Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Dürftige Logs à la "Mit X und Y gefunden"

In einem lieblichen, freundlichen Tal von waldigen Bergen umgeben.

Moderator: Cornix

Benutzeravatar
Chris Race
Geowizard
Beiträge: 1366
Registriert: Fr 26. Sep 2008, 19:19
Kontaktdaten:

Dürftige Logs à la "Mit X und Y gefunden"

Beitrag von Chris Race » So 8. Nov 2009, 18:17

Mal ein Frage zwischendurch: In letzter Zeit lese ich erschreckend viele Logs à la "Mit X und Y gefunden", fertig :???: ! Und das nicht nur bei Caches, die mal gerade so an die Leitplanke gespengelt wurden, sondern bei echten "Qualitätscaches" (ihr wisst schon, was ich meine), bei denen sich der Owner sowohl bei der Recherche, der Ausarbeitung und nicht zuletzt beim Listing entsprechende Mühe gegeben hat.

Meiner Erfahrung nach sind die durchschnittlichen Logs bei solchen Caches in der Regel ein gutes Stück länger als bei den Leitplanken-Micros, weil der geneigte Geocacher ja nicht alltäglich solche "Schmuckstücke" (nehmen wir mal "Zwerge 3", den kennt ja sicherlich jeder...) im Wald findet und dementsprechend auch seine Eindrücke umfassend schildert. Ich lese sowas immer gerne und freue mich natürlich auch darüber, wenn sich jemand über einen Cache so freut, wie ich mich seinerzeit gefreut habe (= große Freude :D ).

Ist das nun Dummheit (Reschtschraibung ist ja nicht jedermanns Sache ;) ), Faulheit (Copy+Paste geht ja auch viel schneller), Ignoranz ("...pfft, was soll die Laberei? Ich hab einen Punkt mehr und fertig!") oder warum halten die sinnfreien Logs immer mehr Einzug?

Ich für meinen Teil werde sicherlich nicht irgendwann aus Alzheimers Drachentresor rauskommen und dann "+1" schreiben :???: :???: ! Auch wenn schon zig Leute vor mir geschrieben haben, wie geil es dort ist: Ich schreibs noch mal :p !

Und bevor jemand meint, dass ich die Huldigung :gott: bei meinen eigenen Caches benötige: Nein, es geht hier generell um die bereits erwähnten Highlights ...
.
Bild Bild Bild

Werbung:
Benutzeravatar
tower27
Geowizard
Beiträge: 1017
Registriert: So 6. Apr 2008, 22:01
Wohnort: Saarland

Re: Dürftige Logs

Beitrag von tower27 » So 8. Nov 2009, 18:38

Ich finde Kurzlogs auch blöd und ich versuche meine Logs dem Cache anzupassen.
D.h. also ganze einfach:
Guter Cache - nettes Log
Sehr guter bis Super-Cache -> ausführliches Log
blöder Cache -> ehrliches, ggfls. auch kurzes Log.

Thomas

Benutzeravatar
Wichteline
Geomaster
Beiträge: 920
Registriert: Mi 22. Jul 2009, 08:48
Wohnort: Nähe Sarreguemines
Kontaktdaten:

Re: Dürftige Logs

Beitrag von Wichteline » So 8. Nov 2009, 19:36

Ich hab mir neulich sagen lassen ich würde Romane schreiben.
Stimmt aber auch nicht immer. Manchmal krabble ich einfach müde ausm Wald heim und es kann eine eigentlich dodahl geile Runde gewesen sein und mein Log liest sich trotzdem ein bisserl trist.........

Ansonsten halt ichs wie Tower 27, gebe aber zu das meine Logs auch vom Wetter von meiner Laune, von meinen Mitchacher vond er Stimmung und dem allgemeinen Gesamtbefinden beeinflusst werden.

Schreib doch mal den finder an der nur mit x und y findet und frag ihn...............
(warens meine Kids? wenn die loggen dann wirklich copy und paste.)

LG
Bild

Hainz
Geomaster
Beiträge: 661
Registriert: So 4. Jan 2009, 11:48
Wohnort: 66271 Kleinblittersdorf

Re: Dürftige Logs

Beitrag von Hainz » So 8. Nov 2009, 20:02

Ich finde es o.k., dass das jedeR für sich entscheiden darf, wie er/sie das macht. Interessant wäre es mal zu untersuchen, ob diejenigen, die so eher lieblose caches rauswerfen auch beim Loggen auf Kreatives eher verzichten. Ansonsten lese ich so gerne, wie ich schreibe. Wobei ich beim Schreiben immer die Angst im Nacken habe, zuviel zu verraten. Also lese ich im Zweifel doch lieber als ich schreibe, oder so.
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Chris Race
Geowizard
Beiträge: 1366
Registriert: Fr 26. Sep 2008, 19:19
Kontaktdaten:

Re: Dürftige Logs

Beitrag von Chris Race » So 8. Nov 2009, 21:35

tower27 hat geschrieben: Guter Cache - nettes Log
Sehr guter bis Super-Cache -> ausführliches Log
blöder Cache -> ehrliches, ggfls. auch kurzes Log
So halte ich das auch! Und vermutlich die meisten anderen ebenso.
Wichteline hat geschrieben:Schreib doch mal den finder an der nur mit x und y findet und frag ihn...............
Dafür sind es zu viele ;)
Wichteline hat geschrieben:(warens meine Kids? wenn die loggen dann wirklich copy und paste.)
Nicht dass ich wüsste ...
Hainz hat geschrieben:Ich finde es o.k., dass das jedeR für sich entscheiden darf, wie er/sie das macht
Keine Frage, dass sehe ich genauso! Ich will ja auch keine Logschreiber belehren :D
Hainz hat geschrieben:Interessant wäre es mal zu untersuchen, ob diejenigen, die so eher lieblose caches rauswerfen auch beim Loggen auf Kreatives eher verzichten
Soweit ich das sehe, haben diejenigen überhaupt keine Caches versteckt. Und sind auch noch zahlenmässig eher den Anfängern zuzuordnen. Vielleicht ist das der Grund :???:
.
Bild Bild Bild

Schrottie

Re: Dürftige Logs

Beitrag von Schrottie » So 8. Nov 2009, 21:39

Chris Race hat geschrieben:Soweit ich das sehe, haben diejenigen überhaupt keine Caches versteckt. Und sind auch noch zahlenmässig eher den Anfängern zuzuordnen. Vielleicht ist das der Grund :???:
Hmm, hier in der Gegend fallen mir ganz spontan gleich 5 Leute ein, die mehrere Tausend(!) Funde und hunderte selbst gelegter Caches haben - loggen tun die generell mur mit Mini-Copy&Paste-Logs.

dieSulzer
Geowizard
Beiträge: 1317
Registriert: Mo 17. Jul 2006, 18:11
Wohnort: 66386 St. Ingbert

Re: Dürftige Logs

Beitrag von dieSulzer » So 8. Nov 2009, 22:15

Hallo,

ich seh das nicht so negativ.

So, wie es Leute gibt, die gern viel reden und Andere eher stiller sind, so gibt es sicherlich auch Leute, die beim Logschreiben eher kommunikativ und mitteilsam sind, während andere den größten Spaß beim Suchen und Finden haben und das Logschreiben danach nur als "lästige Pflicht" ansehen... Das Schöne ist doch, dass das jede/r so handhaben kann, wie er/sie mag. :)

Den Log "+1" empfinde ich allerdings als Beleidigung dem Owner gegenüber und frage mich dann jedesmal, warum der Cacher, der sowas loggt, nicht einfach bei der Cachesuche umgekehrt ist, als er merkte, dass ihm das Final oder der Cache oder die Cachebox oder was auch immer, nicht gefällt. Er hätte doch stattdessen einfach einen schönen Spaziergang machen können, oder? :p :D Jedenfalls sagen solche Logs meiner Meinung nach weniger etwas über den Cache, als vielmehr etwas über den Cacher aus, der das schreibt! ;)

Viele Grüße,
Andrea
Bild

Benutzeravatar
barbarine
Geomaster
Beiträge: 300
Registriert: Di 11. Mär 2008, 18:02
Wohnort: Mitteleuropa

Re: Dürftige Logs

Beitrag von barbarine » Mo 9. Nov 2009, 00:00

Ich logge aus dem Gefühl heraus. Es gibt auch Supercaches wo man nichts schreiben kann weil man ansonsten Gefahr läuft, alles mögliche zu spoilern, dafür werden meine Logeinträge etwas länger, wenn ich mich ärger.
Der kürzeste Eintrag bei meinen Caches sah so aus:
http://www.geocaching.com/seek/log.aspx ... 15464dcbb2
Cache now, work later!

dieSulzer
Geowizard
Beiträge: 1317
Registriert: Mo 17. Jul 2006, 18:11
Wohnort: 66386 St. Ingbert

Re: Dürftige Logs

Beitrag von dieSulzer » Mo 9. Nov 2009, 08:21

barbarine hat geschrieben: Der kürzeste Eintrag bei meinen Caches sah so aus:
http://www.geocaching.com/seek/log.aspx ... 15464dcbb2
Der dürfte an Dürftigkeit allerdings nicht mehr zu toppen sein! :D
Bild

kukus
Geowizard
Beiträge: 1262
Registriert: Sa 20. Okt 2007, 14:54

Re: Dürftige Logs

Beitrag von kukus » Mo 9. Nov 2009, 08:24

Ich gehöre ja auch eher zu den schreibfaulen Loggern (an die literarischen Qualitäten von Chris und Andrea komm ich eh nicht ran).
+Mal hat man die selben Erlebnisse, wie sie die letzten 50 Vorlogger auch hatten und will nicht schon wieder das selbe schreiben.
+Manchmal weiß man auch bei einem ganz tollen Cache nicht, was man schreiben soll, weil einfach alles zu glatt lief. "Station 1 problemlos gefunden, Station 2 direkt kapiert,... Unterwegs keinem Schwarzen Panther begegnet, sondern nur einem Eichhörnchen und einer Amsel. Nicht in den Dornen gelandet, nicht auf dem Hosenboden. ..."
+Und manchmal war es auch so schön, daß einem die Worte fehlen. Leider können der Owner und andere dann nicht herauslesen, ob "ein schöner Cache" von ganzem Herzen kommt, oder nur so eine dahingesagte Floskel ist.
Gruß
kukus

Antworten