Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

18€ nur um kurz am Mega-Event Pause zu machen

Wald, Wasser, Wildnis: Von der Eifel bis zum Rom des Nordens.

Moderatoren: Team Eifelyeti, arbalo, walkin'Simon

Benutzeravatar
Marschkompasszahl
Geowizard
Beiträge: 2025
Registriert: So 25. Jul 2010, 23:27
Wohnort: Mainz

Re: 18€ nur um kurz am Mega-Event Pause zu machen

Beitrag von Marschkompasszahl » Di 18. Jun 2013, 21:33

Rheininsel hat geschrieben:Ich bedanke mich für den Vergleich mit dem Freibad oder dem Freizeitpark, aber genau so ist es!
Dass ein Mega zwangsläufig eine Kommerzkasperade ist?

Der Vergleich mit Freibad und Freizeitpark hinkt gewaltig.
Denn der vordergründige Zweck der beiden Einrichtungen ist bereits dem Namen zu entnehmen.
Ich geh zumindest nicht ins Schwimmbad oder in den Freizeitpark, weil ich dort "Gleichgesinnte" zu treffen vermute; sondern weil ich meinen persönlichen Spaß haben will

Bei einem MEGA hingegen würde ich davon ausgehen, dass der Hauptgrund der Veranstaltung beim Treffen mit anderen Cachern liegt, dem gegenseitigen Austausch (ähnlich Kirchentag, usw.) und nicht weil man mit der Eintrittskarte auch Straßenbahn- und Karussell fahren darf, sowie eine Bratwurst und ein Softdrink im Preis enthalten sind.

Werbung:
Benutzeravatar
Die3JHs
Geomaster
Beiträge: 326
Registriert: Di 18. Mai 2010, 15:03
Wohnort: 66583 Spiesen
Kontaktdaten:

Re: AW: 18€ nur um kurz am Mega-Event Pause zu machen

Beitrag von Die3JHs » Di 18. Jun 2013, 21:59

Er kapiert es nicht!!

Wem der "Eintritt" zu teuer ist, kann gerne NICHT kommen. Aber jammern, weil man nicht den Punkt bekommt, braucht man nun echt nicht!
So ein Mega stellt hohe Anforderungen an die Organisation. Diese kosten nunmal Geld.

Wenn man das gesellige Beisammensein eines Events schätzt, kann man gerne ein kostenloses Event besuchen.

Sicher kann man über Sponsoring ein Mega kostenlos für die Besucher machen. Ich denke da an die Eröffnung des Geocoinshops in Mainz.
Was war das für ein Geschrei, von wegen "kommerziell" usw.

Also. Wer sich die 18 € nicht leisten will, der kommt halt nicht ans Logbuch.

Wer sponsered Dir eigentlich die 800 km Fahrt? Den kannst Du ja um 18 € pro Person mehr anbetteln.

... immer das selbe Gejammer, wenn man zur Unkostendeckung einen Beitrag leisten muss.
mfg
Joerg

Mark
Geowizard
Beiträge: 2524
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: AW: 18€ nur um kurz am Mega-Event Pause zu machen

Beitrag von Mark » Di 18. Jun 2013, 22:26

Die3JHs hat geschrieben:Wer sich die 18 € nicht leisten will, der kommt halt nicht ans Logbuch.
Amen. Es kann so einfach sein.

Ich werde nicht auf dem Mega sein aber ich kann mir sehr gut vorstellen, daß ein Parkplatz, der Weg zum Event (Bus o.ä., so wie ich das sehe kann man da nicht mal eben hinlaufen) plus dem geforderten vergünstigtem Eintritt auch nicht wahnsinnig viel weniger kosten würden. Von daher.

Chris_rocks31
Geomaster
Beiträge: 727
Registriert: Do 31. Jan 2008, 19:59
Wohnort: 45239 Essen

Re: AW: 18€ nur um kurz am Mega-Event Pause zu machen

Beitrag von Chris_rocks31 » Di 18. Jun 2013, 23:22

Marschkompasszahl hat geschrieben: Bei einem MEGA hingegen würde ich davon ausgehen, dass der Hauptgrund der Veranstaltung beim Treffen mit anderen Cachern liegt, dem gegenseitigen Austausch (ähnlich Kirchentag, usw.)
Falsch.

Der Sinn eines Mega-Events ist a) das Icon in der Statistik und b) das Gefühl für die Veranstalter etwas großes organisiert zu haben.

Leider ist es nur "groß", wenn es größer war als das letzte Mega-Event.
Das Ziel Cacher zusammenzuführen und Workshops anzubieten usw., das würde auf auf lokaler Ebene viel besser, effizienter und nachhaltiger funktionieren.
Einer erklärt Grundlagen in GSAK, ein paar Wochen später geht man mit ihm cachen und tauscht sich weiter aus. Ein anderer führt einen ins Klettern ein und fürs WE verabredet man sich Baum usw....das kann die lokale Community Szene zusammenschweißen...aber nicht, wenn hunderte Kurzbesucher aus mehreren hundert km Entfernung kurz vorbei kommen...das ist dann genau wie im Freibad....1000 Besucher, trotzdem kein nachhaltiger Austausch, obwohl hier der Einzugsbereich sogar lokal ist.

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7878
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: 18€ nur um kurz am Mega-Event Pause zu machen

Beitrag von Zappo » Mi 19. Jun 2013, 01:15

Das ganze hat einfach zwei Seiten - das eine ist sicher die Tatsache, daß die Location Geld kostet, daß die Anstrengung und der Aufwand des Organisierens Geld kostet - und daß der Cacher das akzeptieren kann - oder zuhause bleiben.

