Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Geocaching-Award .... Seit wann?

Von Meyer bis hinter Meppen

Moderator: Efa Stein

Benutzeravatar
derGunnar
Geomaster
Beiträge: 707
Registriert: Sa 25. Jul 2009, 18:46
Wohnort: 49716 Meppen

Geocaching-Award .... Seit wann?

Beitrag von derGunnar »

Hallo
Ich habe heute eine Mail mit einem neuen Cache bekommen.
Es ist ein Cache für den Geocaching-Award Emsland.

GC2HXNK

Der kommt ganz überraschend. Ist der Owner hier auch im Forum?

Ein gutes Wochenende

Gunnar
Bild Bild Bild
Benutzeravatar
@Stoppelhopser@
Geomaster
Beiträge: 304
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 17:38
Wohnort: hinter'm Mond

Re: Geocaching-Award .... Seit wann?

Beitrag von @Stoppelhopser@ »

Moinsen allerseits!

Seid kurzem verfüge ich über ein Smartphone mit einer I-Net
Flatrate. Ein paar Apps darauf geladen und schon ist die Sache perfekt.

Heute gegen 10:00 erhielt ich eine Mail mit diesem Listing.
Ich konnte nicht direkt dort hin, aber kurze Zeit später.

Der erste war ich nicht, aber zweiter.
Es gibt keine Federation Of Quality Supporting Cachers.

Dieser Nick ist gerade mal einen Monat alt. Meine Vermutung:
Hier will sich jemand selber beweihrauchen und seinen Cache ganz oben
wieder finden.


Zudem halte ich es ohnehin für völlig dumm, eine Abstimmung ganz öffentlich zu machen.

Im übrigen lese ich das fire, der Erstfinder in der Benennung der
"besten Caches" zwei von seinen drin hat. Eigenlob stinkt.

Ich für mein Teil werde nicht abstimmen.

Schönes Wochenende Euch allen.
Bild


Bis bald - im Wald.
Benutzeravatar
Torsten-
Geomaster
Beiträge: 734
Registriert: Fr 17. Jul 2009, 19:49
Kontaktdaten:

Re: Geocaching-Award .... Seit wann?

Beitrag von Torsten- »

In Münster gibts sowas schon länger, und das funktioniert auch super. Vor allem weil man durch diese "Bestenliste" dann mitbekommt, welche Caches empfehlenswert sind.
Allerdings is Münster von der Fläche her kleiner und von der Anzahl der Cacher(-dichte) größer, da hat man mehr Teilnehmer und somit mehr Stimmen - wenn sich dann einer selbst wählt, der Cache aber mist ist, dann kommt der trotzdem nicht weit.
Benutzeravatar
Kalleson
Geowizard
Beiträge: 1799
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 17:25
Wohnort: Fast Ostfriesland

Re: Geocaching-Award .... Seit wann?

Beitrag von Kalleson »

Mmmh... ich denke ich werde schon abstimmen, ringe aber mit mir, ob es in meinem Log einen kleinen Seitenhieb in Richtung der Selbstnominierung des Erstfinders geben wird... :nasty: :winkgrin2:

Also ich denke ich werde wie folgt abstimmen:

Mystery:
Gute Nacht
Quax der Brechpilot

Multi:
Nine Million Fireflies
Am Waldsee
Minimulti St. Amandus

Tradi:
Plattes Land
Nine Million Fireflies-BONUS

:lachtot: :lachtot: :lachtot:

Naja, mal im Ernst:
Also Selbstnominierungen sollten rausfliegen. Und im Listing steht ja sogar, dass man den Cache noch nicht einmal gefunden haben muss, um für ihn abzustimmen. Ob das so sinnvoll ist?!?

Prinzipiell finde ich die Prämierungsidee aber gar nicht so schlecht... Denn so geniale Bastler wie Blinderschleicher hätten durchaus mal ein "Offizielles Lob" und "Danke" verdient!

Grüße
Martin
Bild
Benutzeravatar
Kalleson
Geowizard
Beiträge: 1799
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 17:25
Wohnort: Fast Ostfriesland

Re: Geocaching-Award .... Seit wann?

Beitrag von Kalleson »

kalleson hat geschrieben:Prinzipiell finde ich die Prämierungsidee aber gar nicht so schlecht... Denn so geniale Bastler wie Blinderschleicher hätten durchaus mal ein "Offizielles Lob" und "Danke" verdient!
P.S. Allerdings wagt der sich ja leider nicht ins Emsland... ;)
Bild
Benutzeravatar
schattenspiel
Geocacher
Beiträge: 173
Registriert: Do 6. Aug 2009, 23:36
Wohnort: Dörpen

Re: Geocaching-Award .... Seit wann?

Beitrag von schattenspiel »

Ich finde das völlig blöd für hier im Emsland.
Vielleicht weil es so unüberlegt gemacht wurde...einen Cache auszeichnen den man noch nicht mal selbst gelöst/ gefunden hat...wozu? Sowas wird hier nur für Unruhe sorgen.

Wenn ich nen Cache super toll finde schreibe ich das ins Log. Das muss reichen.

Ich werde da auch nicht abstimmen.
Bild
Benutzeravatar
Kalleson
Geowizard
Beiträge: 1799
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 17:25
Wohnort: Fast Ostfriesland

Re: Geocaching-Award .... Seit wann?

Beitrag von Kalleson »

Auch wenn ich die Idee prinzipiell gut finde:

1. Im Emsland werden pro Jahr nicht sooo viele Caches veröffentlicht, dass die Auswahl entsprechend wäre. (Ich habe gerade mal alle meine Funde aus 2010 durchgesehen... ich hätte gar nicht genügend Multi's und Mysteries, die sich sowohl im EL befinden, als auch das Kriterium erfüllen, erst 2010 gelegt worden zu sein.)

2. Wieso schafft der Owner ein Pseudonym, um den Cache zu veröffentlichen? Was spricht dagegen es unter seinem eigenen Namen zu tun (... FOQSC = Fire1286 ??? :???: )

... aber naja, man will ja nichts unterstellen.
Bild
Benutzeravatar
derGunnar
Geomaster
Beiträge: 707
Registriert: Sa 25. Jul 2009, 18:46
Wohnort: 49716 Meppen

Re: Geocaching-Award .... Seit wann?

Beitrag von derGunnar »

Hmmm
Naja, ich hatte mich nur gewundert. Es kam so plötzlich. Ich dachte das wäre eine Aktion aus dem Forum heraus.

Einen guten Abend
Gunnar
Bild Bild Bild
Benutzeravatar
@Stoppelhopser@
Geomaster
Beiträge: 304
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 17:38
Wohnort: hinter'm Mond

Re: Geocaching-Award .... Seit wann?

Beitrag von @Stoppelhopser@ »

Hallo alle zusammen!

Die meisten von euch hier im Forum und auch viele Cacher aus
dem Emsland und umzu kennen mich. Ich bin direkt, geradeaus und ehrlich.
Zumindest möchte ich das von mir behaupten.

Ich muss Schattenspiel recht geben. Auch bei mir spiegelt sich eine Cachebewertung
im Logeintrag wieder. Ist er gut oder supergut, spare ich nicht mit Lob. Aber ich kritisiere auch.
Manchmal denke ich mit Recht.

Um es vorweg zu nehmen: ich glaube auch, das sich hinter dem Pseudonym
FOQSC Fire1286 versteckt.

a) warum Caches die in 2010 versteckt wurden? Seine eigenen sind es
und zwei finden sich schon in der Aufzählung.
Nebenbei bemerkt: es gibt erste Sahne Caches die schon länger liegen.

b) mich machte es stutzig das in seinem Logeintrag vor Ort und im Onlinelog
11:52 angegeben wurde. Ich war um Punkt 11:00 da und ich war Zweiter.
Aber man kann sich ja schnell in der Uhrzeit versehen.

Ist aber auch gut möglich das ich mich irre und es steckt jemand anderes dahinter.

Auf alle Fälle meine ich nach wie vor das sich hier ein Cacher selbst beweihrauchen will.

Schönen Abend euch allen und munteres Suchen.
Bild


Bis bald - im Wald.
FOQSC
Geonewbie
Beiträge: 3
Registriert: Mo 6. Dez 2010, 22:46

Re: Geocaching-Award .... Seit wann?

Beitrag von FOQSC »

Liebe emsländische Geocaching Gemeinde,

nachdem nun schon etwas über den GEO Award Emsland 2010 gesprochen wurde, möchten wir, die Federation Of Quality Supporting Cachers, kurz etwas zu der Sache loswerden und einige Fragen beantworten:

Warum wurde für diesen Award ein eigenes Profil angelegt?
Im Sommer haben wir mit mehreren Geocaching Mitgliedern über diesen Award gesprochen und uns überlegt, wie wir es mit dem Einstellen eines solchen Listings handhaben wollen. Wir haben uns dann aus zwei Gründen für einen separaten Account entschieden:
1. Der separate Account ermöglicht uns, mit mehreren Leuten auf den Account zuzugreifen und somit z.B. gemeinsam das Listing zu erstellen.
2. Die Stimmabgaben sind dadurch vollkommen frei von jeglicher (Anti-) Sympathie zu den Cache Award Ausrichtern.
Stoppelhopser hat schon Recht, es gibt keine Organisation mit o.g. Namen, es ist lediglich ein Pseudonym, welches für die Award Ausrichtung erstellt wurde.
Und um Fire1286 etwas aus der Schusslinie zu nehmen: Er gehört nicht zur FOQSC.

Warum darf man für seine eigenen Caches stimmen?
Letztendlich wollen wir jedem die Möglichkeit offen lassen. Und da jeder Einzelne ja eh nur einmal für seinen Cache stimmen könnte, machen wir uns keine großen Sorgen, dass dies die Abstimmung stark verzerren wird. Deshalb verstehen wir auch nicht so recht die Sorge der „Selbstbeweihräucherung“.

Warum darf man für nicht gefundene Caches abstimmen?
Wenn wir ehrlich sind, kennt jeder folgende Situation: Man rätselt sehr lange, teilweise wochen- oder monatelang, an einem Mystery herum oder man kommt an einer Station eines Multis nicht wirklich weiter. Dennoch hat der Cache etwas besonderes, sei es die Art des Rätsels oder aufwändige Stationen. Um auch für solche Caches stimmen zu können, wollen wir die Stimme nicht von einem Found abhängig machen. Zudem wäre es ein unverhältnismäßig hoher Aufwand, bei jeder Stimme den Found zu überprüfen.
Da wir jedem Cacher die Möglichkeit der Abstimmung geben möchten, muss (gerade in dieser Jahreszeit) auch der Award Cache nicht gefunden werden, um an der Abstimmung teilnehmen zu können.

Warum kann nur für 2010 ausgelegte Caches gestimmt werden?
Um dem im Vergleich mit anderen Regionen doch recht cachearmen Emsland zu neuen Caches zu verhelfen, möchten wir mit diesem Award auch zum Auslegen neuer Dosen motivieren. Vllt. hat ja der ein oder andere noch eine gute Idee im Kopf, die er noch kurzfristig umsetzt und dann bei anderen Cachern großen Anklang findet. Zudem ist ein jährlicher Award mit stetig neuen Preisträgern angedacht. Sollte man dann jedes Jahr für alle Caches abstimmen können, bestünde die Gefahr, dass ein Cache mehrmals gewinnt.

Wir hoffen euch damit eure Sorgen und Ängste genommen und die offenen Fragen geklärt zu haben. Für weitere Fragen dürft Ihr uns gerne eine PN schreiben.

Letztendlich soll es eine Aktion von Cacher für Cacher sein. Der Erfolg dieser Aktion hängt jedoch natürlich stark von eurer Beteiligung ab. Wir würden uns daher über viele Teilnehmer freuen.


Vielen Dank für’s „Zuhören“,

eure

Federation Of Quality Supporting Cachers
Antworten