

Re: FAQ - Der richtige PDA für Geocaching

Beitrag von GeoAtti » Mo 18. Aug 2008, 20:29

Hiho,

Ist ein WIndows Moblie 6 Handy .. sollte so gut wie jedes andere Windows Mobile Gerät taugen.

Atti

EW742
Geomaster
Beiträge: 933
Registriert: Mo 11. Sep 2006, 15:14

Re: FAQ - Der richtige PDA für Geocaching

Beitrag von EW742 » Di 19. Aug 2008, 10:12

Palm Treo 500v

http://www.palm.com/de/de/products/smar ... /treo500v/
Ist ein WIndows Moblie 6 Handy .. sollte so gut wie jedes andere Windows Mobile Gerät taugen.
Vorsicht, das ist ein Windows Mobile Smartphone, das Gerät wird komplett über die Tastatur betrieben/gesteuert. Eingaben oder Tippen auf dem Bildschirm ist nicht möglich und man muß die dafür angepassten Anwendungen installieren. Die sind meist noch seltener als die normalen Versionen.

Die WhereIGo-Anwendung für PPC lässt sich beispielsweise nur eingeschränkt mit den Tasten am PPC bedienen, man braucht zwischendurch immer wieder ein Tip auf den Bildschirm.

Gruß
EW742

GeoAtti
Geomaster
Beiträge: 828
Registriert: Do 17. Aug 2006, 13:02

Re: FAQ - Der richtige PDA für Geocaching

Beitrag von GeoAtti » Di 19. Aug 2008, 13:15

Hiho,

Oh - jkein Tocuhscreen ist natürlich ungewöhnlich für ein Palm Gerät.

Ich würd zu einem klassichem Non-Handy (oder Non-"Smartphone" wie das Kind ja seit neustem heisst) als Cachemaschine greifen. 'n T|X oder Livedrive oder sowas in der Richtung. Mit PalmOS, CacheMate (CacheMate für PPC ist ja grottenlahm) und den GeoTools kann einen kein Multi so schnell schocken.

Atti

Antworten