Die andere Seite ist die, daß natürlich im Sinne der Zusammenkunft von Cachern es eigentlich Veranstalterpflicht ist, die benötigte Summe nicht unnötig hochzupuschen - ob das nun durch Seilbahnfahrten, Hüpfburgen oder Koppelung mit einem RollingStones-Konzert ist. Unnötig ist für meine Begriffe alles, was die Grundvoraussetzungen überschreitet - und da kreide ich manchen Veranstaltern ihr immer "höher-weiter-größer" schon an, insbesonders wenn der Eindruck entsteht, da gehts um Beiwerk, was das Event eigentlich nicht braucht. Das ist das selbe wie im Fußball, wo Kartenpreise ins Unendliche steigen, nur weil das ganze Stadion überdacht und besitzplatzt ist.

Ich hab auch schon das eine oder andere Event mitveranstaltet - und von Anfang an war klar, daß wir schon ganz gerne keine Miesen machen, aber auch bei möglichst wenig Öre bleiben wollen. Natürlich wäre es auch kein Problem gewesen, das mit Coin, mit Schnickschnack "aufzuwerten" - aber doch nur auf Kosten des Geldbeutels der Kollegen. Und für das Event selbst ist sowas ja jetzt nicht unmittelbar ein Zugewinn.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5526
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: 18€ nur um kurz am Mega-Event Pause zu machen

Beitrag von JackSkysegel » Mi 19. Jun 2013, 06:30

Ist Groundspeak eigentlich an den Einnahmen beteiligt? Und wenn ja, ist die Mehrwertsteuer enthalten? Das würde einiges erklären. Oder kosten Megas für Europäer einfach mehr?
Unechter Cacher (Tm)

Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: 18€ nur um kurz am Mega-Event Pause zu machen

Beitrag von steingesicht » Mi 19. Jun 2013, 07:33

Marschkompasszahl hat geschrieben:
Rheininsel hat geschrieben:Ich bedanke mich für den Vergleich mit dem Freibad oder dem Freizeitpark, aber genau so ist es!
Dass ein Mega zwangsläufig eine Kommerzkasperade ist?
Megaevents sind tot.
Sowas ist nur einmal spannend, bzw. wenn es einfach so und ungeplat passiert und man hinterher merkt: "huch, schau mal wie viel Leute da waren!"
Aber wenn ein Treffen mit Hobbykollegen schon extra so geplant und angelegt wird, das es unbedingt zum nächsten grössten und tollsten "Mega" werden muss, dann ist das nur noch peinlich :kopfwand: Da ist der Weg zur Vereinsmeierei dann schon nicht mehr weit...
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

Benutzeravatar
Marschkompasszahl
Geowizard
Beiträge: 2025
Registriert: So 25. Jul 2010, 23:27
Wohnort: Mainz

Re: 18€ nur um kurz am Mega-Event Pause zu machen

Beitrag von Marschkompasszahl » Mi 19. Jun 2013, 09:10

JackSkysegel hat geschrieben:Ist Groundspeak eigentlich an den Einnahmen beteiligt?
Was meinst Du, wieviele Coins und TBs dort umgeschlagen werden?
Ich weiß nicht, wieviel man an GS abdrücken muss, wenn man sich eine Münze selber macht/ machen lässt.
Aber selbst beim TB - ob als Blechmarke oder Aufkleber betragen die Produktionskosten nur ein aar Cent - dennoch wird es für mehrere Dollar/ Euro verkauft. Deshalb ist es auch naheliegend, dass GS/GC.com solche Veranstaltungen gerne durchwinkt. Da wird für die Freunde in Seattle genügend Umsatz generiert. Und das ohne finanzielles Risiko (im Prinzip wie bei den Dosen :p)

Benutzeravatar
Marschkompasszahl
Geowizard
Beiträge: 2025
Registriert: So 25. Jul 2010, 23:27
Wohnort: Mainz

Re: 18€ nur um kurz am Mega-Event Pause zu machen

Beitrag von Marschkompasszahl » Mi 19. Jun 2013, 09:16

steingesicht hat geschrieben:Sowas ist nur einmal spannend, bzw. wenn es einfach so und ungeplant passiert und man hinterher merkt: "huch, schau mal wie viel Leute da waren!"
Yo. Da habe ich mit der Eröffnung des Geocoinshops in Mainz Glück gehabt.
Einfach mal hingetapert, mit ein paar Leuten gebabbelt, ein wenig hiervon und davon gekauft und nach ein-zwei Tagen wusste ich erst, ich war bei einem MEGA. Reicht dann auch.

Nein, ich bin nicht sauer oder enttäuscht, dass andere MEGAs so ablaufen und ich Koblenz damit für mich ausschließen muss. Es zeigt mir nur wieder die Verkommenheit dieses "Spiels".

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13324
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: 18€ nur um kurz am Mega-Event Pause zu machen

Beitrag von moenk » Mi 19. Jun 2013, 10:30

steingesicht hat geschrieben:das es unbedingt zum nächsten grössten und tollsten "Mega" werden muss, dann ist das nur noch peinlich :kopfwand: Da ist der Weg zur Vereinsmeierei dann schon nicht mehr weit...
Guck mal nach Berlin: http://www.berlin-mega.de/impressum/
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Antworten