Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Moin

Von der Küste übers Moor bis zur Geest.

Moderator: HiPfo

Antworten
Luette
Geonewbie
Beiträge: 5
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 18:07
Wohnort: Cuxhaven

Moin

Beitrag von Luette » Di 21. Mai 2013, 20:13

Hallo, ich bin seit kurzem im Cachefieber.

Bisher mit Iphone, gestern haben wir aber unser neues Magellan eingeweiht. Wir wohnen in Cuxhaven und haben die Küstenheide und somit viele tolle Caches direkt vor der Haustür. :D

Meist bin ich mit meiner Tochter unterwegs! Und nun wollen wir uns langsam an einen ersten eigenen Cache wagen. :roll:

Werbung:
Benutzeravatar
HiPfo
Geomaster
Beiträge: 521
Registriert: Fr 24. Aug 2007, 06:39
Wohnort: Himmelpforten

Re: Moin

Beitrag von HiPfo » Di 21. Mai 2013, 22:15

Hallo und herzlich willkommen im Forum. :hallo:
Zu dem Kauf eines "richtigen" GPS-Gerätes kann ich dich nur beglückwünschen. Ich selbst besitze auch ein Smartphone, aber das nutze ich ungern zum Cachen - ist mir zu ungenau. Wenn du das Telefon gewohnt bist und jetzt das Magellan benutzt, wirst du begeistert sein.

Ach so, zum Selbst-Verstecken: Ich persönlich bin der Ansicht, das sollte man nicht überstürzen. Meiner Meinung nach sollte man erstmal alle möglichen Cachearten ausgiebig suchen, um sich einen Überblick zu verschaffen, was es alles gibt. Gute Ideen kommen irgendwann von allein.
Aber kann natürlich sein, dass du eine tolle Idee hast. Dann hab ich nichts gesagt. ;)
Es gibt 10 Sorten von Menschen, die das binäre System verstehen: die einen tun es, die anderen nicht!

Benutzeravatar
bajjab
Geocacher
Beiträge: 174
Registriert: Do 19. Aug 2010, 20:03
Wohnort: 27624 Geestland
Kontaktdaten:

Re: Moin

Beitrag von bajjab » Di 21. Mai 2013, 23:55

Hallo,
auch von mir ein herzliches Willkommen. Ich kann mich dem, was HiPfo geschrieben hat, nur anschließen. Insbesondere was das Legen von eigenen Caches angeht. Leider habe ich es schon häufig erlebt, dass andere Cacher nach nur wenigen Funden meinten, sie wissen jetzt, wie man einen guten Cache legt, und dann kam aber nichts gutes bei raus. Ich empfehle nicht nur, erst mal Erfahrungen zu sammeln, sondern sich auch möglichst mit erfahrenen Cachern auszutauschen, bevor man eigene Caches legt.
Ich selber habe viel dazugelernt durch den Austausch auf Stammtischen und anderen Events, wo man sich mit anderen Cachern unterhalten kann.
Bild

Luette
Geonewbie
Beiträge: 5
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 18:07
Wohnort: Cuxhaven

Re: Moin

Beitrag von Luette » Mi 22. Mai 2013, 12:17

Danke ihr zwei!

Also ehrlich gesagt, bisher ist mein Iphone genauer als der Magellan :roll: , aber leider auch wesentlich schlechter in der Akkuleistung.

Ich habe den Magellan in erster Linie für die Kinder gekauft. Ich habe eine Kindereventagentur und Geocaching soll da demnächst im Angebot stehen. Aber keine Angst, natürlich nicht mit öffentlichen Caches, sondern immer eine Strecke, die speziell für diesen Tag gestaltet wird und in der Nähe der Gastgeber ist.

Ich gebe Euch recht, so eine Strecke muss gut geplant sein. An Ideen für die Rätsel mangelt es mir nicht, ich bin mir nur über die Strecke noch nicht schlüssig.

Es soll nicht zu lang sein, auch ein spezielles Kindercache und natürlich in meiner Nähe, zwecks Wartung, möglichst eine Rundwanderung, zumindest so, dass man nachher nicht ewig bis zum Auto zurück laufen muss. Also, wo starte ich? Wo kann man gut Parken?

Noch etwas? Was ich unbedingt beachten sollte? :D

Benutzeravatar
HiPfo
Geomaster
Beiträge: 521
Registriert: Fr 24. Aug 2007, 06:39
Wohnort: Himmelpforten

Re: Moin

Beitrag von HiPfo » Mi 22. Mai 2013, 18:04

Luette hat geschrieben:Noch etwas? Was ich unbedingt beachten sollte? :D
Für Kinder? Große Box mit viel zu tauschen. :D
Es gibt 10 Sorten von Menschen, die das binäre System verstehen: die einen tun es, die anderen nicht!

Benutzeravatar
bajjab
Geocacher
Beiträge: 174
Registriert: Do 19. Aug 2010, 20:03
Wohnort: 27624 Geestland
Kontaktdaten:

Re: Moin

Beitrag von bajjab » Mi 22. Mai 2013, 18:55

Außerdem lohnt es sich, einen guten Cachebehälter zu wählen (z.B. Lock'n'Lock-Dosen). Ich freue mich auch immer, wenn dann bei so einer Runde am Ende eine große Box liegt. Filmdosen im Wald finde ich meistens nicht so schön. Sie sind oft nicht dicht, wodurch das Logbuch nass wird. Außerdem ist in Wäldern genug Platz für größeres.
Aber deine Überlegungen hören sich ja schon ganz gut an.
Bild

Luette
Geonewbie
Beiträge: 5
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 18:07
Wohnort: Cuxhaven

Re: Moin

Beitrag von Luette » Mi 22. Mai 2013, 22:08

HiPfo hat geschrieben:
Luette hat geschrieben:Noch etwas? Was ich unbedingt beachten sollte? :D
Für Kinder? Große Box mit viel zu tauschen. :D
:D Genau, findet meine Tochter nämlich auch immer doof, wenn es nichts zum Tauschen gibt.

Für die Zwischenstationen habe ich heute eine Runde PETlinge geshoppt, eine Finalbox habe ich, weil ich das Magellan als Set bestellt habe, da war alles bei.

Antworten