Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

YAKzu << vs. >> Geocache Scanner

Windows-Tool zur Cacheverwaltung und formatierten Druckausgabe.

Moderator: Schnueffler

Benutzeravatar
Black-Jack-Team
Geomaster
Beiträge: 983
Registriert: Do 6. Mai 2004, 00:02

Beitrag von Black-Jack-Team »

Nein, du bist richtig!

Hier hat Björn aka Neromancer2K4 angefangen:
Neuromancer2K4 hat geschrieben:Ich habe dann mal den ersten Schritt gemacht:

hier: http://sourceforge.net/projects/yagcu/
liegt erst mal nicht viel, aber zum Beispiel eine 100% Topografix-kompatieble Klasse, um GPX1.0 und GPX1.1 Dateien zu lesen und zu schreiben.

Inklusive der Möglichkeit, auf die frei definierbaren Erweiterungen im Format zurückzugreifen. (So, wie Groundspeak das macht)
Stammt aus: http://www.geocache-forum.de/viewtopic.php?t=1942

Grüße
Ralph
Übrigens: Ich geh' jetzt cachen ... :)
Tut ihr es auch, oder wollt ihr nur darüber reden? :D
Bild
ChopperMUC
Geocacher
Beiträge: 64
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:19
Wohnort: München - Solln

Beitrag von ChopperMUC »

Also,
seit dems das YAGU gibt, war ich schon 3 mal mit PDA & GPS cachen, auf dem PDA den OZI Explorer und das YAGU, beide ergänzen sich hervorragend.
Ich glaube nicht, dass es Sinn macht, wenn der Björn die 1000ste Moving-Map-App (also ne Software die ne Karte mit Standpunkt, Wegpunkten, Abstand usw) schreibt, da gibts schon genügend wie Sand am Meer. Der Aufwand sowas zu machen ist auch nicht wirklich ohne, weil man ja auch noch ein PC-Tool brauchen würde, Karten zu kalibrieren. Das ist bei größeren Karten alles andere als trivial, wegen der verschiedenen Projektionsarten wo ja schon die TOPO 50 und 200 Bayern unterschiedliche haben. Da is nix mit einfacher Offset und 1 Pixel in YX ist soundsoviel Meter .... mitliefern kann man auch keine Karten, weil, da gibts (auch wenn es unter GnU läuft) Copyrightprobleme, und die Jungs mit den TOPOs sind da ziemlich uneinsichtig.
Vor dem Cahcen markiere ich alle Caches, die in der Nähe des Targets sind (mit der Mittelpunkt suchen Funktion im YAGU), exportiere eine .wpt für OZI und die HTMLs mit dem YAGU. Dann hab ich vor Ort alles, was ich brauche und muss nur noch hoffen, dass die Batterien halten ;-)
Das finde ich schon ziemlich grenzgenial.
Benutzeravatar
wingster
Geocacher
Beiträge: 79
Registriert: Sa 4. Dez 2004, 18:26

Beitrag von wingster »

Black-Jack-Team hat geschrieben:Nein, du bist richtig!

Hier hat Björn aka Neromancer2K4 angefangen:
Neuromancer2K4 hat geschrieben:Ich habe dann mal den ersten Schritt gemacht:

hier: http://sourceforge.net/projects/yagcu/
liegt erst mal nicht viel, aber zum Beispiel eine 100% Topografix-kompatieble Klasse, um GPX1.0 und GPX1.1 Dateien zu lesen und zu schreiben.

Inklusive der Möglichkeit, auf die frei definierbaren Erweiterungen im Format zurückzugreifen. (So, wie Groundspeak das macht)
Stammt aus: http://www.geocache-forum.de/viewtopic.php?t=1942

Grüße
Ralph
da zahlt sich ja lesen doch aus... :oops:

ich schau mal vorbei! aber wie gesagt... die liebe zeit...

danke für den hinweis und bis bald!

wingster
Benutzeravatar
wingster
Geocacher
Beiträge: 79
Registriert: Sa 4. Dez 2004, 18:26

Beitrag von wingster »

yo, es geht ja auch nicht um ein mega tool mit karte usw...

meine bemühungen sehen, grob skizziert, so aus:

- auto-download von gpx/loc/evtl. auch direkt aus der seite gezogenen informationen zu den caches

- direktes einpflegen in die top50/XX karten-sw-datenbank

- sync von topXX-db mit gpsr

so stelle ich mir das vor... meine momentanen tools sind halt top50 und garmin ohne karte, den rest als gedruckte seiten dabei... für mich wäre das o.g. schon ein großer schritt nach vorne!

mit vorhandenen tools läßt sich das ja auch irgendwie bewerkstelligen, aber...

es geht halt auch um den spaß am programmieren und tüfteln, neue technologien und formate (z.b. xml, usb, etc.) probieren sich ja auch besser aus wenn ein konkreter anlass vorliegt. es geht nicht um das mega tool und die geocaching killer-app sondern um den spaß bei der sache und das sinnvolle verplempern von freizeit durch die kombination von hobbys, andere basteln lampen oder mega-aufwendige multi-caches...

von daher, let's go...

wingster
Nepomuk2002
Geocacher
Beiträge: 225
Registriert: Do 3. Feb 2005, 19:52
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von Nepomuk2002 »

Also ich habe mir das Tool mal runtergeladen, und habe es mit meinen Daten gefüttert. Ich finde das Manual ist sehr gut beschrieben, so dass auch Newbies wie ich damit umgehen können. Nach einigen Momenten waren alle Caches aus meiner Umgebung enthalten. Die Ausgabeseiten sind sehr gut gestaltet, die Spoilerfotos gleich mit enthalten was ich sehr begrüße.
Ich bin zufrieden und werde den Scanner jetzt immer nutzen. Schade ist nur das man bei der Indexseit nicht die Sortierung beeinflussen kann. Ich würde es mir wünschen eine Anordnung nach Entfernung zu haben.
Macht weiter so und munter bleiben!
Bild
Bild
goldensurfer
Geoguru
Beiträge: 3227
Registriert: Di 12. Okt 2004, 09:41
Wohnort: Fürth
Kontaktdaten:

Beitrag von goldensurfer »

Nepomuk2002 hat geschrieben:Schade ist nur das man bei der Indexseit nicht die Sortierung beeinflussen kann. Ich würde es mir wünschen eine Anordnung nach Entfernung zu haben.
Hallo Nepomuk2002,
die individuelle Sortierung wird von vielen Cachern gewünscht - steht auch schon auf der feature request Liste. Bitte auf die neue Version im April warten, da wird's wahrscheinlich drin sein.
eCiao Bild
Ralf aka goldensurfer

Bild Hardcoreprogrammierer verwechseln Weihnachten mit Halloween, weil: OCT 31 == DEC 25
Nepomuk2002
Geocacher
Beiträge: 225
Registriert: Do 3. Feb 2005, 19:52
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von Nepomuk2002 »

Super dann kann ich ja hoffen!
Bild
Bild
Nepomuk2002
Geocacher
Beiträge: 225
Registriert: Do 3. Feb 2005, 19:52
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von Nepomuk2002 »

Was auch nett wäre eine Sorierung nach Ortname wo sich der Cache befindet, aber das wird bestimmt kaum gehen, oder?

Ist es eigentlich auch möglich, nur die Seiten zu erneuern, ohne das man die Bilder von Mapquest und Geocaching.com wieder mit runterladen muss?
Ich würde nämlich gern die LOGS auf dem neuseten Stand bringen ohne immer so lange warten zu müssen!

Oder habe ich da was übersehen? Kann man das machen? Bitte um Aufklärung!
Bild
Bild
Benutzeravatar
Black-Jack-Team
Geomaster
Beiträge: 983
Registriert: Do 6. Mai 2004, 00:02

Beitrag von Black-Jack-Team »

Edit: Huch falsch! Habe das wohl mit YaGcU und Cachewolf verwechselt.
Siehe auch Beitrag von goldensurfer s.u.
Sorry

Dieses "nicht-erneut-Downloaden" ist aber natürlich eine enorm wichtige Funktion, schon allein um die Groundspeak-Server nicht völlig unnötig zu belasten! Das schadet ja allen Geocachern!

Grüße
Ralph
Zuletzt geändert von Black-Jack-Team am So 3. Apr 2005, 19:42, insgesamt 1-mal geändert.
Übrigens: Ich geh' jetzt cachen ... :)
Tut ihr es auch, oder wollt ihr nur darüber reden? :D
Bild
goldensurfer
Geoguru
Beiträge: 3227
Registriert: Di 12. Okt 2004, 09:41
Wohnort: Fürth
Kontaktdaten:

Beitrag von goldensurfer »

Nepomuk2002 hat geschrieben:Was auch nett wäre eine Sorierung nach Ortname wo sich der Cache befindet, aber das wird bestimmt kaum gehen, oder?
Nein, das haut nicht hin - diese Information kann ich ja nirgendwo her beziehen. Was in der nächsten Version gehen wird, ist die Möglichkeit, die Indexliste nach verschiedenen Kriterien zu sortieren.
Ist es eigentlich auch möglich, nur die Seiten zu erneuern, ohne das man die Bilder von Mapquest und Geocaching.com wieder mit runterladen muss? Ich würde nämlich gern die LOGS auf dem neuseten Stand bringen ohne immer so lange warten zu müssen!
Nein, bislang nicht. Ist aber ne gute Idee, das werde ich auf jeden FAll als feature request mit aufnehmen. Danke für die Anregung!
eCiao Bild
Ralf aka goldensurfer

Bild Hardcoreprogrammierer verwechseln Weihnachten mit Halloween, weil: OCT 31 == DEC 25
Antworten