Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Analphabetismus bei Geocachern festgestellt

Wald, Wasser, Wildnis: Von der Eifel bis zum Rom des Nordens.

Moderatoren: Team Eifelyeti, arbalo, walkin'Simon

Alex1905
Geocacher
Beiträge: 39
Registriert: Mo 22. Okt 2007, 18:22
Wohnort: Konz
Kontaktdaten:

Analphabetismus bei Geocachern festgestellt

Beitrag von Alex1905 » Mo 2. Aug 2010, 20:21

Ich bekomme in letzter Zeit immer häufiger Logs von Analphabeten, oder evtl. von Cachern mit unvollständiger Tastatur. Auf dieser befinden sich dann Anscheinend nur noch die 2 Zeichen "+1".
Dieses immer mehr in Mode kommende Kurzloggen nervt mich extrem. Man muss sich ja mittlerweile schon glücklich schätzen wenn der Logger es noch zu einem "TFTC" geschafft hat. (Da waren da wohl noch ein par Tasten mehr vorhanden). Was meinem manche Leute eigentlich warum man sich zum Teil sehr viel Arbeit macht um einen schönen Cache zu legen? Bestimmt nicht um danach zu lesen: Zusammen mit ... gut gefunden. Hallo?!?! Das ist evtl. ein Log für ein 1/1er Leitplankencache..
Das musste jetzt einfach mal raus.
Bild

Werbung:
Gueni
Geocacher
Beiträge: 111
Registriert: Sa 24. Jul 2010, 08:25

Re: Analphabetismus bei Geocachern festgestellt

Beitrag von Gueni » Mo 2. Aug 2010, 20:25

Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters und vieleich haben andere nicht deine Meinung ,und tun ihre so kund.

Benutzeravatar
Trracer
Geowizard
Beiträge: 2297
Registriert: Do 15. Mai 2008, 12:33
Wohnort: Mainz

Re: Analphabetismus bei Geocachern festgestellt

Beitrag von Trracer » Mo 2. Aug 2010, 21:21

Ach die Leute wissen gar nicht was Sie schreiben. Wenn ich eine andere Meinung habe und einen Cache nicht so toll finde, dann sollte dies ins Log geschrieben werden. Wenn man sich mal mit den Leuten, die solche Kurzlogs verzapfen unterhält, ist Ihnen der tiefere Sinn gar nicht bewusst.

Nicht jeder versteht eben eine "Geheimsprache".

Alex1905
Geocacher
Beiträge: 39
Registriert: Mo 22. Okt 2007, 18:22
Wohnort: Konz
Kontaktdaten:

Re: Analphabetismus bei Geocachern festgestellt

Beitrag von Alex1905 » Mo 2. Aug 2010, 21:55

Genau so sieht es aus, wenn jemand Kritik äussern will, kann er dies ja in seinem Log gern tun. Ich denke niemand hat etwas gegen konstruktive Kritik oder Verbesserungsvorschläge. Aber ein einfaches +1 ??? was soll das? Man sollte mal nicht vergessen das der Owner eine Menge Zeit investiert, und das es ohne seine Arbeit dieses schöne Hobby nicht gäbe. Ebenso sollte man sich dann auch die Arbeit machen einen anständigen Log zu schreiben.
Bild

Benutzeravatar
lordmacabre
Geomaster
Beiträge: 798
Registriert: So 23. Aug 2009, 19:38
Wohnort: Krefeld

Re: Analphabetismus bei Geocachern festgestellt

Beitrag von lordmacabre » Mo 2. Aug 2010, 22:46

Alex1905 hat geschrieben:Genau so sieht es aus, wenn jemand Kritik äussern will, kann er dies ja in seinem Log gern tun. Ich denke niemand hat etwas gegen konstruktive Kritik oder Verbesserungsvorschläge. Aber ein einfaches +1 ??? was soll das? Man sollte mal nicht vergessen das der Owner eine Menge Zeit investiert, und das es ohne seine Arbeit dieses schöne Hobby nicht gäbe. Ebenso sollte man sich dann auch die Arbeit machen einen anständigen Log zu schreiben.
Fettung von mir

Nein. Zeit nehmen bedeutet ja Zeit investieren. Investieren will aber so gut wie keiner mehr.
- Die Leute investieren nicht in Ausrüstung und brechen jede noch so filigran gearbeitete Dose mit 'nem Mottek auf.
- Die Leute investieren auch nicht in Zeit vor Ort, sonst hätte sie ja was zu schreiben.
- Sie investieren keine Zeit in Recherche und Denken, sonst würde dieses Forum einige Einträge weniger haben und so mancher Owner mehr Nerven.

Also warum sollten sie in lange Logs investieren. Das würde ja heißen sie setzen sich mit etwas auseinander. In Zeiten von mal-schnell-die-34.000€-Frage-bei-Wiki-nachschlagen und sinnfreie-"Spaßmails"-verschicken ist auseinandersetzen jedoch nicht tragbar. Was würden die Nachbarn denken? [Wahrscheinlich nix, weil sie das vor 23 Jahren verlernt haben]

Individualismus und Kreativität ist an Künstler und Aussenseiter vergeben [die mit den grünen Strähnen in den Haaren]. Der Strom gibt die Richtung vor und das immer mehr Leute nicht schwimmen können, dass kann man in den Medie immer wieder lesen.

Man beachte, dass ich von Leuten spreche und nicht von Cachern. Da gibt es aus meinen Augen klare Grenzen.
Das sieht besser aus, auch von der Optik.

Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Analphabetismus bei Geocachern festgestellt

Beitrag von adorfer » Mo 2. Aug 2010, 22:56

Umgekehrt gibt's dann auch Caches, wo der Owner keinerlei Zeit oder Mühen investiert hat.
- Micro in Pissecken
- Cache an vielleicht interessanter Stelle, aber Cachelisting erzählt nichts sinnvolles dazu
- Koordinaten sind schlecht eingemessen oder Cache ist nur sinnvoll mit dem Spoilerbild suchbar undnatürlich nicht im Listing eingebunden, sondern nur als IMG02347.JPG unten dazugeladen, weil der Owner HTML-Analphabet ist.
- Cache ist einfach lausig gewartet: Laminate lösen sich auf, Logbuch schimmelt, alles in Tüten...

Sprich: Es gibt durchaus Caches bei denen man aus Überzeugung mit "+1" logt, denn gefunden hat man's. Aber das war's dann auch.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

Benutzeravatar
lordmacabre
Geomaster
Beiträge: 798
Registriert: So 23. Aug 2009, 19:38
Wohnort: Krefeld

Re: Analphabetismus bei Geocachern festgestellt

Beitrag von lordmacabre » Mo 2. Aug 2010, 23:05

-jha- hat geschrieben: Sprich: Es gibt durchaus Caches bei denen man aus Überzeugung mit "+1" logt, denn gefunden hat man's. Aber das war's dann auch.
Manchmal habe ich auch den Drang dazu. Aber ich formuliere dann meine Kritik meist etwas deutlicher. Weil, manchmal habe ich das Gefühl, dass "Schnell gefunden" oder "+1" bei manchen Ownern als probates und vollkommen ausreichendes Mittel angesehen wird, um einen Cache zu würdigen. Die würde da keine Kritik erkennen.
Das sieht besser aus, auch von der Optik.

Benutzeravatar
quercus
Geowizard
Beiträge: 1951
Registriert: Fr 31. Jul 2009, 08:05
Wohnort: Beeskow
Kontaktdaten:

Re: Analphabetismus bei Geocachern festgestellt

Beitrag von quercus » Di 3. Aug 2010, 10:58

"niemand hat etwas gegen konstruktive Kritik"
Da hast du aber bisher andere Owner kennengelernt ... Kritik in logs ist für viele so eine Art Straftat :D und gleichbedeutend mit einem persönlichen Angriff
:langenase2: . :stumm: . :langenase:

bsterix
Geowizard
Beiträge: 1364
Registriert: So 15. Aug 2004, 00:10
Wohnort: bei Stuttgart

Re: Analphabetismus bei Geocachern festgestellt

Beitrag von bsterix » Di 3. Aug 2010, 11:20

Alex1905 hat geschrieben:Ich bekomme in letzter Zeit immer häufiger Logs von Analphabeten, oder evtl. von Cachern mit unvollständiger Tastatur. Auf dieser befinden sich dann Anscheinend nur noch die 2 Zeichen "+1".
Dieses immer mehr in Mode kommende Kurzloggen nervt mich extrem. Man muss sich ja mittlerweile schon glücklich schätzen wenn der Logger es noch zu einem "TFTC" geschafft hat. ...
+1 ist wenigstens eine klare Aussage (wenn sie der Owner versteht):
Der cache war so schlecht, da lohnt es sich nichtmal, im Log drauf einzugehen.

TFTC ist für mich eher die Nullaussage, da die meisten TFTC-Logger dies schreiben, egal, ob ihnen der cache gefallen hat, oder nicht.
BildBild

bsterix
Geowizard
Beiträge: 1364
Registriert: So 15. Aug 2004, 00:10
Wohnort: bei Stuttgart

Re: Analphabetismus bei Geocachern festgestellt

Beitrag von bsterix » Di 3. Aug 2010, 11:24

Alex1905 hat geschrieben:..Aber ein einfaches +1 ??? was soll das? Man sollte mal nicht vergessen das der Owner eine Menge Zeit investiert, und das es ohne seine Arbeit dieses schöne Hobby nicht gäbe. ..
Bei manchen caches (solche die +1 bekommen) ist die Investierte zeit nicht wirklich zu erkennen (OK, das Listiung einstellen kann schon mal 5min dauern, Doese an der S-Bahnstation auf dem Weg zur Arbeit in gebüsch legen nochmal 5), und nicht JEDE Dose ist eine Bereicherung für "unser schönes Hobby".
Bei gut gemachten Caches (bei denen der Owner eine Location zu zeigen hat, oder eine gute Dose gebastelt hat, ...) sind +1-Logs wohl eher selten.
TFTCs gibts leider auch dort.
BildBild

Antworten