Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Der nächste Umzug - Google Code schließt

Papierloses Cachen.

Moderatoren: arbor95, pfeffer, MiK

MiK
Geoguru
Beiträge: 5214
Registriert: Sa 25. Nov 2006, 01:11
Ingress: Resistance
Wohnort: 64293 Darmstadt / Kleinwallstadt
Kontaktdaten:

Der nächste Umzug - Google Code schließt

Beitrag von MiK » Fr 13. Mär 2015, 08:40

Hallo,

ich habe heute die Nachricht bekommen, dass Google Code demnächst dicht macht (genaue Nachricht unten). Wir müssen uns also wieder ein neues Zuhause suchen.

Ich wäre dafür bei SVN als Versionsverwaltung zu bleiben. Sie ist relativ einfach und ich kenne mich sehr gut damit aus. Damit können wir die History behalten und alles 1:1 übernehmen. Die nötigen Befehle für einen Umzug habe ich noch hier vom Berlios-Umzug.

Die Frage ist jetzt: Wo wollen wir hinziehen? Ich habe mich noch nicht genauer umgesehen und bin für Vorschläge offen.

Nachricht von Google:
Hello,

Earlier today, Google announced we will be turning down Google Code Project Hosting. The service started in 2006 with the goal of providing a scalable and reliable way of hosting open source projects. Since that time, millions of people have contributed to open source projects hosted on the site.

But a lot has changed since 2006. In the past nine years, many other options for hosting open source projects have popped up, along with vibrant communities of developers. It’s time to recognize that Google Code’s mission to provide open source projects a home has been accomplished by others, such as GitHub and Bitbucket.

We will be shutting down Google Code over the coming months. Starting today, the site will no longer accept new projects, but will remain functionally unchanged until August 2015. After that, project data will be read-only. Early next year, the site will shut down, but project data will be available for download in an archive format.

As the owner of the following projects, you have several options for migrating your data.

cachewolf

The simplest option would be to use the Google Code Exporter, a new tool that will allow you to export your projects directly to GitHub. Alternatively, we have documentation on how to migrate to other services — GitHub, Bitbucket, and SourceForge — manually.

For more information, please see the Google Open Source blog or contact google-code-shutdown@google.com.

-The Google Code team

Werbung:
Benutzeravatar
azimut400gon
Geomaster
Beiträge: 453
Registriert: Sa 23. Jul 2011, 12:15
Wohnort: Dreiländereck
Kontaktdaten:

Re: Der nächste Umzug - Google Code schließt

Beitrag von azimut400gon » Fr 13. Mär 2015, 08:56

Wie wäre es mit Github?
255 Zeichen reichen weder für die Auflistung meiner Cacheausrüstung, noch der Erklärung meines Cacheverhaltens oder...

Ein paar Dinge zum Thema GPS und Co sammle ich auf http://gnss.ryanthara.de/

Benutzeravatar
ColleIsarco
Geomaster
Beiträge: 974
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 14:53

Re: Der nächste Umzug - Google Code schließt

Beitrag von ColleIsarco » Fr 13. Mär 2015, 12:00

Die Frage ist, ob man das nicht zur Umstellung auf Git nutzen sollte. Aus meiner Erfahrung heraus eignet sich Git besser zur verteilten Entwicklung als SVN. (Würde auch einen weiteren Umzug extrem erleichtern). Man kann die Historie aus SVN nach Git übertragen, gemacht habe ich das aber noch nie.
"Sind Sie Pessimist?" - "Neh, bringt doch gar nichts..."

Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 5539
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Pierknüppel

Re: Der nächste Umzug - Google Code schließt

Beitrag von jennergruhle » Fr 13. Mär 2015, 12:07

Git ist sicher moderner und besser für verteilte Entwicklung. Wenn es unbedingt SVN bleiben soll - das wird bei Sourceforge weiter möglich sein: http://sourceforge.net/p/forge/documentation/svn/
SVN zu Git migrieren sollte auch möglich sei - Git hat ein Kommando zum Erzeugen eines neuen Repository als Klon eines SVN: http://stackoverflow.com/questions/7916 ... repository
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger
---
"Geht nicht" ist keine Fehlerbeschreibung!

MiK
Geoguru
Beiträge: 5214
Registriert: Sa 25. Nov 2006, 01:11
Ingress: Resistance
Wohnort: 64293 Darmstadt / Kleinwallstadt
Kontaktdaten:

Re: Der nächste Umzug - Google Code schließt

Beitrag von MiK » Fr 13. Mär 2015, 12:58

Git mag seine Vorteile haben, wenn wirklich viele Leute unkoordiniert an dem gleichen Code arbeiten. Wenn es aber eigentlich nur einen Entwicklungszweig gibt finde ich solche verteilten Systeme unpraktischer als SVN.

