Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Baumcaches - Auf jeden Fall, aber richtig

Wald, Wasser, Wildnis: Von der Eifel bis zum Rom des Nordens.

Moderatoren: Team Eifelyeti, arbalo, walkin'Simon

Antworten
Benutzeravatar
Tasaio
Geocacher
Beiträge: 25
Registriert: So 20. Apr 2008, 23:27
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Baumcaches - Auf jeden Fall, aber richtig

Beitrag von Tasaio » Mi 20. Okt 2010, 10:07

Hey,

Da Baumcaches jetzt auch in unserer Region zunehmend beliebter werden und es einen ganzen Haufen neue Listings gibt, wollte ich hier mal ein paar Punkte ansprechen. Bäume sind ja nun keine Felsen und einen gewissen Respekt gegenüber dem Baum und die passende Ausrüstung sollte man schon dabei haben wenn man einen Baumcache angeht.
Das wichtigste Ausrüstungsstück ist sicherlich ein Kambiumschoner. Ohne diesen wird die Baumrinde bei jedem Besuch ein bisschen mehr geschädigt (siehe dieses Beispiel), denn Beim Aufsteigen verhält sich das Seil ein bisschen wie eine Säge. Bei mehreren Besuchen pro Woche wird das schnell zu einem Problem für den Baum. In diesem Zusammenhang ist ein statisches Seil auch eine sinnvolle Investition. Denn wenn kein Kambiumschoner vorhanden ist, verstärkt sich der Sägeeffekt durch ein dynamisches Seil ungemein.
Weiterhin wäre es nicht schlecht, in eine anständige Pilotschnur zu investieren. Massenhaft Überreste von Angelschnüren und ähnlichem in den Bäumen sind nicht nur kein schöner Anblick, sondern schlicht Müll im Wald. Auch wenn das dann ein CITO-Event rechtfertigt, sollten wir das nicht als Ziel vor Augen haben. ;)
Zu guter Letzt sollte man doch etwas anders mit einem Baum umgehen als mit einem Felsen. Hochschrubben am Stamm und Abtreten von kleinen Ästen sollten No-Gos sein - dann lieber erst noch ein bisschen üben.

Ich denke wenn die obigen Dinge beachtet werden, kann man Baum-Geocaching ganz gut mit Umweltschutz verbinden und wir Geocacher demonstrieren auch ein bisschen, das wir nicht die skrupellosen Fun-Sportler sind, für die wir manchmal gehalten werden.

So genug der Lehrstunde...happy caching ;)

Werbung:
Benutzeravatar
Klausi1961
Geocacher
Beiträge: 149
Registriert: Do 26. Nov 2009, 13:50
Wohnort: 93173 Wenzenbach

Re: Baumcaches - Auf jeden Fall, aber richtig

Beitrag von Klausi1961 » Mi 20. Okt 2010, 11:57

Warum lässt man die armen Bäume nicht einfach in Ruhe? :motz: Es sind doch auch Lebewesen. :gott:
Oder würdet ihr wollen, dass andere auf euch rumklettern und euch einen Schaden zufügen?
Manche wahrscheinlich schon :datz:

Die Schatzjäger
Geomaster
Beiträge: 955
Registriert: So 2. Okt 2005, 12:59

Re: Baumcaches - Auf jeden Fall, aber richtig

Beitrag von Die Schatzjäger » Mi 20. Okt 2010, 12:42

Hmmm, Steigeisen und Eisgeräte bitte nicht vergessen fürs Baumklettern !
Bild

Benutzeravatar
Elminster
Geocacher
Beiträge: 24
Registriert: Di 23. Sep 2008, 14:10

Re: Baumcaches - Auf jeden Fall, aber richtig

Beitrag von Elminster » Mi 20. Okt 2010, 14:03

Leute...!
Das hier ist ein regionales Forum... wenn ihr keinen konstruktiven Beitrag habt, dann lasst einfach die Spammerrei und geht euch wo anders austoben...
Bild

Benutzeravatar
Kennyone10
Geocacher
Beiträge: 84
Registriert: Di 8. Jun 2010, 21:16

Re: Baumcaches - Auf jeden Fall, aber richtig

Beitrag von Kennyone10 » Do 21. Okt 2010, 21:20

Baumcaches sind ja schön und gut aber ich persönlich denke das es irgendwann genug davon gibt....
Wenn man Sie verbaut z.B. in nen ordentlichen Multi oder ähnliches ist es nochmal was anderes wie an jeden Baum jetzt nen Petling zu hängen. Vor allem wird es auf Dauer langweilig, und die Schulter schmerzt :hilfe: .... steinigt mich dafür aber ist ne persönliche Meinung...
Ansonsten muss ich Tasaio recht geben, achtet auf die Natur auch die anfänger sollten darauf ein Auge habe.....

Grüße

Benutzeravatar
Maacher
Geomaster
Beiträge: 437
Registriert: Mi 19. Okt 2005, 15:43
Kontaktdaten:

Re: Baumcaches - Auf jeden Fall, aber richtig

Beitrag von Maacher » Sa 23. Okt 2010, 11:14

Die gleiche Entwicklung wie überall findet natürlich auch hier statt. Erst wurden (und werden) die normalen Dosen so viel, daß man immer mehr Zeit brauchte die wirklich interessanten Caches herauszufinden für gezielte Touren. Nun entwickeln sich die vertikalen Dosen genauso, bis dato der Ausweichspielplatz für Leute, die den Reiz des Besonderen suchten. Überrascht hat es mich nicht wirklich ...

Doch statt immer noch eine weitere Kopie von einem hinreichend bekannten Thema zu liefern wäre es wünschenswert, wenn sich jeder Owner über Originalitätsaspekte eines Caches in welcher Form auch immer Gedanken machen würde. Man erwartet ja auch begeisterte Logs und nicht Logkopien ...

Wenn diese Trends so weitergehen befürchte ich, daß unsere derzeit sehr guten regionalen Kooperationen mit diversen Verantwortlichen ernsthaft auf den Prüfstand gestellt werden ...

Schade, man sieht leider den schönen Wald vor lauter Bäumen nicht mehr ...

Benutzeravatar
tomcat_nrw
Geocacher
Beiträge: 59
Registriert: Mo 2. Nov 2009, 11:47

Re: Baumcaches - Auf jeden Fall, aber richtig

Beitrag von tomcat_nrw » So 24. Okt 2010, 19:19

LOL ... Selters predigen und Wein trinken ... wie war das mit dem Baum im Logo der vertikalen Leitplanken ... *gg :lachtot:

Benutzeravatar
Maacher
Geomaster
Beiträge: 437
Registriert: Mi 19. Okt 2005, 15:43
Kontaktdaten:

Re: Baumcaches - Auf jeden Fall, aber richtig

Beitrag von Maacher » Di 26. Okt 2010, 09:41

Eigentlich ist es doch eher andersrum, oder? Wir predigen oder hoffen zumindest auf einen guten Wein, aber es wird immer mehr Wasser serviert ... :kopfwand:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder