Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Homezone Stade: Masse statt Klasse?

Von der Küste übers Moor bis zur Geest.

Moderator: HiPfo

st3phan
Geocacher
Beiträge: 71
Registriert: Fr 2. Jul 2010, 13:23

Homezone Stade: Masse statt Klasse?

Beitrag von st3phan »

Hallo GCler!
Sehr wohl bewußt was ich mit diesem Thread lostreten könnte und ungeachtet der vielen unterschiedlichen Meinungen, wage ich es nun mal die letzte Entwicklung des "Dosenwerfens" im Raum um Stade (meiner Homezone) anzusprechen. Sicherlich gab es eine solche Diskussion schon öfter in diesem Forum - doch soll sich dies eben auf die letzte entwicklung beziehen.

Woche für Woche entdecke ich da immer mehr Tradis, die meist nur aus einer Filmdose oder PETling bestehen. Dies dann meist auch nicht an irgendwelchen "besonders Sehenswerten Orten", fehlender Raffinesse/Trick oder irgendeinem Hintergrund. Meist scheint es mir, dass es hier recht willkürlich dazu gekommen ist, bzw. die Karte an der Stelle eben noch frei war.

Ich selbst habe natürlich wie alle auch einmal "klein" bei Null angefangen und natürlich kann jeder selbst entscheiden, ob man einen Cache besucht oder nicht. Trotzdem bin ich natürlich meist auch neugierig, was sich in meiner Homezone so abspielt, und so suche ich dann meist doch ... ;)
Vermissen tue ich nur ein wenig neue Caches, die an die "großen" und guten Multis oder Mysterys anknüpfen. Eben solche, die auch mir zu Anfangs als Anfänger viel Spaß gemacht haben und immer noch gut in Erinnerung sind. Scheinbar gibt es nur solche immer weniger ... Das mag verschiedene Gründe von den erfahrenen Cachern bis hin zu möglichen Plätzen/Orten haben. Nur gerade letzteres wird nun oft durch die vielen "Tradis am Wegesrand" immer schwieriger.

Es steckt viel Arbeit in größeren Caches - nicht zuletzt ist die Wartung zu bedenken. Irgendwie wünsche ich mir, sofern das geht, das vielleicht der eine oder andere "Vertsecker" die Herausforderung annimmt, um mal etwas mehr als eine Filmdose zu verstecken. Wie viel Kreativität und Spaß bei unserem Spiel möglich ist, liest man immer wieder in solchen besonderen Caches.

Daher vielleicht mein indirekter, vorsichtiger Aufruf nach mehr Klasse statt Masse.
Wie seht Ihr diese Entwicklung?
Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8679
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Homezone Stade: Masse statt Klasse?

Beitrag von MadCatERZ »

Hier(nördlich von Hamburg) ist die Welt noch in Ordnung, allerdings ist es hier auch schwer, eine Pissecke zu finden, der man partout nichts abgewinnen kann :roll:
Die Verminung von Leitplanken findet hier praktisch nicht statt, die Powerleger gehen durchaus selektiv bei der Locationauswahl vor, sprich: Es sind zwar Filmdosen, Petlinge und Co., aber das heisst nicht, dass die Caches deshalb uninteressant, 'zu einfach' oder gar langweilig wären.
Ausnahmen gibt es natürlich, und wer weiss, wie lange es hier noch ruhig bleibt.
Benutzeravatar
search&detect
Geocacher
Beiträge: 114
Registriert: Do 16. Apr 2009, 23:53
Wohnort: Region Hannover
Kontaktdaten:

Re: Homezone Stade: Masse statt Klasse?

Beitrag von search&detect »

Wir sind ja auch schon in Stade unterwegs gewesen, da es meine alte Heimat ist.
Wir fanden es auch schade, dass die meisten Dosen Micros waren.
Bild Bild
Sonja7
Geocacher
Beiträge: 48
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 19:49

Re: Homezone Stade: Masse statt Klasse?

Beitrag von Sonja7 »

Hallo Stephan, Stade ist ja nun nicht meine Homezone, dafür aber meine bevorzugte Zone zum Suchen, denn im Vergleich zur Heimat (LK Cux :cry: ) qualitativ um längen besser.

