Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Kurzanleitung: Bilder offline mit GSAK und GDAK

Das Schweizer Taschenmesser für Cachebeschreibungen.

Moderator: Schnueffler

Antworten
Benutzeravatar
RSKBerlin
Geowizard
Beiträge: 1216
Registriert: So 1. Jan 2012, 21:18
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Kurzanleitung: Bilder offline mit GSAK und GDAK

Beitrag von RSKBerlin » So 10. Dez 2017, 09:40

Hallo zusammen,

präseniler Bettflucht sei Dank habe ich mich einmal hingesetzt und eine Kurzanleitung geschrieben, die Euch in die Lage versetzen soll, Caches und Bilder aus GSAK (deshalb dieses Forum und nicht das für Android-Apps) auf einen Android-Smartfön mit GDAK zu übertragen.

Ihr findet die Anleitung hier: Google Doc.

Warum diese Anleitung? Weil offline-Caching immer noch ein Ding ist, zumindest dann, wenn man wie ich ständig in Ländern mit idiosynkratischen Roaming-Gebühren unterwegs ist. Aber auch tief im Wald oder Bunker ist volle Offline-Fähigkeit von Nutzen. Das macht mit GPSrs keinen Spaß, aber so ein Smartphone kann da seine Stärken voll ausspielen. Oder ein Tablet. Ich habe ein altes, kleines Samsung-Tablet in einer Otterbox für genau diese Zwecke. Auf dem läuft nachts FolderSync, so dass ich abends in GSAK auf ein paar Knöpfe drücke und morgens mit einem frisch betankten Tablet zum Cachen gehen kann - mit allen Informationen auf dem Tablet, die ich auch in GSAK habe. Das ist der gigantische Vorteil von GDAK gegenüber allen anderen mir bekannten Lösungen für Android.

Ich bastele noch etwas am Format, die Lizenz wird wie immer CC freie, nicht-kommerzielle Nutzung sein. Falls Euch noch etwas einfällt, das man verbessern kann, bin ich für Vorschläge dankbar. Aber erst einmal packe ich Koffer...

Werbung:
Benutzeravatar
RSKBerlin
Geowizard
Beiträge: 1216
Registriert: So 1. Jan 2012, 21:18
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Kurzanleitung: Bilder offline mit GSAK und GDAK

Beitrag von RSKBerlin » Sa 25. Aug 2018, 14:48

Soderle. Einige Dienstreisen später hatte ich endlich einmal Zeit, das Ganze einmal vernünftig zusammenzufassen. Das Resultat findet Ihr hier: Offline-Caching mit GSAK und GDAK.

Darin ist erklärt, wie Ihr:
  • Caches aus GSAK via Cloud auf Eure Smartphones übertragen könnt;
  • Listing-, Log- und Spoilerbilder via Cloud auf Eure Smartphones übertragen könnt;
  • Offline-Karten installiert und in GDAK nutzt;
  • BRouter zum Offline-Routing einsetzen könnt.
Ja, das ist nur eine Kurzanleitung und sie beantwortet dementsprechend leider nicht alle Fragen. Aber ich hoffe, dass sie ein guter Einstieg ist. Kommentare und Kritik sind herzlich willkommen :)

Viel Erfolg damit
Robin

kallenebel
Geomaster
Beiträge: 318
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 09:13

Re: Kurzanleitung: Bilder offline mit GSAK und GDAK

Beitrag von kallenebel » Mo 27. Aug 2018, 19:41

DANKE - tolle Kombination! hat mir gut geholfen!

Antworten