250 Kilometer für einen Webcamcache

Hier kommt alles so wie anderswo, nur Jahre später.

Moderator: hcy

8812
Geoguru
Beiträge: 4065
Registriert: Di 6. Jul 2010, 12:21
Wohnort: Karlsborg

Re: 250 Kilometer für einen Webcamcache

Beitrag von 8812 » Di 26. Aug 2014, 09:06

Netheron hat geschrieben:[...] finde ich es viel befremdlicher, dass es Leute gibt, die andere Leute offensichtlich stalken und denen so etwas dann auffällt, weil keine anderen BEIFANG-Caches an dem Tag bzw. auf dem Weg geloggt werden.

Sorry - aber das ist doch krank! :irre:
+1

Hans

Werbung:
Benutzeravatar
BlueGerbil
Geowizard
Beiträge: 2374
Registriert: So 12. Dez 2004, 22:12
Kontaktdaten:

Re: 250 Kilometer für einen Webcamcache

Beitrag von BlueGerbil » Di 26. Aug 2014, 09:21

:???: :shocked: :hilfe: :irre:

Krass, wie manche hier ticken. Ich sagte es schon im Nachgang des Giga-Events... "Freakshow", ein anderer Ausdruck will mir hier nicht einfallen. Ich finde es mal wieder bestätigt, warum ich zu kaum einem Event gehe und hier und da mal´n Tradi logge oder auf Reisen mit guten Freunden irgendwo´ne interessante Dose, aber sonst mit der "Community" nix zu tun haben will.

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8488
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: 250 Kilometer für einen Webcamcache

Beitrag von MadCatERZ » Di 26. Aug 2014, 09:37

Netheron hat geschrieben:Also selbst wenn er sich einen webcam-cache erschummelt haben sollte finde ich es viel befremdlicher, dass es Leute gibt, die andere Leute offensichtlich stalken und denen so etwas dann auffällt, weil keine anderen BEIFANG-Caches an dem Tag bzw. auf dem Weg geloggt werden.

Sorry - aber das ist doch krank! :irre:
Du bist ja bloss neidisch, weil Du keinen Fanclub hast

Benutzeravatar
HansHafen
Geowizard
Beiträge: 1679
Registriert: Do 16. Jun 2011, 22:32

Re: 250 Kilometer für einen Webcamcache

Beitrag von HansHafen » Di 26. Aug 2014, 09:40

Ach Leute,

ob hier jemand am stalken ist/war ist doch gar nicht gesagt - vielleicht ist der Log einfach nur aufgefallen. Zumal sich der Besitzer des Namens nun mehrfach ins Rampenlicht gespielt hat, sich alle Mühe gegeben hat sich öffentlich zum Horst zu machen und kräftig ausgeteilt hat. Klar, dass dann unter viele Logs über die man scrollt soeiner hervorsticht. Es wurde ja mit nichten ein beliebiger armer Geocacher herausgepickt.

Krank? Freakshow? Harte Worte... wenn man noch nicht mal weiß, wie der TE über den Log gestolpert ist. Und dass wir hier etwas rumgealbert haben mag sicher etwas unreif wirken, aber war eben auch wohl nicht ganz so bierernst gemeint wie es verstanden wurde.

Naja, schönen Gruß in den Keller. Und wenn ich überlege, was ich so von den Beschwerdeführern hier schon im Forum gelesen haben.... na egal.

BG
HansHafen
Ich und die Schwerkraft, was für eine nervenaufreibende Kombination...

Benutzeravatar
Svensson
Geomaster
Beiträge: 408
Registriert: Do 16. Jan 2014, 21:52
Wohnort: DDR
Kontaktdaten:

Re: 250 Kilometer für einen Webcamcache

Beitrag von Svensson » Di 26. Aug 2014, 10:03

Netheron hat geschrieben:Sorry - aber das ist doch krank!
Wie viele(s) Andere(s) hier im Forum auch, leider. Die "Sensationsgeilheit" mancher Individuen bietet großes Potenzial für eine steile Karierre bei einer Boulevardzeitung. Wirklich.
Magst du Annanass oder Trocken?