Du bist verwöhnt worden ne Zeit lang von super geilen, aufwenidgen Mehrstationenmultis in spitzen Gegenden. Leider gibts aber auch überall "Misthaufen" und bei uns noch wesentlich mehr.

Nichts desto trotz hätte ich mal gar nix dagegen, wenn mal wieder son toller Multi kommt. Leg doch mal einen :group3g:

Viele Grüße
Sonja
Wissen ist Macht, nix wissen macht auch nix.
st3phan
Geocacher
Beiträge: 71
Registriert: Fr 2. Jul 2010, 13:23

Re: Homezone Stade: Masse statt Klasse?

Beitrag von st3phan »

Sonja7 hat geschrieben:Nichts desto trotz hätte ich mal gar nix dagegen, wenn mal wieder son toller Multi kommt. Leg doch mal einen :group3g:
Hallo Sonja! Ideen hatte ich schon ... leider kam immer was dazwischen ... schwups lag da so ein Tradi ... ;) Aber ich meld' mich noch mal per PN ... gebe nicht auf ... :D
Benutzeravatar
Ritter Ramon
Geocacher
Beiträge: 47
Registriert: Sa 13. Jun 2009, 05:46
Wohnort: Harsefeld

Re: Homezone Stade: Masse statt Klasse?

Beitrag von Ritter Ramon »

Und? Ganz offen - ich hatte mir gedacht einen Multi zu machen; genau hier; http://coord.info/GC2YV7X 500 Meter von meinem Home - schwups - zu lange gewartet.... Traddis wo das Auge hin schaut....
Ich ziehe mich etwas zurück.... zuletzt habe ich ja auch zwei verbaut.
Im Moment sind einfach zuviele neue Cacher da - alle wollen etwas bauen - ging uns genau so.
Sollte der Hype etwas abflachen wird auch die Qualität wieder besser werden.....
Oder?
Es fällt vielen jungen ja auch schwer zu lesen (das Listing) und zu schreiben (Logs):
http://www.geocaching.com/seek/log.aspx ... 34596d294f
Ich habe einfach nur einen Cache genommen und dann mal durch geschaut..... zu diesem Zeitpunkt hatte der Finder 25 gefunden.....
Es findet sich nicht mal ein TFDC als "Belohnung" für den Owner im Log!!!!!!
:toilet-puke:
Und Traddis bringen schnelle Punke.... kein rechnen - womöglich noch 2 Km laufen.... wer will das schon?!!!

Am besten jeden Tag einen neuen Cache - vom Kumpel versteckt - direkt vor der Haustür....

Ja - ich übertreibe ein wenig......... :lachtot: :gott: :ohm: :warn: :steckenpferd: :ua_drinking:

Ich liebe diese Dinger :-)
.

:pferdehaufen: Ramon


Bild
granne123
Geocacher
Beiträge: 90
Registriert: Sa 18. Jun 2011, 08:18

Re: Homezone Stade: Masse statt Klasse?

Beitrag von granne123 »

Da bin ich gespannt was Stade mir bei meinem nächsten Heimatbesuch so alles zu bieten hat.
Ich verstehe allerdings nicht worüber man sich hier aufregt. Es gibt genug schöne Plätze in Stade die noch nicht "zugepflastert" sind. Z.B. Heidegebiet rechts von Wiepenkathen, Sandgrube links von Wiepenkathen usw.
Weniger Gedanken über schlechte Caches machen, die aller Voraussicht nach sowieso nicht lange überleben werden. Sondern lieber wenn die Motivation da ist selber einen schönen gut
durch dachten Cache legen. ;)
Benutzeravatar
dieterwi
Geonewbie
Beiträge: 4
Registriert: Di 8. Sep 2009, 00:31
Wohnort: achtern Diek

Re: Homezone Stade: Masse statt Klasse?

Beitrag von dieterwi »

da fühle ich mich natürlich angsprochen...
Die Intention für meine/unsere US State Quarter Cache Serie kann man ja in jedem der Listings nachlesen. Der Erste dieser Serie wurde im Sommer 2008 ausgelegt. Damals gab es in und um Stade gerade mal 10 Caches. Was ich anfangs überschätzt habe, ist der nicht unerhebliche Maintenance-Aufwand für diese Anzahl Dosen. Noch macht es jedoch Spaß und aus den Logs lese ich auch eine allgemeine Zufriedenheit über die Qualität.
Es steht also zu befürchten, dass ich noch weitere Tradis in und um Stade legen werde. In letzter Zeit habe ich mir zwar schon bei jeder ausgelegten Dose Gedanken gemacht, mal etwas anspruchsvolleres zu bauen. Dafür fehlt mir aber leider die Zeit, da ich täglich 12-13h bei der Arbeit bzw. auf dem Weg bin.

Insgesamt finde ich jedoch das Verhältnis von Tradis zu Multis/Mysteries in Stade noch ziemlich ok. Schaut Euch mal diese Gegend bei Lüneburg an: http://goo.gl/M8zNY
Da liegen viele Tradis!

Ich denke, ich werde weitermachen! Bei 50 US State Quarter Caches ist sowieso Schluß.

Happy hunting, Dieter


P.S. st3phan, ich freue mich über Deine schönen Multis, die nun hoffentlich folgen werden :-) Und ja, ich nehme die Herausforderung an und werde mindestens eine der folgenden Dosen anspruchsvoller gestalten. :roll:
st3phan
Geocacher
Beiträge: 71
Registriert: Fr 2. Jul 2010, 13:23

Re: Homezone Stade: Masse statt Klasse?

Beitrag von st3phan »

Kam gerade per Newsletter von Groundspeak rein. Ich denke auch das Englische ist hier verständlich. Übersetze es gern gelegentlich noch mal ;)

--
As the number of geocachers and geocaches grows, we encourage you to make sure that each and every cache you place is of good quality. We know that everyone has a different opinion as to what makes a "quality hide," but there are some steps that you can take to make sure that others will enjoy your cache:

-Find many caches before hiding one of your own. This will show you how vastly different geocaches can be. We suggest finding at least 20-25.

-Think about your favorite geocaches and why you enjoyed them so much. Was it the location? The container? The story on the cache page? Try to replicate the elements that you enjoyed while adding some of your own creativity.

-Make sure that the geocache container is waterproof and will survive the elements. It is better to use a sealed container rather than a plastic bag.

-Maintain your geocache. This means replacing the logbook when it is full, checking on the cache every so often to see that it's still doing well and responding quickly to "needs maintenance" logs.

You can see which geocaches others recommend by looking at the number of Favorite Points that each cache has received. Favorite Points can be found on each cache page and in the search results list. Premium Members can award 1 Favorite Point for each 10 caches that they find and can sort the search results list by most-favorited caches.
st3phan
Geocacher
Beiträge: 71
Registriert: Fr 2. Jul 2010, 13:23

Re: Homezone Stade: Masse statt Klasse?

Beitrag von st3phan »

dieterwi hat geschrieben:da fühle ich mich natürlich angsprochen...
Hallo DieterWi!
Da möchte ich natürlich gern antworten! Ich kenne Deine Serie ja nur zu gut und habe bei den einzelnen Stationen viel erlebt. Danke dafür!
Das Terrain verteilt sich ja sehr weitläufig um Stade und so ist diese Serie in der Fläche versteckt. Ich weiß grad mal nicht, ob ich sie alle besucht habe, aber die "typische-Quaterdose" kenne ich gut und weiß auch die Absicht dahinter zu schätzen. Natürlich trifft Dich/Deine Serie meine Aussage, hatte Dich dabei aber nicht im Visir.
Vielmehr war das Gebiet "Ottenbeck" bei mir Stein des Anstoßes, ... hier hatte ich wirklich schon angefangen zu planen (wie andere auch von denen ich mittlerweile weiß). Mit dem Owner der Einzeldosen habe ich mich zum Teil auch schon ein wenig ausgetauscht um mal reinzuhorchen oder zu diskutieren. Alles gut bisher ;)

Gruß aus Stade
/st3phan
Antworten