Von mir aus können wir aber auch gerne zu GitHub. Es gibt da ja sogar eine Schnittstelle für SVN-Clients. Das hätte auch den Vorteil, dass wir einfach den von Google Code angebotenen Export benutzen könnten. Wie es dabei mit der History aussieht weiß ich allerdings nicht.

Außerdem müssen wir auch noch schauen, dass danach unsere automatischen Build-Prozesse noch funktionieren. Zudem gibt es im Programm für Versionschecks Zugriffe direkt ins SVN, wenn ich mich richtig erinnere.

Letztlich ist arbor95 derjenige, der hauptsächlich damit arbeitet. Seine Vorlieben zählen wohl beim Umzug am meisten.

Benutzeravatar
SammysHP
Geowizard
Beiträge: 2797
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 17:32
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Der nächste Umzug - Google Code schließt

Beitrag von SammysHP » Fr 13. Mär 2015, 13:49

MiK hat geschrieben:Git mag seine Vorteile haben, wenn wirklich viele Leute unkoordiniert an dem gleichen Code arbeiten. Wenn es aber eigentlich nur einen Entwicklungszweig gibt finde ich solche verteilten Systeme unpraktischer als SVN.
Du sieht die Sache falsch: Momentan gibt es diesen einen Entwicklungszweig und eine Hand voll fester Entwickler. Mit Git würde es die Chance geben, dass sich auch andere mit dem einen oder anderen Commit beteiligen.
c:geo-Entwickler

MiK
Geoguru
Beiträge: 5214
Registriert: Sa 25. Nov 2006, 01:11
Ingress: Resistance
Wohnort: 64293 Darmstadt / Kleinwallstadt
Kontaktdaten:

Re: Der nächste Umzug - Google Code schließt

Beitrag von MiK » Fr 13. Mär 2015, 14:29

Das ist auch mit SVN überhaupt kein Problem. Früher haben hier auch mehrere Entwickler mitgearbeitet. Wenn ich es richtig sehe, brauch man ein System wie Git erst, wenn wirklich viele mitmachen wollen, denen man evtl. auch nicht vertraut direkt im gleichen Repository zu arbeiten.

Die Entwickler sind hier ja nicht so wenige wegen SVN. Wenn jemand mitarbeiten wollte, haben wir ihm immer Zugang gegeben. Es gibt einfach zu wenig Interesse, sich an der Entwicklung zu beteiligen. Ich selbst mache ja auch quasi nichts mehr.

Benutzeravatar
ColleIsarco
Geomaster
Beiträge: 974
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 14:53

Re: Der nächste Umzug - Google Code schließt

Beitrag von ColleIsarco » Fr 13. Mär 2015, 16:52

Ich bevorzuge Git und wenn man sich sich eingearbeitet hat, will man nicht mehr auf SVN zurück. Das Arbeiten mit Branches ist unter Git erheblich einfacher.
Letzten Endes ist es mir egal, ich kann beides.
Und wie Du schon oben geschrieben hast: Da Arbor am meisten zur Zeit macht und publiziert(!) sollte man zuerst mal seine Meinung hören.
"Sind Sie Pessimist?" - "Neh, bringt doch gar nichts..."

Benutzeravatar
arbor95
Geoguru
Beiträge: 5831
Registriert: So 4. Jan 2009, 20:28
Wohnort: 72800 Eningen u.A.
Kontaktdaten:

Re: Der nächste Umzug - Google Code schließt

Beitrag von arbor95 » Mo 16. Mär 2015, 22:59

Mir ist es egal welchen Knopf ich drücke, Hauptsache es funktioniert und ist irgendwie transparent nachvollziehbar.
Ein Verbleib bei svn erfordert kein Überarbeiten des Build - Prozesses.
Vielleicht hat pfeffer ja noch eine Vorliebe. Bei Ihm werden die Builds schliesslich erstellt.
Bild

Benutzeravatar
pfeffer
Geowizard
Beiträge: 2249
Registriert: Mo 31. Jul 2006, 21:20

Re: Der nächste Umzug - Google Code schließt

Beitrag von pfeffer » Di 17. Mär 2015, 21:50

Ich finde SVN erheblich einfacher zu verstehen. Aber da ich bei einem anderen Projekt ohnehin Git nutze, spricht von mir aus nichts gegen GIT. Im Gegenteil: Ich denke GIT ist ohnehin die Zukunft.

Bei GitHub kann man auch weiterhin SVN nutzen - zumindest ich für den Build und den Versionscheck. GitHub bietet an, dass man das git-repository ber SVN auschecken kann.


Viele Grüße,
Pfeffer.
Dokumentation mit FAQ zum CacheWolf (Paperless Geocaching): http://cachewolf.org/

Antworten