Seite 4 von 7

Re: Cache2PoiFrosch

Verfasst: Mo 13. Jul 2015, 20:23
von arbor95
Ich arbeite gerade daran die Funktionen des Frosch im POI-Export zu integrieren.

Wenn du mir die geänderte Quelle zukommen läßt, dann kann ich schnell eine neue exe erstellen.

Re: Cache2PoiFrosch

Verfasst: Mo 13. Jul 2015, 20:28
von Rad E. Boiler
Da ich leider deine aktuelle geänderte Quelle poi-frosch.py (Anpassung wegen gummiseele offline) nicht habe, kann ich dir nur die Zeilen liefern :-) Vieleicht könnte man die Quelle ja sharen, dann würde ich auch aktiv was dran machen.

Womit kompilierst du die Source?

Re: Cache2PoiFrosch

Verfasst: Mo 13. Jul 2015, 21:56
von arbor95
mit python2exe (oder so ähnlich).

Ursprünglich hatte ich mal gedacht den Frosch dann mit bei CW zu hosten.

Aber in der Zwischenzeit geht der POI-Export im CW seiner Fertigstellung entgegen.

Du kannst ja mal mit dem aktuellen Stand 19270 den POI-Export anwerfen und das Ergebnis überprüfen. Rückmeldungen sind erwünscht.

Re: Cache2PoiFrosch

Verfasst: Mo 13. Jul 2015, 22:28
von Rad E. Boiler
Danke für die Rückmeldung, py2exe nennt sich das Teil. Den Frosch bekomme ich in meinem VS2010 im Debugmodus zum laufen. :D Aber py2exe läuft anscheinend (in Kombination mit der Frosch Source) nur unter 32bit, das muss ich morgen mal auf meinem anderen Recher probieren.

Da ich den Frosch unabhänig vom CacheWolf nur mit GPX-Dateien aus PQs und Spoilerbildern füttere, kann ich das leider nicht testen. CacheWolf nutz ich seit die PocketPCs und WindowsCe verschwunden sind nicht mehr...Sorry.

Wenn ich das Teil auf nem 32bit OS kompilieren kann, dann fixe ich noch das Problem mit dem PoiLoader und dann sehen wir weiter.

Re: Cache2PoiFrosch

Verfasst: Mo 13. Jul 2015, 23:48
von arbor95
Ich habe win7 64Bit. Und das tut.

Du kannst deine gpx / Spoiler auch in CW einlesen (und dann nach POI exportieren).

Re: Cache2PoiFrosch

Verfasst: Di 14. Jul 2015, 10:48
von arbor95
Ah, habe gar nicht gesehen, dass du VS2010 geschrieben hast. (Bin nicht auf die Idee gekommen Python mit Visual Studio in Verbindung zu bringen).
Ich habe nur die Version 2.6 vom Python installiert und die p2exe.

make-poi-frosch.py py2exe

make-poi-frosch.py:

Code: Alles auswählen

from distutils.core import setup
import py2exe

setup(console=['C:\Dateien_Entwicklung\POI-Frosch\poi-frosch.py'])

Re: Cache2PoiFrosch

Verfasst: Di 14. Jul 2015, 18:37
von Rad E. Boiler
VS2010 nutze ich für meine anderen "Projekte", aber um den Frosch zu debuggen kann man es auch nehmen. Eine exe draus zu releasen geht leider nicht.

Ich teste mal dein script mit py2exe.

Re: Cache2PoiFrosch

Verfasst: Di 14. Jul 2015, 19:23
von Inder
Im Webarchiv kann man eine Kopie der alten gummiseele-Seite finden.
Da ist auch die Anleitung für den Frosch noch zu finden:

http://web.archive.org/web/201503290757 ... 2poifrosch

Re: Cache2PoiFrosch

Verfasst: Mi 15. Jul 2015, 20:00
von arbor95
Nachdem ich Python jetzt mit VS debuggen kann, war es auch kein Problem die Anpassung an die aktuelle CacheWolf Version zu machen.
Allerdings funktioniert auch der POI-Export im CacheWolf (bis auf ein paar Feinheiten). Da warte ich mal Rückmeldungen ab, bevor ich da weitermache.

Wegen der Zukunft des Frosches: Github?

Re: Cache2PoiFrosch

Verfasst: Mi 15. Jul 2015, 22:31
von Rad E. Boiler
Gute Frage, Github oder evtl. SourceForge sind sicher ein guter Ort für die Source.
Wenn CW den direkten Export als poi bietet dann erübrigt sich der Frosch ja fast. Habe es aber noch nicht getestet.
Für mich war der Frosch einfach und schnell, keinen Schnickschnack usw...
Vieleicht sollte man mal eine Umfrage starten wer den Frosch überhaupt noch ohne CW nutzen will (also nur gpx und spoiler import)
Ich vermute mal der Nutzerkreis ist hier eher gering...