Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Grab Coordinates

Das Schweizer Taschenmesser für Cachebeschreibungen.

Moderator: Schnueffler

Antworten
bsterix
Geowizard
Beiträge: 1364
Registriert: So 15. Aug 2004, 00:10
Wohnort: bei Stuttgart

Grab Coordinates

Beitrag von bsterix » Fr 15. Sep 2006, 09:36

Hallo,
ich hab in GSAK die Funktion "Grab Coordinates" entdeckt, die wohl Koordinaten im Beschreibungstext sucht, und als Waypoints ablegt.
Ist es irgendwie möglich (ohne selbst anzufangen ein Macro zu programmieren), diese gefundenen Punkte als Childwaypoints zum durchsuchten Cache anlegen zu lassen?

Viele Grüße
bsterix
BildBild

Werbung:
Benutzeravatar
whitesun
Geowizard
Beiträge: 1677
Registriert: Sa 19. Jun 2004, 10:31
Wohnort: 26133 Oldenburg

Beitrag von whitesun » Fr 15. Sep 2006, 10:30

Was ich kenne, ist die Möglichkeit über den ganz normalen Export in die Beschreibung %children einzufügen. Schau mal bei den Tags zum Export rein. Da gibt es noch eine Hilfeseite, die Dir vielleicht weiterhilft.

Gruß

Armin
Bild
Bild
Micros sind doof!

bsterix
Geowizard
Beiträge: 1364
Registriert: So 15. Aug 2004, 00:10
Wohnort: bei Stuttgart

Beitrag von bsterix » Mo 18. Sep 2006, 12:03

Das ist wohl nicht ganz vdas passende. ich möchte nicht vorhandene "children" exportieren bzw. anzeigen, sondern neuen "children" mit den im "grab coordinates" gefundenen Punkten anlegen.
BildBild

Jurgen & co
Geomaster
Beiträge: 613
Registriert: Fr 26. Aug 2005, 00:16
Wohnort: 26131 Oldenburg

Beitrag von Jurgen & co » Mo 18. Sep 2006, 14:44

Du bist Premium Member. Das heist du kannst Pocket Queries anfragen. Mit in die PQ sind die Chilwaypoints mit drin. Das heist wenn GSAK richtig eingesteld ist werden die auch geladen. Das graben ist nur dan notig wen der owner die extra punkten nicht als Child angegeben hat aber als extra info in der text oder als gpx-datei auf ein anderen server. Selber childwaypoints erstellen in die beschreibung steht glaub ich auf die todo liste fur die nachste version.
Garmin GPSMAP 60C, Palm Tungsten T5, Fortuna Bluetooth clipon GPS, Mapsource, GSAk, TomTom, AutoRoute, etc.

bsterix
Geowizard
Beiträge: 1364
Registriert: So 15. Aug 2004, 00:10
Wohnort: bei Stuttgart

Beitrag von bsterix » Mo 18. Sep 2006, 15:13

@jurgen:
Die PQs enthalten leider nur zu den Caches "additional waypoints" (children) zu denen der Owner auch welche angelegt hat. Bei solchen caches klappt auch alles, wie ich es gerne hätte.

Nur leider gibt es immer noch reichlich "Altlasten", bei denen die relevanten Wegpunkte nur im Beschreibungstext stehen, und nicht als fertige "additional waypoints" mitgeliefert werden.

Genau für diese Fälle würde ich gerne von GSAK die "additional Waypoints" mittels "grab coordinates" anlegen lassen. Es klappt zwar die Pinkte als neue Wegpunkte anzulegen, aber eben nicht sie als "children" zum zugehörigen Cache zu kennzeichnen.
BildBild

Jurgen & co
Geomaster
Beiträge: 613
Registriert: Fr 26. Aug 2005, 00:16
Wohnort: 26131 Oldenburg

Beitrag von Jurgen & co » Mo 18. Sep 2006, 16:16

Ich habe es mal versucht mit GCPYKM

Nach graben bekomme ich 6 Neu wegpunkte mit Code GCPYKM01 usw.

Nach export zum GPSmap60 mit %drop2 %con1%typ %children %drop2%c_Prefix als einstellung sind die im GPS und als PYKM01 UOT zu erkennen. UOT heist Unknow cache grosse und Other.
Garmin GPSMAP 60C, Palm Tungsten T5, Fortuna Bluetooth clipon GPS, Mapsource, GSAk, TomTom, AutoRoute, etc.

Jurgen & co
Geomaster
Beiträge: 613
Registriert: Fr 26. Aug 2005, 00:16
Wohnort: 26131 Oldenburg

Beitrag von Jurgen & co » Mo 18. Sep 2006, 16:20

Grab einstellungen:

%code%GrabNo
%code - %GrabName
Garmin GPSMAP 60C, Palm Tungsten T5, Fortuna Bluetooth clipon GPS, Mapsource, GSAk, TomTom, AutoRoute, etc.

HHL

Re: Grab Coordinates

Beitrag von HHL » Di 19. Sep 2006, 01:13

bsterix hat geschrieben:
Ist es irgendwie möglich (ohne selbst anzufangen ein Macro zu programmieren), diese gefundenen Punkte als Childwaypoints zum durchsuchten Cache anlegen zu lassen?

Viele Grüße
bsterix
nein. die children liegen in einem eigen database-bereich, der bis dato nicht editierbar ist. clyde arbeitet aber daran. es wird dann möglich sein, eigene children anzulegen, vorhandene partiell zu löschen. und herr boulter wird dann das grab-feature sicher auch um die fähigkeit erweitern, gegrabte coords als children zu sichern.
happy grabbing. ;-)

bsterix
Geowizard
Beiträge: 1364
Registriert: So 15. Aug 2004, 00:10
Wohnort: bei Stuttgart

Beitrag von bsterix » Di 19. Sep 2006, 09:33

Danke für die Infos. Dann werd ich wohl noch etwas warten, und hoffen, das das gewünschte bald kommt.

MfG
bsterix
BildBild

Antworten