Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Geocaching Geschäft

GPS-Empfänger statt Kuckucksuhr!

Moderator: Schnueffler

Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9652
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Ingress: Enlightened
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Re: Geocaching Geschäft

Beitrag von Schnueffler » Do 29. Dez 2011, 22:04

Aber mal ne ganz andere Frage: Hast Du Dir schon über die Gesellschaftsform Deiner Firma Gedanken gemacht? Oder ist das nur eine Schnapsidee, die du hier ins Forum schmeisst?
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene

Werbung:
Benutzeravatar
speedy2011
Geomaster
Beiträge: 532
Registriert: So 10. Jul 2011, 17:41
Wohnort: NRÜ

Re: Geocaching Geschäft

Beitrag von speedy2011 » Do 29. Dez 2011, 22:38

Schnueffler hat geschrieben:Aber mal ne ganz andere Frage: Hast Du Dir schon über die Gesellschaftsform Deiner Firma Gedanken gemacht? Oder ist das nur eine Schnapsidee, die du hier ins Forum schmeisst?
Das ist doch jetzt wohl klar: e shop :D

Edit: Besser ist noch Ich-AG. Da wird die Pleite von mir gesponsort. :kopfwand:
Viele Grüße
Jens

Bild Bild Bild
Auf der Suche mit HTC One X, Oregon 450 und etrex 10.

Benutzeravatar
dermönch
Geocacher
Beiträge: 96
Registriert: Sa 12. Mär 2011, 07:57
Wohnort: Hinten links
Kontaktdaten:

Re: Geocaching Geschäft

Beitrag von dermönch » So 15. Jan 2012, 10:57

Hallo zusammen,

Ich verfolge diesen Thread nun auch schon etwas länger...
Interessant fände ich einen Geocachingshop schon und ich gebe auch ehrlich zu dass ich ihn auch sicherlich nutzen würde, auch wen ich dazu erst 20km fahren muss.

Was mit Sicherheit Probleme bereiten wird:
  • Werbung?
    Naja, ich will gar nicht wissen, wie lange es unser Hobby noch geben wird, wenn manch anderer so weiter macht. Es sind wirklich sehr schöne Projekte dabei und ich finde diese sind es auch wert, sie zu respektieren...
    Aber: Wenn man das ganze dann noch im Internet auf komplett ungeschützten Seiten für Touristen breit schlägt, dann iwrd es sicherlich bald aus sein.
  • Artikel, die man immer brauchen kann?
    Ja, fände ich auch wirklich sinnvoll. Ich habe in meiner Umgebung genau 2 geschäfte, die ich aus diesem grund des öfteren besuche. Und nein, das sind keine Supermärkte/Metzgereien/Baumärkte!
    Diese Geschäfte halten sich vermutlich mit normalen Outdoorartikeln und lassen die Sache Geocaching im Hintergrund mitlaufen, ohne dass der Nromalbürger (In der Fachsprache auch Muggel genannt) wirklich etwas davon mitbekommt.
Denn wenn ich einen Wanderrucksack besorge in einem Outdoorshop und diesen anschließend im LP, iim Wald oder sonstwo mit zum Cachen nehme, dann kann ich ja schlecht behaupten, dass ich ihn nicht zum Cachen bräuchte...
Ein Muggel bemerkt davon sicher nichts, weil er einen normalen Rucksack nicht von einem Cacherrucksack, der im Normalfall auch ein normaler Rucksack ist, unterscheiden kann.

Um Kletterausrüstung zu vertreiben, brauchst Du wenn ich das noch ganz richtig weiß, sogar eine Lizens.
Aber auchich habe einen Großteil meiner Kletterausrüstung aus einem völlig normalen Outdoorshop (der seinen Stammsitz nicht im Internet hat). Der Vorteil für mich besteht schlicht und einfach darin, dass ich das, was ich haben will, vorher direkt ausprobieren/anprobieren kann.


Das ist meine Statement zu der Sache.
Jeder darf auch heirzu denken was er will, ich habe mien Meinung!

mfG derMönch
Die Signatur befindet sich aus Platzgründen auf der Rückseite!!!

TweetyHH
Geomaster
Beiträge: 603
Registriert: Do 8. Jun 2006, 11:37
Wohnort: 22529 Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Geocaching Geschäft

Beitrag von TweetyHH » So 15. Jan 2012, 13:16

Also ich denke für einen reinen Geocaching Shop wird nur in sehr dich besiedelten Gebieten ein Markt sein - also so Berlin, Hamburg, München, Pott. Im eher ländlichen Gebieten (Orthenau ist für mich das nun mal, ich glaube nicht, dass sich das so sehr verändert hat in den letzten 4 Jahren als ich da häufiger war) seh' ich das nicht. Hier kann ich mir das nur vorstellen als weiteres Angebot in einem bestehen Laden (möglichst thematisch nicht zu weit weg, etwa Wanderbedarf) oder aber als Nebenerwerb in der heimischen Doppelgarage.

Rupa
Geowizard
Beiträge: 1121
Registriert: Do 10. Jun 2010, 00:32
Wohnort: 45133 Essen
Kontaktdaten:

Re: Geocaching Geschäft

Beitrag von Rupa » So 15. Jan 2012, 13:23

TweetyHH hat geschrieben:Also ich denke für einen reinen Geocaching Shop wird nur in sehr dich besiedelten Gebieten ein Markt sein - also so Berlin, Hamburg, München, Pott.
Nun befinden sich aber doch die existierenden Ladengeschäfte alle jwd. In Berlin und im Ruhrgebiet gibt es dagegen keinen. Ich denke mal, der meiste Umsatz wird so oder so über den Versandhandel generiert. Dafür braucht man ein Lager. Und warum sollte man das nicht dann gleich auch für ein paar Stunden/Woche für Publikumsverkehr öffnen? Und wo ist sowas wohl günstiger, am Ku'damm oder auf der Dorfstraße in Hintertupfingen?

just my 2¢...

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7957
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Geocaching Geschäft

Beitrag von Zappo » So 15. Jan 2012, 19:14

Rupa hat geschrieben:......Dafür braucht man ein Lager. Und warum sollte man das nicht dann gleich auch für ein paar Stunden/Woche für Publikumsverkehr öffnen? ......
Allerdings wage ich zu bedenken zu geben: Rein kostenmäßig gesehen ist der Schritt vom Lager hin zum Publikumsverkauf enorm.

Selbst angenommen, die Räumlichkeiten würden sich dafür eignen - was ja normalerweise ein umgenutzter Kellerraum o.ä. nicht tut - Stichwort Klingel, Eingang, zweiter Fluchtweg, Heizung usw - mal abgesehen von Repräsentation: - In dem Moment, wo Leute kommen, wird's kritisch: Da mußt Du heizen, aufräumen, nach Vorschrift Ware auszeichnen, zum bestimmten Zeitpunkt da sein (Ersatzpersonal?), entsprechende Versicherungen löhnen (wenn jemand die Treppe runterfällt) bis hin zur GEZ-Zwangsabgabe ab 2013 (unabhängig von Gerätebesitz)....da läppert sich ganz schön was zusammen. Und wenns blöd läuft, merkt es die Gemeinde und drückt Dir noch nen zusätzlichen Stellplatz (bzw. bei Nichtschaffbarkeit 10.000.- Abschlag) aufs Auge.

Nöh, wenn das einigermaßen reell ablaufen soll, macht man da ein riesen Faß auf.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Antworten