Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

1. Trierer Newbie-Workshop

Wald, Wasser, Wildnis: Von der Eifel bis zum Rom des Nordens.

Moderatoren: Team Eifelyeti, arbalo, walkin'Simon

Benutzeravatar
Team Eifelyeti
Geomaster
Beiträge: 623
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 15:47
Wohnort: 52156 Monschau

Re: 1. Trierer Newbie-Workshop

Beitrag von Team Eifelyeti » Do 31. Jan 2013, 18:47

Die Geocräsher hat geschrieben:
Eifelyeti hat geschrieben:Was mich, nach einem Blick auf's Profil, etwas nachdenklich stimmt - Geocräsher haben etwas über 1800 Foundlogs, davon 623 FTF (mithin rund 30%), wovon etliche bei Powertrails gemacht worden sind. Bitte nicht böse sein, wenn ich Euch jetzt unrecht tue, aber seid Ihr denn wirklich die richtigen für diesen "Job"?
Wir haben etwas über 1800 Fundlogs in 5,5 Jahren, davon 631 FTF. Von diesen sind 65 Stück bei Powertrails gemacht worden (Säubrennerrunde und Lachwald-PT). Von den restlichen 1735 ist außer der Erbeskopfrunde kein Powertrail dabei. Auch ist meiner Meinung nach eine hohe Fundzahl eben wegen den Powertrails keine Garantie für ein gutes Verständnis von Geocaching. Wenn ich wollte, könnte ich schon 4000-5000 Funde haben, die entsprechenden Powertrails gibt es überall. Gemacht habe ich sie nicht.
Aber abgesehen von den Funden finde ich es viel wichtiger mal einen Blick in die Versteckstatistik zu werfen. Ich habe zwar keinen Wherigo gelegt, weil ich es nicht kann. Aber durchaus Tradis, Multis und Mysterys mit jenseits der 70% Fav-Quote. Wie gut ein Cacher ist zeigt sich nicht an dem was er findet, sondern an dem was er legt. Also kann man anhand der Fundstatistik keine Aussage treffen zumal das Hauptthema des Tages ist, dem Auslegen von schlechten Caches zuvorzukommen. Aber by the way @Eifelyeti, ist von dir die Westwallseite?
Hallo Geocräsher,

danke für die ausführliche und sachliche Rückmeldung.

Und ja - die versteckten Dosen zeigen viel besser, wie der Owner tickt, als die Funde eines Owners. Da ich aber nur über Caches ein Urteil abgeben möchte/kann, die ich selber gefunden habe, fiel diese Verifizierung meines Eindrucks aufgrund der Statistik aus. Daher habe ich mich ja auch (hoffentlich) vorsichtig genug ausgedrückt. Und noch eine Zustimmung - ich bin seit Feb. 2007 dabei und habe rund 2200 Dosen gefunden und geloggt - da war auch ne Menge Strunx dabei, der mir nicht wirklich gefallen hat und den ich so never ever selber legen würde. Jetzt schaut sich aber einer meine Statistik an und .... :ops: Von daher :prost:

Und was die Idee eines "Newbieevents" angeht, zitiere ich mich mal selber:
Team Eifelyeti hat geschrieben:Und selbst wenn nur die erreicht werden, die sich ernsthaft mit dem Hobby auseinandersetzen möchten (was immer dies auch jetzt bedeuten mag) und dabei vielleicht 2 oder 3 "Anfängern" beigebracht werden kann, daß Filmdosen oder Petlings nur in Ausnahmefällen geeignet sind, ein "richtiger" Cache erst bei Small anfängt, ein solider Tradi kein Drive in und mit einem kleinen Spaziergang verbunden ist, die Location in einer Form zeigenswert ist, nicht jedwede Ansammlung technischer Gimmicks einen guten Multi ausmacht, und, und und - dann ist schon viel gewonnen. Und wenn dann noch erfolgreich vermittelt werden kann, daß das Hobby wieder "unauffällig" wird (d,h, keine Muggels(Locations), auch wenn dies heutzutage immer schwieriger wird), dann sind wir sogar noch einen Riesenschritt weiter.

Bitte beachten - die Aufzählung beinhaltet natürlich nur meine Vorlieben, die subjektiv und eher ein back to the roots darstellen.
Mit dem Eifelyeti und dessen Westwallseite habe ich im übrigen nichts zu tu'n.

VG
Team Eifelyeti
Eifel - I love it
Mein Wunschkennzeichen für's Auto: EIF-EL ...

Werbung:
Antworten