Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Aussterbende Fledermaus-Caches in der Nachbarschaft??

In einem lieblichen, freundlichen Tal von waldigen Bergen umgeben.

Moderator: Cornix

Benutzeravatar
Cachebär
Geomaster
Beiträge: 799
Registriert: Fr 16. Mär 2012, 01:03

Re: Aussterbende Fledermaus-Caches in der Nachbarschaft??

Beitrag von Cachebär »

Auf der anderen Seite könnte jeder Owner auf gc.com auch genauso gut einen Tradi vor die Höhle legen, um den Leuten diesen Ort zu zeigen. Nach gc.com Regeln ist das auch jetzt noch ok und was danach passiert liegt nicht mehr im Blickfeld der anderen.
Das das am Ende wohl noch schlimmer ist als es vorher war mag ja sein, aber es kann auch gut sein das es durch den Beschluss auf sowas hinausläuft.
Da hast Du doppelt recht :
Zum einen kann das eine verständliche Reaktion betroffener Owner sein.
Zum anderen ist es aus Sicht der Fledermäuse das schlechteste Ergebnis, welches von GS und den Bürokraten aufgezwungen wäre. Denn ein Tradi außen bei einer Höhle wäre zB von Schutzzeiten gänzlich ausgenommen, und der Owner müsste sich aus Angst vor pauschalen und teilweise ungerechtfertigten Revieweraktionen hüten, Angaben zur Höhle und deren schützenswertem Inhalt zu machen...
LG, Thorsten
Rheinfranke
Geocacher
Beiträge: 225
Registriert: So 4. Mai 2008, 19:05

Re: Aussterbende Fledermaus-Caches in der Nachbarschaft??

Beitrag von Rheinfranke »

Also die meisten Caches waren vorher schon illegal, da die Zustimmung vom Eigentümer fehlt.

Wenn man die Zustimmung hat, dann sind Caches auch immer noch erlaubt oder ist dieser ... von der SGD ordnungsgemäß veröffentlicht worden beispielsweise im Bundesanzeiger etc.

Eine Email an einen Menschen zu schicken, der bei einem Internetportal irgendwie mitwirken kann ist nicht ordnungsgemäß, da es ja auch noch andere Internetseiten gibt welche "Caches" anbieten.
Benutzeravatar
Digging Mole
Geocacher
Beiträge: 204
Registriert: Mo 23. Mai 2011, 13:33

Re: Aussterbende Fledermaus-Caches in der Nachbarschaft??

Beitrag von Digging Mole »

Ähm .. ich hab nun fast bischen den Faden verloren ... :???:

Wurden jetzt eigentlich nur einige Caches in RLP archiviert ? ... oder betrifft das nun das Saarland auch ?
Benutzeravatar
Chris Race
Geowizard
Beiträge: 1366
Registriert: Fr 26. Sep 2008, 19:19
Kontaktdaten:

Re: Aussterbende Fledermaus-Caches in der Nachbarschaft??

Beitrag von Chris Race »

Digging Mole hat geschrieben:Wurden jetzt eigentlich nur einige Caches in RLP archiviert ? ... oder betrifft das nun das Saarland auch ?
Saarländische Fledermäuse (sowie Garten- und Siebenschläfer) sind da härter im Nehmen und nicht so verweichlicht wie die pfälzischen Artgenossen :D .

Aber es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis die Ökoaktivisten auch hierzulande tätig werden.
.
Bild Bild Bild
Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 8001
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Aussterbende Fledermaus-Caches in der Nachbarschaft??

Beitrag von Zappo »

imprinzip hat geschrieben:Nicht nur, weil "wir" greifbarer sind, als manch Andere - wir machen eine der größten Benutzergruppen aus, die sich in Höhlen bewegen......
DAS halte ich für eine absolut unrichtige Aussage. Oder es kommt drauf an, wie man Höhlen definiert. Also die "Höhlen" im Gersbachtal waren letzte Woche voll von Sonntagsausflüglern - da kommen bei schönem Wetter am Premiumwanderweg sicher mal 100 Mann zusammen, die da mal kurz reinglotzen - wird nicht reichen. Die Caches dort waren brav enabled, jetzt sind sie archiviert. In "richtigen" Höhlen sind eher die Höhlen"forscher" zugange - die zwar auch nicht forschen, aber sich im Gegensatz zum Geocaching ein für die Obrigkeit handlebares Mäntelchen mit ernsthaftem Anstrich umgelegt haben. Und in allen Bunkern und Stollen gibts Bunker- und Stollenbekloppte (und Fledermauszähler) - mal ganz abgesehen davon, daß Dorfjugend und Heranwachsende von Löchern magisch angezogen werden.

Finde ich auch richtig - ich hab garnix gegen die Leute.

Richtig finde ich auch die Überlegungen, sowas in die naturverträgliche Bahn zu lenken.
Unrichtig finde ich die Art und Weise - an den falschen Leuten mit falschen Mitteln.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"
Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 8001
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Aussterbende Fledermaus-Caches in der Nachbarschaft??

Beitrag von Zappo »

Chris Race hat geschrieben:......Aber es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis die Ökoaktivisten auch hierzulande tätig werden.
....mich drängt es, da korrigierend

"die Fehlgeleiteten unter den Ökoaktivisten" ergänzen zu wollen :D :D :D

Ökoaktivismus ist nicht schlecht, Umwelt- und Naturschutz tut not. Aber das muß MIT dem Menschen geschehen, nicht gegen sie. Und nicht als vorgeschobenem Deckmantel für die Aussperrung des Bürgers dienen. Und die Adresse wären eventuell dann doch besser Berlin oder Frankfurt, nicht die Cacher.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"
Benutzeravatar
Chris Race
Geowizard
Beiträge: 1366
Registriert: Fr 26. Sep 2008, 19:19
Kontaktdaten:

Re: Aussterbende Fledermaus-Caches in der Nachbarschaft??

Beitrag von Chris Race »

Zappo hat geschrieben:
Chris Race hat geschrieben:...mich drängt es, da korrigierend "die Fehlgeleiteten unter den Ökoaktivisten" ergänzen zu wollen :D :D :D
Es sei gestattet :^^: . Ich wollte eigentlich auch Ökoterroristen schreiben ;)
.
Bild Bild Bild
Benutzeravatar
Maacher
Geomaster
Beiträge: 437
Registriert: Mi 19. Okt 2005, 15:43
Kontaktdaten:

Re: Aussterbende Fledermaus-Caches in der Nachbarschaft??

Beitrag von Maacher »

o-helios hat geschrieben:
xtw hat geschrieben: * : ich vermisse auch eine Begründung für Dein Schlechtmachen des Owners ("...dieser Owner absolut gar nichts kapiert hat...")
:???: Ich dachte, es sei klar, was ich meinte. ("Schlechtmachen" ist übrigens der falsche Ausdruck, ich halte sein Handeln nur für nicht zielführend)

Also nochmal ganz langsam:
-Owner ärgert sich, weil er aufgrund einer Verordnung seinen Cache schließen muß (kann ich verstehen)
-Owner macht den Cache zu OC-Only
Damit unterstellt er, dass das Problem bei seinem Cache einzig und allein Groundspeak ist.
Groundspeak hat auf irgendwelche Behördenaktivitäten reagiert. (Ob richtig, falsch, angemessen
oder nicht angemessen, kann ich nicht wirklich einschätzen)
Und was jetzt? Dann wandern die Bunker/Höhlencaches halt zu OC. Wie lange wird das
gutgehen? Wann wenden sich die Behörden an die? Und wie wird OC reagieren?
Wahrscheinlich genauso wie GC, weil OC als deutsche Plattform den Behörden noch
weniger aus dem Weg gehen kann.
Unterm Strich ist also nichts gewonnen, außer eventuell ein wenig Zeit.
Es besteht sogar das Risiko, daß noch mehr verloren wird, denn leider werden wir durch solche Aktionen in allen Diskussionen, die eventuell folgen könnten, einen umso schlechteren Stand haben. Mit diesem Verhalten zeigen wir auch, daß wir ein unkoordinierbarer, uneinsichtiger Haufen sind und nur unsere Caches erhalten wollen, statt uns der Diskussion zu stellen. In RLP wird man sich bestätigt fühlen, und andere (Bundes)Länder werden es dann auch umso leichter haben ...
Benutzeravatar
imprinzip
Geowizard
Beiträge: 1538
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 16:57
Wohnort: BW

Re: Aussterbende Fledermaus-Caches in der Nachbarschaft??

Beitrag von imprinzip »

Maacher hat geschrieben:daß wir ein unkoordinierbarer, uneinsichtiger Haufen sind und nur unsere Caches erhalten wollen, statt uns der Diskussion zu stellen.
Du triffst den Nagel auf den Kopf!
Denn genau DAS sind wir!!!
(bis auf ein paar wenige Ausnahmen)
Sandburgenbauen ist bei weitem nicht der dümmste Weg, sich einen Tag am Meer zu versauen (The Glue)
Benutzeravatar
Chris Race
Geowizard
Beiträge: 1366
Registriert: Fr 26. Sep 2008, 19:19
Kontaktdaten:

Re: Aussterbende Fledermaus-Caches in der Nachbarschaft??

Beitrag von Chris Race »

Maacher hat geschrieben:... statt uns der Diskussion zu stellen.
Habe ich was verpasst? An welchem Punkt hat man denn um Diskussion gebeten :???: ? Es wurden vollendete Tatsachen geschaffen und das wars.
.
Bild Bild Bild
Antworten