Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wie erkennt GSAK eigene Founds?

Das Schweizer Taschenmesser für Cachebeschreibungen.

Moderator: Schnueffler

Antworten
Benutzeravatar
marco2206
Geomaster
Beiträge: 323
Registriert: Mi 23. Mär 2005, 13:49
Wohnort: Mittelfranken
Kontaktdaten:

Wie erkennt GSAK eigene Founds?

Beitrag von marco2206 » So 2. Apr 2006, 19:05

Hallo

Ich habe kürzlich in GSAK eine . GPX von einem bekannten eingelesen (Um einen Filter setzen zu können welche Caches beide gefunden haben). Nun habe ich allerdings das problem, das diese Caches nun auch als meine Founds angezeigt werden, obwohl sie von meinem bekannten gefunden wurden. Wie erkennt GSAK die eigenen Found´s? Ist das problem bekannt? Welche abhilfe gibt es?

Danke für Tipps!

Werbung:
Benutzeravatar
Wolfpaws
Geocacher
Beiträge: 134
Registriert: Di 21. Mär 2006, 23:30
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag von Wolfpaws » So 2. Apr 2006, 19:16

Huhu,

bin selbst leider blutiger Anfänger. Das Einzige, was mir spontan dazu einfällt ist eine neue Datenbank für Deinen Bekannten anzulegen und die Abfrage über eine SQL-Query abzufangen.

Konnte jetzt auf die Schnelle nichts über eine Multiuser-Tauglichkeit erkennen.

Grüße

WW
Bild

HHL

Beitrag von HHL » So 2. Apr 2006, 19:29

das ist mir vor kurzem auch passiert. lösung:
beim import fremder gpxe, in denen found flags eines owners vorhanden sein könnten, immer mit der option "never" bei found status update options" laden.
btw: die gsak-hilfe ist echt hilfreich. einfach mal aufs fragezeichen klicken. :wink:

happy hunting.

Benutzeravatar
marco2206
Geomaster
Beiträge: 323
Registriert: Mi 23. Mär 2005, 13:49
Wohnort: Mittelfranken
Kontaktdaten:

Beitrag von marco2206 » Mo 3. Apr 2006, 12:18

Danke für den Tipp!

Hatte ich nur nicht gleich entdeckt das es diese funktion gibt.

Cornix
Geowizard
Beiträge: 1795
Registriert: Di 4. Okt 2005, 18:39
Wohnort: Saarland

Re: Wie erkennt GSAK eigene Founds?

Beitrag von Cornix » Mo 3. Apr 2006, 14:33

marco2206 hat geschrieben:Wie erkennt GSAK die eigenen Found´s?
Man kann in GSAK den eigenen Namen oder besser noch die gc.com User-Id (bei dir 203205) unter "Tools>Options>Method for matching placed and found caches" eintragen. Dieses wird dann mit dem Feld <groundspeak:finder> in der GPX-Datei abgeglichen.

Deshalb wundert es mich ein wenig, dass die Funde eines anderen dir zugerechnet wurden.

Cornix

Benutzeravatar
marco2206
Geomaster
Beiträge: 323
Registriert: Mi 23. Mär 2005, 13:49
Wohnort: Mittelfranken
Kontaktdaten:

Beitrag von marco2206 » Mo 3. Apr 2006, 18:40

Ich hatte in GSAK bei der besagten Option "Wild Card Match" "marco 2206" eingestellt. Jetzt habe ich mal die ID Nummer eingegeben. Schint tatsächlich schon besser zu klappen, denn ein Gemeinsam mit einem Anderen Cacher gelegter erscheint jetzt nicht mehr als mein eigener.

Apropo Owner ID Nummer: Wie kann ich diese eigentlich herausfinden?

Cornix
Geowizard
Beiträge: 1795
Registriert: Di 4. Okt 2005, 18:39
Wohnort: Saarland

Beitrag von Cornix » Mo 3. Apr 2006, 19:10

marco2206 hat geschrieben:Apropo Owner ID Nummer: Wie kann ich diese eigentlich herausfinden?
Wenn man auf der gc.com Profil-Seite mit der Maus über den Link "See the forum posts for this user" fährt, dann wird als URL folgendes angezeigt:

http: //forums.groundspeak.com/gc/index.php?act=Search&CODE=getalluser&mid=NNNNNN

NNNNNN ist die User Id.

Es gibt wahrscheinlich aber noch 'nen einfacheren Weg. :wink:

Cornix

Benutzeravatar
Stapper
Geocacher
Beiträge: 13
Registriert: Di 10. Aug 2004, 18:52
Wohnort: Sittard Nederland

Beitrag von Stapper » Di 4. Apr 2006, 20:08

Man kan auch ein GPX file offnen in ein text editor und dan auf dein Geo namen suchen und hinter <groundspeak:finder id="......">Geo name</groundspeak:finder> steht dan dein User ID.
Ich weis nicht ob dass die eifachste methode ist aber es geht.

Stapper
Bild

HHL

Beitrag von HHL » Di 4. Apr 2006, 20:22

in gsak im editierfenster des wegpunktes steht rechts, mittig, die owner-id.

Antworten