Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Fehlermeldung bei eigene Cachefunde laden

Windows-Tool zur Cacheverwaltung und formatierten Druckausgabe.

Moderator: Schnueffler

Benutzeravatar
RadlerAndi
Geocacher
Beiträge: 240
Registriert: Di 19. Aug 2008, 18:18
Wohnort: 10315 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Auch Fehler bei eigene Finds!!!

Beitrag von RadlerAndi » Fr 7. Nov 2008, 09:00

was, du auch? Na is ja nen Ding... </ironie off>


edit: och menno, nach der Zusammenführung ist der Witz dahin ;)
Zuletzt geändert von RadlerAndi am Fr 7. Nov 2008, 10:20, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß, RadlerAndi

Werbung:
Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9651
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Ingress: Enlightened
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Re: Fehlermeldung bei eigene Cachefunde laden

Beitrag von Schnueffler » Fr 7. Nov 2008, 10:11

ReKa hat geschrieben:
Schnueffler hat geschrieben:Dabei handelt es sich vermutlich um einen Fehler, der aufgrund der Designänderung auftritt. Groundspeak hat den gesamten Quellcode der Pages mal wieder geändert, was nun zu den Problemem führt. Wird analysiert werden bzw in der komplett neuen Version des CS dann auch behoben sein.
wann wird es die neue Version geben?
die Version 5.2 ist ja nun fast ein Jahr alt...
Eine neue Version ist in der Mache, wird aber mit Sicherheit noch etwas dauern. Genaueres kann mit Sicherheit goldensurfer sagen.

Ralf, übernehmen Sie...
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene

Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9651
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Ingress: Enlightened
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Re: Auch Fehler bei eigene Finds!!!

Beitrag von Schnueffler » Fr 7. Nov 2008, 10:15

M.Rose hat geschrieben:Hallo Leute,

auch ich habe dort ein Problem mit meinem Usernamen. Kann es mit dem Punkt zu tun zu haben??


Gruß
Markus
Ich habe Deinen Thread mit dem bestehenden zusammengeführt. Man muss nicht für jede Frage einen neuen Thread eröffnen. Man kann auch bestehende Threads weiterführen. Threads haben kein Mindesthaltbarkeitsdatum und werden nicht schlecht. Und als Geocacher solltest Du doch das Suchen gewöhnt sein.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene

Axel2
Geocacher
Beiträge: 34
Registriert: Sa 8. Nov 2008, 10:56

Re: Fehlermeldung bei eigene Cachefunde laden

Beitrag von Axel2 » Sa 8. Nov 2008, 11:06

fekon hat geschrieben:Eine weitere Umgehungsmöglichkeit ist die Nutzung von geolog. Unter Linux kann man ...
Vielen Dank für den Tipp mit geolog!
Damit gibt es auch einen einfachen Weg für Windows-Nutzer, _ohne_ Linux-Befehle:
(Spezielle Zeichen im Usernamen oder Passwort gehen hier aber wohl auch nicht.)


GEOLOG DOWNLOADEN UND INSTALLIEREN:

http://geolog.sourceforge.net/geolog_de.html
> Download: Zip-Archiv...
- Entpacken nach z.B. c:\Programme\geolog\
- geolog.exe ausführen
- Fragen beantworten; ACHTUNG: Bei "specifiy editor" none eingeben!
- Ansonsten konnte man glaube ich alle Default-Werte übernehmen.
- Geolog saugt sich die gefunden Caches aus dem Internet

Wenn das fertig ist:
Eine Datei mit folgenden 2 Zeilen erstellen, kein Zeilenumbruch nach der zweiten Zeile!
#sort-by: Found##<##GCid#
#>#

Diese Datei hier speichern:
C:\Programme\geolog\gcdir\found\index0.tmpl
Darauf achten, daß die Datei nicht "index0.tmpl.txt" heißt!
Fall man einen anderen Pfad als den Default-Pfad angegeben hat,
muß man "C:\Programme\geolog\gcdir" anpassen

INSTALLATION FERTIG.


EIGENE FUNDE RUNTERLADEN:
- geolog.exe ausführen

Die eigenen Funde stehen jetzt in:
C:\Programme\geolog\gcdir\found\index0.html


EIGENE FUND IN GEOCACHESCANNER IMPORTIEREN:
C:\Programme\geolog\gcdir\found\index0.html importiern, geht so:

- GeocacheScanner starten
- Arbeitsliste öffnen (z.B. mit STRG-W)
- oben: "aus Datei"
- unten KEIN Häckchen bei "Finds & Ignores verwerfen"
- Dateiformat: "Waypoint-Textdatei"
- Laden
- Dateityp: "Alle Dateien"
- Auswählen: C:\Programme\geolog\gcdir\found\index0.html
- Jetzt müßten alle gefundenen Caches angezeigt werden;
Alle markieren (z.B. STRG-A)
- Mit drag-and-drop rüberziehen auf das Kästchen "Gefunden" (links)
- Speichern anklicken.

Hoffe, es ist hilfreich.
Axel

ReKa
Geocacher
Beiträge: 75
Registriert: Do 21. Sep 2006, 10:53
Wohnort: Troisdorf

Re: Fehlermeldung bei eigene Cachefunde laden

Beitrag von ReKa » Sa 8. Nov 2008, 23:54

Axel2 hat geschrieben:Vielen Dank für den Tipp mit geolog!
Damit gibt es auch einen einfachen Weg für Windows-Nutzer, _ohne_ Linux-Befehle:
klasse!

Ich hatte auch schon vor, mich mit geolog näher zu beschäftigen, um die Liste automatisch generieren zu lassen, aber dank deiner guten Anleitung erübrigt sich das jetzt.

Allerdings:
Ich würde das Häkchen bei "Finds & Ignores verwerfen" auf jeden Fall machen, damit die in der Vergangenheit gefundenen und bereits im Geocache-Scanner bekannten Founds erhalten bleiben und nur die Differenz über die neue Methode hinzukommt. Denn bekanntlich fehlen ja das korrekte Found-Datum sowie nähere Angaben zu archivierten Caches, die ich bei den alten möglichst nicht löschen will.
Bild

Axel2
Geocacher
Beiträge: 34
Registriert: Sa 8. Nov 2008, 10:56

Re: Fehlermeldung bei eigene Cachefunde laden

Beitrag von Axel2 » So 9. Nov 2008, 08:59

ReKa hat geschrieben: dank deiner guten Anleitung erübrigt sich das jetzt.
Freut mich; dann hat es sich schon gelohnt, die Anleitung zu schreibe.
Ich kannte geolog vorher noch nicht, ich finde es aber ein sehr interessantes Programm
ReKa hat geschrieben: Ich würde das Häkchen bei "Finds & Ignores verwerfen" auf jeden Fall machen, damit die in der Vergangenheit gefundenen und bereits im Geocache-Scanner bekannten Founds erhalten bleiben und nur die Differenz über die neue Methode hinzukommt. Denn bekanntlich fehlen ja das korrekte Found-Datum sowie nähere Angaben zu archivierten Caches, die ich bei den alten möglichst nicht löschen will.
Stimmt. Wenn man schon alle Found-Caches im CS hat, erscheint dann allerdings beim Import eine leere Liste, was dann so aussieht, als ob der Import nicht geklappt hat. Aber ich denke jetzt auch, daß es besser ist, das Häkchen gesetzt zu lassen.

"nähere Angaben zu archivierten Caches": Welche Angaben sind denn das und wo hat CS die herbekommen?

Axel

ReKa
Geocacher
Beiträge: 75
Registriert: Do 21. Sep 2006, 10:53
Wohnort: Troisdorf

Re: Fehlermeldung bei eigene Cachefunde laden

Beitrag von ReKa » So 9. Nov 2008, 15:33

Axel2 hat geschrieben: "nähere Angaben zu archivierten Caches": Welche Angaben sind denn das und wo hat CS die herbekommen?

Axel
Wenn du einen Found einträgst, ermittelt CS aus anhand des WP alle Infos wie Beschreibung, Koords, Difficulty, etc. Wird der Cache anschließend irgendwann archiviert, bleiben dir die Daten in der Liste der eigenen Founds erhalten.

Willst du einen Cache als Found eintragen, nachdem er archiviert wurde, dann bekommt CS diese Infos nicht mehr und du hast außer dem WP nur lauter Fragezeichen in deiner Liste.

Daher ist es schöner, die alten Foundeinträge im CS gut aufzuheben ;)

Grüße,
ReKa
Bild

Axel2
Geocacher
Beiträge: 34
Registriert: Sa 8. Nov 2008, 10:56

Re: Fehlermeldung bei eigene Cachefunde laden

Beitrag von Axel2 » So 9. Nov 2008, 20:30

ReKa hat geschrieben:Wenn du einen Found einträgst, ermittelt CS aus anhand des WP alle Infos wie Beschreibung, Koords, Difficulty, etc. Wird der Cache anschließend irgendwann archiviert, bleiben dir die Daten in der Liste der eigenen Founds erhalten.
Danke, gut zu wissen. Werde wohl aus einem Backup eine alte found.bin rausfischen ;)

Axel

doncorso
Geocacher
Beiträge: 51
Registriert: Mi 14. Sep 2005, 20:07

Re: Fehlermeldung bei eigene Cachefunde laden

Beitrag von doncorso » Mi 28. Jan 2009, 13:03

Danke, Axel2, für die Anleitung: hat bestens geklappt.

DC

.

sschwarz
Geonewbie
Beiträge: 1
Registriert: Di 10. Jan 2012, 07:42

Re: Fehlermeldung bei eigene Cachefunde laden

Beitrag von sschwarz » Mi 11. Jan 2012, 02:12

Hallo,

mag die Frage ja für manche blöd erscheinen, aber trotzdem....

Wie lade ich von der GC-Seite meine Founds als .loc-Datei runter?

Ich kann zwar alle gefundenen bei einer Radiussuche ausblenden, aber doch nicht gerade einblenden.
Es gibt zwar mit geolog ein nettes Tool, was irgendwie auf die Daten zugreifen kann, aber eine Möglichkeit, daraus eine founds.loc zu erzeugen, habe ich noch nicht gefunden. Wäre bei steigender Foundzahl echt einmal ein Beitrag ...

Antworten