Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Dokumentation WolfLanguage

Papierloses Cachen.

Moderatoren: MiK, arbor95, pfeffer

Antworten
Benutzeravatar
alaric11
Geocacher
Beiträge: 102
Registriert: Mo 23. Mai 2005, 08:04
Kontaktdaten:

Dokumentation WolfLanguage

Beitrag von alaric11 » So 28. Aug 2005, 08:49

Hallo,

ich hab auf verschiedenen Seiten was von der "WolfLanguage" gelesen.
Da mein GPS kein Peilung/Richtung unterstützt wäre ich daran recht interessiert. Wo gibts denn Dokumentation dazu und wie benutzt mans aus dem CacheWolf raus?

Alaric
zumo 660 mit CN 2012.2, GPSmap 62st mit Recreational Map Europe, CN 2012.1 und OSM, eTrex Vista hCX mit Topo Deutschland v2 und OSM, Samsung Galaxy SII mit GeOrg, c:Geo

Werbung:
Kalli
Geowizard
Beiträge: 1444
Registriert: Sa 19. Mär 2005, 18:56

Beitrag von Kalli » So 28. Aug 2005, 09:56

Hi,

anbei die Kommandos:

Code: Alles auswählen

WolfLanguage Commands:
each command is terminated
with a ";".

Basic Operations
Assignment:
var = value;
Example: a = 2;

Math
+, -, *, /, (, ):
Example: a = 1 / 2 + 34 - 8 * 12;
or a = (1 / b + 34 - b) * 12;

Root, Power
srqt(), ^:
Example: a = sqrt(2) ^ 5;

Trigonometric functions
cos(), sin(), tan(),
atan(), asin(), acos():
Example: a = cos(1);
or a = atan(b);

Showing values
show(), "some text" show() "more text":
Example: "N 34 12." show(a) " :the target";
Projektion wird (noch?) nicht unterstützt. Schau dir da mal YaGcu-Pocket an, gibt's hier
Die Kommandos werden im Solver (Loeser) eingegeben und dann auf Solve drücken. Man kann auch copy and paste nutzen, z.B. einen Text im Notizenbereich eines Caches abspreichern und von dort in den Solver kopieren. (PC = rechte Maustaste, PPC = Stift länger gedrückt halten).

Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Re: Dokumentation WolfLanguage

Beitrag von Windi » So 28. Aug 2005, 10:40

alaric11 hat geschrieben:Da mein GPS kein Peilung/Richtung unterstützt wäre ich daran recht interessiert.
Das kann doch eigentlich jedes GPS-Handgerät. Was benutzt Du denn für ein Gerät?
Bild

Benutzeravatar
Bilbowolf
Geowizard
Beiträge: 2019
Registriert: Mi 25. Feb 2004, 09:23
Kontaktdaten:

Beitrag von Bilbowolf » So 28. Aug 2005, 12:38

Schauen wir uns diesen Cache an:

Dann würde das ganze in Wolflanguage so aschauen:

# Teil 1:
#quersummen
a = ;
b = ;
a = a + 243;
b = b + 772;
"48°06," show(a);
"011°37," show(b);

#Naturlehrpfad
c = ;
c = c * 2 - 14;
"48°06,"show(c);
d = ;
"011°38," show(d);

etc...
Cache On 'n Cache Hard --> CacheWolf

Benutzeravatar
alaric11
Geocacher
Beiträge: 102
Registriert: Mo 23. Mai 2005, 08:04
Kontaktdaten:

Beitrag von alaric11 » So 28. Aug 2005, 21:25

@Bilbowolf&Kalli: Danke. Da werd ich mal grübeln müssen wie ich genau mein Problem in eine Formel bekomme.

@Windi: Ich hab ein Garmin Quest.

Was ich suche ist: Ich bin bei gegebenen Koordinaten und will die Koordinaten eines Punktes wissen zu dem ich Peilung und Entfernung hab.

Sollte nämlich der Weg dorthin nicht geradlinig beschreitbar sein kann man mit dem Richtungspfeil des GPS ziemlich schnell durcheinander kommen. Klar kann man immer wenn man in der Nähe der Zielpunkts ist das ganze rückwärts peilen, aber den Punkt vorher ausrechnen und abspeichern wär halt cool.

Alaric
zumo 660 mit CN 2012.2, GPSmap 62st mit Recreational Map Europe, CN 2012.1 und OSM, eTrex Vista hCX mit Topo Deutschland v2 und OSM, Samsung Galaxy SII mit GeOrg, c:Geo

Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi » Mo 29. Aug 2005, 00:54

alaric11 hat geschrieben:Ich hab ein Garmin Quest.
Ich kann mir gar nicht vorstellen dass dieses (teure) Teil keine Wegpunkt-Projektion beherrschen soll.
Ich erstell mal einen anderen Fred wo ich das frage.
Bild

Benutzeravatar
alaric11
Geocacher
Beiträge: 102
Registriert: Mo 23. Mai 2005, 08:04
Kontaktdaten:

Beitrag von alaric11 » Mo 29. Aug 2005, 15:37

Hab ein bisschen nachgedacht über Heading/Distance.
Bitte guckt mal drüber und sagt mir ob das wirklich so einfach ist.
Hab vor kurzem schon mal festgestellt daß ich mein Matheabitur besser zurückgeben sollte:

Angenommen das ganze ist eben und 2 dimensional.
Wenn ich die Koordinaten (Easting, Northing) meines aktuellen Punktes in UTM als E1,N1 bezeichne, das Heading als h und den Abstand als d, dann müßte ich die Koordinaten meines Zielpunktes durch:

E2 = E1 + d*sin(h)
N2 = N1 + d*cos(h)

erhalten. Richtig?
Ich denke abgesehen von Geländeformationen die das alles natürlich völlig ad absurdum führen können kann man auf die kurzen Strecken die Erdkrümmung und das ganze Ellipsoiden Zeugs vernachlässigen.
Kommentare?

Alaric
zumo 660 mit CN 2012.2, GPSmap 62st mit Recreational Map Europe, CN 2012.1 und OSM, eTrex Vista hCX mit Topo Deutschland v2 und OSM, Samsung Galaxy SII mit GeOrg, c:Geo

Benutzeravatar
Bilbowolf
Geowizard
Beiträge: 2019
Registriert: Mi 25. Feb 2004, 09:23
Kontaktdaten:

Beitrag von Bilbowolf » Mo 29. Aug 2005, 16:15

cosinus und sinus vertauschen, dann geht dat.

Auf kurze Entfernungen dürfte der Fehler vernachlässigbar sein. Mit kurz denke ich so bis 10km? ingo_3 dürfte da besser bescheid wissen.
Cache On 'n Cache Hard --> CacheWolf

Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi » Mo 29. Aug 2005, 16:50

@Alaric 11: Kennst Du bezüglich Wegpunktprojektion beim Quest schon das hier?
Bild

Benutzeravatar
alaric11
Geocacher
Beiträge: 102
Registriert: Mo 23. Mai 2005, 08:04
Kontaktdaten:

Beitrag von alaric11 » Di 30. Aug 2005, 09:23

@Windi: Danke. Das war genau das was ich suchte.
Habs unter der Garmin Rubrik nochmal als eigenen Thread reingestellt.

Alaric
zumo 660 mit CN 2012.2, GPSmap 62st mit Recreational Map Europe, CN 2012.1 und OSM, eTrex Vista hCX mit Topo Deutschland v2 und OSM, Samsung Galaxy SII mit GeOrg, c:Geo

Antworten