Benutzeravatar
Marschkompasszahl
Geowizard
Beiträge: 2025
Registriert: So 25. Jul 2010, 23:27
Wohnort: Mainz

Re: 250 Kilometer für einen Webcamcache

Beitrag von Marschkompasszahl » Di 26. Aug 2014, 10:22

Jeder, der seine Funde online loggt, macht sie damit öffentlich.
Ob die Person interessant genug ist, sich öfter das Profil anzuschauen oder nicht, muss jeder selber wissen.
Und ist es nicht ebenso "zur Schau stellen", wenn wir hier über den Cacher mit den 100.000 Funden reden und uns seine Statistik anschauen und zu interpretieren versuchen?
Oder nach einem fragwürdigen Startposting eines Newbies (z.B: "wie lege ich meine erste Dose?") das GC.com-Profil anschauen daraus schließen, dass der User mit den 13 Funden vielleicht noch ein wenig weiter suchen sollte, bevor er eigene Dosen legt? Und das hier lang und breit diskutieren?

Benutzeravatar
HansHafen
Geowizard
Beiträge: 1679
Registriert: Do 16. Jun 2011, 22:32

Re: 250 Kilometer für einen Webcamcache

Beitrag von HansHafen » Di 26. Aug 2014, 10:49

Marschkompasszahl hat geschrieben:Ob die Person interessant genug ist, sich öfter das Profil anzuschauen oder nicht, muss jeder selber wissen.
....naja, und wie gesagt: Hier ging es ja um das Cacherpärchen, dass sich selbst stark in der Vordergrund gedrängt hatte, indem es wiederholt andere Cacher schikaniert hatte und auch hier im Forum durch einen - sagen wir gewöhnungsbedürftigen - Tonfall hervorgetan hat.

Mir wäre das trotzdem zu öde, deren Profile aufzurufen - ich kann aber schon nachvollziehen, dass solchen Leuten mehr Aufmerksamkeit zuteil wird, als dem Durchschnittscacher, der eben nicht mit solchen Auswüchsen auffällt.

BG
HansHafen
Ich und die Schwerkraft, was für eine nervenaufreibende Kombination...

feinsinnige
Geomaster
Beiträge: 583
Registriert: Mi 6. Sep 2006, 14:34

Re: 250 Kilometer für einen Webcamcache

Beitrag von feinsinnige » Di 26. Aug 2014, 11:15

JackSkysegel hat geschrieben:Alpecin? :???:
jennergruhle hat geschrieben:Welches der beiden Pixel soll ich vergleichen?
Alpecin (und andere drollige Mittelchen) kommen angeblich aus Bielef*eld, kann es also gar nicht geben => Pixelfehler!
BlueGerbil hat geschrieben:... aber sonst mit der "Community" nix zu tun haben will.
Glückwunsch zum überzeugenden 2253. Beitrag in dieser (Online-)Community.
Bild
f

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8488
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: 250 Kilometer für einen Webcamcache

Beitrag von MadCatERZ » Di 26. Aug 2014, 12:25

feinsinnige hat geschrieben:
BlueGerbil hat geschrieben:... aber sonst mit der "Community" nix zu tun haben will.
Glückwunsch zum überzeugenden 2253. Beitrag in dieser (Online-)Community.
Bild
f
Na, das dient ja nur dem Verkauf von Streichholzbehältern, wie ich beim Stalken festgestellt habe ;)

Mark
Geowizard
Beiträge: 2425
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: 250 Kilometer für einen Webcamcache

Beitrag von Mark » Di 26. Aug 2014, 14:17

Netheron hat geschrieben:finde ich es viel befremdlicher, dass es Leute gibt, die andere Leute offensichtlich stalken
Was soll man denn auch sonst tun, wenn hier mal wieder nichts los ist?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder