Geo Catching in Ruschberg nicht erwünscht

Wald, Wasser, Wildnis: Von der Eifel bis zum Rom des Nordens.

Moderatoren: Team Eifelyeti, arbalo, walkin'Simon

PascalTurbo
Geocacher
Beiträge: 33
Registriert: Fr 6. Mai 2011, 12:22

Re: Geo Catching in Ruschberg nicht erwünscht

Beitrag von PascalTurbo » Fr 27. Jul 2012, 00:16

Es sind alleine 14 Kätsches von diesem Owner betroffen. Aber alle - wie für das "Hinterland" üblich - mit wenig Logs.

Ich finde es einfach erschreckend, dass jemand eine Sache verbietet, mit der er sich nichtmal in sofern beschäftigt hat, als dass er genau weis, wie sie heißt.

Werbung:
Benutzeravatar
MakG700C
Geomaster
Beiträge: 444
Registriert: Mo 16. Aug 2010, 11:10

Re: Geo Catching in Ruschberg nicht erwünscht

Beitrag von MakG700C » Fr 27. Jul 2012, 08:51

Wenn nach dem aktuellen Urteil des Oberverwaltungsgerichtes Münster vom 26.07.2012 Städte und Gemeinden keinen Leinenzwang auf Waldwegen festsetzen dürfen, vermute ich mal stark, das per Ortssatzung auch nicht das Geocaching grundsätzlich untersagt werden kann. Zumindest nicht, wenn man auf den Wegen bleibt. Dies gilt natürlich nicht im Naturschutzgebiet.

http://www1.wdr.de/themen/infokompakt/n ... t8398.html

Gruß MaKG700c

cahhi
Geowizard
Beiträge: 1638
Registriert: Mo 21. Jun 2010, 14:52

Re: Geo Catching in Ruschberg nicht erwünscht

Beitrag von cahhi » Fr 27. Jul 2012, 08:56

Es ist ja auch kein Verbot (das ginge per "Bürgerbrief" eh nicht) sondern nur ein "Apell".
Dosiert cachen

Sent from my computer using my browser and keyboard

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8572
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Geo Catching in Ruschberg nicht erwünscht

Beitrag von MadCatERZ » Fr 27. Jul 2012, 09:02

friederix hat geschrieben:
MadCatERZ hat geschrieben: Was mich wundert: In Ruschberg liegen gar nicht so viele Caches, wenn ich das richtige Ruschberg gefunden habe, kein Powertrail, nichts, was einen Massenansturm verursachen könnte.
Kannste ja auch nix mehr finden, die sind ja archiviert
Stimmt natürlich, ich hatte ja nur den Stand von gestern Abend
friederix hat geschrieben: Natürlich spielen da PTs eine Rolle, aber die gab es immer schon.
Ich wiederhole mich, nicht die Anzahl der Dosen ist das Problem, sonder die Anzahl derer, die sie suchen.
Ich ging bei der Anzahl der gestern noch vorhandenen Caches davon aus, dass dort nicht soviel los sei. Aber Du hast natürlich recht: Der Ansturm ist das Problem. Dieser wird aber erst durch eine kritische Masse an Dosen befeuert.
Bei uns werden selbst Straßenrandtradis selten geloggt, die können auch mal ein paar Wochen pausieren.

Benutzeravatar
Screami
Geocacher
Beiträge: 129
Registriert: Mo 31. Aug 2009, 20:55
Wohnort: Saarland, NRW

Re: Geo Catching in Ruschberg nicht erwünscht

Beitrag von Screami » So 29. Jul 2012, 15:30

Wundert mich ehrlichgesagt etwas, das das gerade in der Gemeinde Birkenfeld vorkommt.
Ich hatte diese bisher als dem Cachen sogar eher aufgeschlossen in Erinnerung.
Man hat z.B. unter "Verbandsgemeinde Birkenfeld" eigene Caches ausgelegt, von denen die ersten aus dem Jahr 2003! stammen.

Hier mal das Zitat dazu der Verbandsgemeinde Birkenfeld: "Wie der Name Verbandsgemeinde Birkenfeld schon sagt, sind wir eine Kommunalverwaltung mit 30 Ortsgemeinden und der Kreisstadt Birkenfeld. Wir laden Sie herzlich ein, die von uns versteckten Caches zu suchen und würden uns freuen, Ihnen so unser schönes "Birkenfelder Land" zeigen zu können. Besuchen Sie auch unsere Homepage unter http://www.birkenfelder-land.de" Nachzulesen auf dem Geocaching Profil.....

Ruschberg (nie gehört übrigens obwohl ich in der Gegend öfter Cachen bin :D ) gehört nun zwwar "nur" zum Landkreis Birkenfeld, aber scheint ja dann eine eigene Meinung übers Geocatchen zu haben :???:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder