Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Jäger-Hysterie

Käschdle suche dort, wo Schäfle, Kälble und Schiffle her kommt.

Moderatoren: Los Muertos, KajakFun

Enigmatica
Geocacher
Beiträge: 11
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 10:41

Jäger-Hysterie

Beitrag von Enigmatica » So 15. Mai 2011, 19:04

Hallo zusammen,
habe hier ein nettes Beispiel, wie sich manche doch glauben, wichtig machen zu müssen.

http://www.geocaching.com/seek/cache_de ... 4386d18d1c

Die freundlichen LKW Fahrer, die diesen Tunnel als gemütliche Toilette benutzen, hinterlassen wohl keine menschliche Witterung????
Diese Tatsache war bei meinem Besuch des Caches sehr offensichtlich!

Ausserdem führt der Tunnel geradewegs in das Industriegebiet. Bekanntlich arbeiten viele Wildtiere in der Spedition dort. ??

Die Tiere sind nicht so blöd und nehmen einen Umweg durch den Tunnel um die Strasse zu überqueren, sondern nehmen den direkten Weg, und zwar etliche 100 Meter weiter wo beiderseits der Strasse Wald steht. Ich beobachte das sehr oft, denn ich fahre diese Strecke täglich.

Aber der nette Zeitgenosse hat sein Ziel erreicht, der Cache wurde umgehend von GC disabled.

Ich hoffe, der Cache wird dennoch weiterhin besucht. Dieser Tunnel, sollte er tatsächlich als Querungshilfe für Wild gedacht sein, hat mit Sicherheit sein Ziel verfehlt, und niemand sollte sich nun an einem kleinen Döschen stören, das hin und wieder von einem Geocacher be/(ge)sucht wird.

Gruß an alle Cacher in und um Steisslingen

Enigmatica

Werbung:
Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7847
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Jäger-Hysterie

Beitrag von Zappo » So 15. Mai 2011, 19:37

Enigmatica hat geschrieben:Hallo zusammen,
habe hier ein nettes Beispiel, wie sich manche doch glauben, wichtig machen zu müssen.

http://www.geocaching.com/seek/cache_de ... 4386d18d1c

Die freundlichen LKW Fahrer, die diesen Tunnel als gemütliche Toilette benutzen, hinterlassen wohl keine menschliche Witterung????
Diese Tatsache war bei meinem Besuch des Caches sehr offensichtlich!

Ausserdem führt der Tunnel geradewegs in das Industriegebiet. Bekanntlich arbeiten viele Wildtiere in der Spedition dort. ??

Die Tiere sind nicht so blöd und nehmen einen Umweg durch den Tunnel um die Strasse zu überqueren, sondern nehmen den direkten Weg, und zwar etliche 100 Meter weiter wo beiderseits der Strasse Wald steht. Ich beobachte das sehr oft, denn ich fahre diese Strecke täglich.

Aber der nette Zeitgenosse hat sein Ziel erreicht, der Cache wurde umgehend von GC disabled.

Ich hoffe, der Cache wird dennoch weiterhin besucht. Dieser Tunnel, sollte er tatsächlich als Querungshilfe für Wild gedacht sein, hat mit Sicherheit sein Ziel verfehlt, und niemand sollte sich nun an einem kleinen Döschen stören, das hin und wieder von einem Geocacher be/(ge)sucht wird.

Gruß an alle Cacher in und um Steisslingen

Enigmatica
Sorry - recht geben kann ich Dir da leider nicht. An einen Wildtunnel legt man keinen Cache. Punkt. Ob der blödsinnig angelegt ist oder nicht - da würde ich mir als Aussenstehender nicht unbedingt ein Urteil erlauben. Falls der nicht funktioniert, da auf der anderen Seite Menschen einer rückwärtigen Beschäftigung nachgehen, kann man das Problem melden - eventuell mit der Beobachtung des Wildwechsels weiter weg. Vielleicht wird der ja dann auch verlegt/zugemacht/whatever. DANN kannst Du was hinlegen. Einen LP :D

Ansonsten hat der reklamierende Cacher sich nicht wichtig gemacht, sondern nur das gemacht, was jeder Cacher machen sollte - auf eine unrichtig platzierte Dose hingewiesen und das m.E. einigermaßen sachlich. Ich bin auch kein Freund von Archivierungspolizisten - aber in diesem Fall ist es wohl wirklich ein Cacher, der vielleicht sogar in seiner Eigenschaft als Jäger die Sachlage etwas besser beurteilen kann als Du. Da ist überhaupt nix problematisches dabei. Wenn Du das nicht kapierst, bist Du irgendwie falsch.

Schlaf nochmal drüber - und sammel den Mikro ein.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

RSG
Geowizard
Beiträge: 1306
Registriert: So 17. Jul 2005, 17:07
Wohnort: daheim

Re: Jäger-Hysterie

Beitrag von RSG » So 15. Mai 2011, 20:20

Enigmatica hat geschrieben:Hallo zusammen,
habe hier ein nettes Beispiel, wie sich manche doch glauben, wichtig machen zu müssen.
................
Enigmatica
Wenn Du Dich mit wichtigmachen meinst, kann ich das absolut nachvollziehen, wenn Du den SBA meinst kann ich das nicht.

Dieser SBA wurde von einem Kollegen unter seinem Account gemacht weil er dazu steht und für mich die Gründe plausibel rüberbringt. Das sich andere Mitbürger nicht benehmen können und den Tunnel zweckentfremden ist doch kein Freibrief für Geocacher und ihre unüberlegten Dosen.
Gruß R S G

Benutzeravatar
Los Muertos
Geowizard
Beiträge: 2285
Registriert: So 20. Mär 2005, 10:33
Wohnort: Bodensee
Kontaktdaten:

Re: Jäger-Hysterie

Beitrag von Los Muertos » So 15. Mai 2011, 20:43

Hmm.... ich steh Jägern auch eher kritisch gegenüber, weil sich viele doch ganz schön aufblähen und Riesen Tam-Tam gemacht wird wegen nix.
Zur Örtlichkeit kann hier ich nix sagen, werde mir das aber die Tage mal anschauen. :roll: ;)
Bild Bild Bild

Enigmatica
Geocacher
Beiträge: 11
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 10:41

Re: Jäger-Hysterie

Beitrag von Enigmatica » So 15. Mai 2011, 21:17

Möchte nur klarstellen, daß dies NICHT mein Cache ist.
Könnte mir ja eigentlich egal sein.
Mir tut es nur leid, wenn andere Cacherkollegen sich Mühe geben, eine nette Serie zu legen und dann kommt ein Besserwissercacher daher, der offensichtlich auch nicht aus der unmittelbaren Umgebung kommt, die Gegebenheiten nicht kennt und hier SBA einträgt.

Zum allgemeinen Verständins: wenn ein Cache diser Serie nicht gefunden wird, kan auch der Bonus nicht gefunden werden. Somit kann der Owner dann seine gesamte Cachserie einmotten.

Bevor jemand dies hier kritisiert, sollte er diesen Cache mal besuchen und wird feststellen, dass hier niemals ein halbwegs intelligentes Reh oder Hase oder was auch immer durchlaufen wird.

Gruß
Enigmatica

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7847
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Jäger-Hysterie

Beitrag von Zappo » So 15. Mai 2011, 21:40

Enigmatica hat geschrieben:....Zum allgemeinen Verständins: wenn ein Cache diser Serie nicht gefunden wird, kan auch der Bonus nicht gefunden werden. Somit kann der Owner dann seine gesamte Cachserie einmotten......
Irgendwie wird hier das Gedeih und Verderb einer Serie hier sehr hoch gehängt.

An in Betrieb befindlichen Wildüber- und unterführungen hat ein Cache nix verloren - genau wie an Hochsitzen, Salzlecken und anderen jagdlichen und naturschützerischen Einrichtungen. Deren Funktionalität zu beurteilen, steht da an etwas nachgeordneter Stelle - zumindest für Cacher - MEINES Erachtens. Im Gegensatz zu LostPlaces, Diskussionen, wem die Unterführung gehört und ähnlichen Mätzchen ist da eine wirkliche Störung zu erwarten.

Am meisten geht mir aber Deine abwertende Betitelung des SBA-Loggers auf den Zeiger. Falls Du das nicht mitbekommen hast - dies ist ein Kollege - Sportsfreund - Kamerad - what ever. Der unter SEINEM Namen die für IHN bestehenden Bedenken geäußert hat - das ist erstmalzu akzeptieren.

Zappo - Nein, ich bin kein Jäger
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
JR849
Geowizard
Beiträge: 2082
Registriert: Sa 18. Nov 2006, 23:16
Kontaktdaten:

Re: Jäger-Hysterie

Beitrag von JR849 » Mo 16. Mai 2011, 00:01

Zappo hat geschrieben:An in Betrieb befindlichen Wildüber- und unterführungen hat ein Cache nix verloren - genau wie an Hochsitzen, Salzlecken und anderen jagdlichen und naturschützerischen Einrichtungen.
... egal wie sinnbefreit die Argumentation der Jägerschaft auch sein mag. *anfüg

Es gibt Dinge, die müssen einfach nicht sein. Dazu gehören an den im Zitat genannten Örtlichkeiten einen Cache zu verstecken, auf ernst zu nehmende SBA-Logs gleich einzudreschen und mit irgendwelchen hanebüchenen Dingen wie "Jetzt muss der Owner die ganze Serie archivieren" *MitDenArmenInDerLuftWedelndImKreisRennUndWeibischSchrei irgendetwas bewirken zu wollen. :roll:

Benutzeravatar
wolkenreich
Geomaster
Beiträge: 924
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 07:13
Wohnort: Leipzig

Re: Jäger-Hysterie

Beitrag von wolkenreich » Mo 16. Mai 2011, 06:01

.. wahrscheinlich hat der Jäger-Cacher recht, .. und wenn man sich das Profil anschaut, ist er ja auch als Cacher ne Nummer mit knapp an 1000 Funden; der Account kein Sockenpuppen Account.

Als Owner würde ich mir wahrscheinlich aber auch wünschen, dass er mich direkt anschreibt und um eine Verlegung bittet, statt gleich die SBA Keule zu schwingen.

Als Cacher denke ich noch "Warum immer kuschen, ständig im Rückwärtsgang?" .. egal mit wem wir hier als "Cach-Gegner" zu tun haben .. die denken doch meistens nur an sich. Ganz wenige Ausnahmen (wie die Gesellschaft des Müritz NationalParks) haben versucht einen Kompromiss zu finden, dem zu Grunde liegt, dass auch der Cacher seinen Spass haben kann.

Klar bedeutet das Konfrontation.. aber sein wir mal ehrlich: Man sollte es mit dem "Duckmäusern" mal nicht übertreiben, denn wenn die Cacher zusammen halten, würde ich gern mal erleben, wer den längeren Atem im "Neuverlegen" VS "Entfernen/melden" hat. ein Jäger VS 30 potentiellen Findern/monatlich .. denen ihr Hobby genauso viel Einsatz wert ist .. wie dem Jäger? da kann der Jäger nicht gewinnen. Und ob Groundspeak archiviert oder nicht, ist auch an anderen Stellen schon egal gewesen: wenn die Location gut ist, wird sie auch nach dem Archiv besucht, Listings werden ja nur sehr selten komplett entfernt.

Wir sind doch nun alle keine Rowdys, bzw .. die wenigsten achten nicht auf Ihre Spielwiese .. darum .. ich sags nochmal: laßt Euch nicht überall die Butter vom Brot nehmen.
BildBild

Benutzeravatar
KoenigDickBauch
Geoguru
Beiträge: 3166
Registriert: Mo 9. Jan 2006, 17:06
Ingress: Enlightened

Re: Jäger-Hysterie

Beitrag von KoenigDickBauch » Mo 16. Mai 2011, 08:27

Was ist an einem SBA so schlimm, das viele gleich in Abwehrhaltung gehe und den Logger Besserwissercacher nennen?

Jeder kann Fehler machen und seine noch so durchdachte Platzwahl für den Cache ist unglücklich gewählt. Die Bedürfnisse an einen Platz sind so mannigfaltig, das man selber nicht alle kennen kann.

Sollte der Cache wirklich in einem Wildtunnel liegen, dann sollte er gleich entfernt werden.

Argumentationen wie: "Der Ort wurde schon von LKW-Fahrer als Toilette genutzt.", sind kein Freibrief, da ein Cache zu legen. Und was ist an einer Toilette so interessant, das man da ein Cache hin legt. Oder "Er hätte den Owner erst man anschreiben sollen", ändert nichts an der Sachlage, rettet vielleicht nur das Ansehen des Owners, wobei ich selber ein SBA als nicht so schlimm sehe.

Nehmt doch alles nicht so ernst.
.
"Di fernunft siget!" (J.J.Hemmer 1790 Mannheim)
Bild

HappySilke
Geocacher
Beiträge: 47
Registriert: Di 3. Mai 2011, 07:53
Wohnort: EN-Kreis
Kontaktdaten:

Re: Jäger-Hysterie

Beitrag von HappySilke » Mo 16. Mai 2011, 09:05

Der Owner schreibt in seiner Beschreibung selber: Achtung Wildwechsel. Also ist er sich bewusst, dass dort Wild wechselt. Das find ich schon alleine ein Grund, dass man keinen Cash legt, wenn man das doch weiss!

Alleine das sollte doch zu bedenken geben, dass die Stelle veilleicht nicht so glücklich ist.


Zusätzlich die HInweise, dass man auf die Kids aufpassen soll wegen der Straße. Wenn ich solche Hinweise lese, dann hab ich rasende Autos vor Augen und die Casher am Seitenstreifen langschleichend. Also noch ein Grund, den Cash zu verlegen.
Viele Grüsse von HappySilke und die Cachdoggys Paula, Lucy und Finchen

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder