Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Analphabetismus bei Geocachern festgestellt

Wald, Wasser, Wildnis: Von der Eifel bis zum Rom des Nordens.

Moderatoren: Team Eifelyeti, arbalo, walkin'Simon

Benutzeravatar
Maacher
Geomaster
Beiträge: 437
Registriert: Mi 19. Okt 2005, 15:43
Kontaktdaten:

Re: Analphabetismus bei Geocachern festgestellt

Beitrag von Maacher » Fr 13. Aug 2010, 17:26

Aaah, jetzt erinnere ich mich, habe den auf einer Tour mit dog gemacht, der mir die Story auch schonmal erzählte. Ist jetzt auf der Liste, danke dafür ...

Werbung:
Benutzeravatar
Screami
Geocacher
Beiträge: 129
Registriert: Mo 31. Aug 2009, 20:55
Wohnort: Saarland, NRW

Re: Analphabetismus bei Geocachern festgestellt

Beitrag von Screami » Fr 17. Sep 2010, 01:04

Ich denke es hängt auch ein wenig damit zusammen ob man gleichzeitig Owner eines Caches ist.
Als Owner sieht man es ja gerne, wenn die Leute etwas bei dem Cache erlebt haben und etwas dazu erzählen. Wenn man selbst Owner ist und oft nur "TFTC" erhalten hat wird man vielleicht selbst nicht so einen Satz schreiben.

Das soll jetzt auch nicht heißen jeder muss ne Dose in den Wald werfen, denn das wäre wieder ein anderes Thema, aber Fakt ist ja auch die einen verstecken lieber, die anderen gehen lieber in den Wald und andere schreiben halt auch noch gerne.

Insgesamt kann man die Leute natürlich zu nichts zwingen und solange die Mehrzahl etwas zu dem Cache schreibt und Feedback gibt bin ich auch zufrieden. Ich versuche zwar immer das zu schreiben was ich erlebt habe, aber der große Schreiber bin ich auch nicht und wars auch noch nie.
Es wurde ja schon erwähnt das das beste Mittel für gute Logs auch ein guter Cache ist. Gute Location, schöner Behälter, ideenreiches Versteck :)

mfg, Screami

Antworten