Seite 2 von 2

Re: Goldcaching

Verfasst: Fr 22. Mär 2013, 12:29
von JoergKS(eh.DWJ_Bund)
DL3BZZ hat geschrieben:Und HIER noch etwas dazu
Ich bin gespannt, was da in gut 11 Stunden passiert.

Denn nach https://www.facebook.com/goldcaching bzw. dort verlinktem Cotdowntimer (http://www.timeanddate.com/countdown/to ... hing&csz=1) scheint da aber gar nichts abgesagt zu sein, was in dem HNA-Artikel veröffentlich wurde...

Und wenn ich die HNA-Leserkommentare richtig interpretiere, scheint da kein unbeschriebenes Blatt diese Aktion (auf Kosten des Ansehens der Freizeitbeschäftigung Geocaching) durchzuführen...

Re: Goldcaching

Verfasst: Fr 22. Mär 2013, 12:34
von MadCatERZ
DL3BZZ hat geschrieben:Und HIER noch etwas dazu
OK, jetzt hauen die Waldbesitzer aber ganz schön auf die Ka... :
Hier gibt es eine Gesetzeslücke
Die betroffenen Waldbesitzer haben das Gold-Caching im Vorfeld als rechtswidrig eingestuft
Man könnte meinen, dass es um sonstwas Anrüchiges geht...
Allerdings haben die Gold-Cacher auch eine tolle Steilvorlage für einen Schlag gegen das "Geocashing" geliefert, Chapeau!

Re: Goldcaching

Verfasst: Fr 22. Mär 2013, 13:14
von FledermausSheriff
Ärgerlich, ärgerlich... da hätte ich mich auch angemeldet, vierzig Riesen kann man immer gut gebrauchen :D

Re: Goldcaching

Verfasst: Fr 22. Mär 2013, 16:53
von kohlenpott
Vor ein paar Jahren hätten die für dieselbe Kohle noch fast 4 Kilogramm Gold unters Volk werfen können. Aber wie heißt es so schön: Wer zu spät kommt, den bestraft die Börse (oder so ähnlich). :D

Re: Goldcaching

Verfasst: Fr 22. Mär 2013, 23:44
von Starglider
MadCatERZ hat geschrieben:
Die betroffenen Waldbesitzer haben das Gold-Caching im Vorfeld als rechtswidrig eingestuft
Man könnte meinen, dass es um sonstwas Anrüchiges geht...
Wenn man sich vor Augen führt wie so manche Leute vorgehen wenn es nur um einen FTF geht dann bekommt man eine Ahnung was eine Meute anrichten könnte die mit der Kombination aus Jagdfieber und Geldgier startet und wo jeder alle Mittel einsetzt die ihm irgendeinen Vorteil verschaffen könnte. Ich kann verstehen wenn jemand das nicht auf seinem Grundstück duldet.