Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

GSAK und PocktPC (GPXSOnar, SPoliersync)

Das Schweizer Taschenmesser für Cachebeschreibungen.

Moderator: Schnueffler

Benutzeravatar
whitesun
Geowizard
Beiträge: 1677
Registriert: Sa 19. Jun 2004, 10:31
Wohnort: 26133 Oldenburg

Beitrag von whitesun » Di 15. Aug 2006, 18:29

Ich habe keine Erfahrungen mit GPX-Dateien von OC. Weiß da jemand weiter?

SpoilerSync ist ganz einfach.

Bild

In der oberen Zeile gibst Du Deine GPX-Datei von gc.com an und in der unteren Dein Zielverzeichnis für die Bilder. Die Haken lass man so wie sie hier sind und die Zeit sollte auch erstmal so stehen bleiben. Und dann einfach auf Start klicken und "Los geht's!"

Bei GSAK mache ich immer einen Export mit den Tags %drop2 %typ1 %con1 %dif1%ter1

%drop2: Das zeigt mir den Cachenamen nur in vier Buchstaben an. Dann muß ich im GPSr nicht immer GC vorweg eintippen.

%typ1 zeigt mir den Typ des Caches in einem Zeichen an.

%con1 den Containertyp und zum Schluß

%dif1%ter1 gibt mir die Difficulty- und Terrainwertung mit einer Stelle an.

Damit kann ich in Mapsource schon mal gucken ob ich Lust auf eine hohe Terrainwertung habe, wenn ich die anderen Caches in der gleichen Region angehe.

Ich hoffe das erleichtert Dir den Einstieg in GSAK ein wenig.

Gruß

Armin
Bild
Bild
Micros sind doof!

Werbung:
Benutzeravatar
DL3BZZ
Geoguru
Beiträge: 3755
Registriert: Di 15. Feb 2005, 15:45
Kontaktdaten:

Beitrag von DL3BZZ » Di 15. Aug 2006, 18:47

Danke für die Tipps, werde es mal ausprobieren.

Bis denne
Lutz, DL3BZZ
Bild

Antworten