Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Zweibrücken wird blau eingefärbt... (Mysteries)

In einem lieblichen, freundlichen Tal von waldigen Bergen umgeben.

Moderator: Cornix

Rheinfranke
Geocacher
Beiträge: 225
Registriert: So 4. Mai 2008, 19:05

Re: Zweibrücken wird blau eingefärbt... (Mysteries)

Beitrag von Rheinfranke »

ok ok, lassen wir den Punkt mit der Genehmigung weg, die ja eh jeder Cache automatisch hat, weil er sie haben muss ;-)
Benutzeravatar
dob
Geomaster
Beiträge: 555
Registriert: So 26. Okt 2008, 13:10
Wohnort: 66333 Völklingen
Kontaktdaten:

Re: Zweibrücken wird blau eingefärbt... (Mysteries)

Beitrag von dob »

kann ma jemand den Pälzer-Thread ins passende Forum schubsen?
Oder haben wir Zweibrücken mittlerweile an das schöne Saarland angegliedert?

Halten wir zum Abschluss fest:

- in Zweibrücken gibt für jede Person, die einen Wikipedia-Eintrag hat einen Ratehaken
- Dresden hat mehr Ratehaken als Zweibrücken
- Multi mit Nicht-QTA Stage und Genehmigung in ZW-Stadt ist ein D5
Benutzeravatar
Red_Family
Geocacher
Beiträge: 280
Registriert: Di 26. Jul 2011, 12:19

Re: Zweibrücken wird blau eingefärbt... (Mysteries)

Beitrag von Red_Family »

@dob:angegliedert ? Noch nicht ! Aber ich arbeite heimlich daran. :lachtot:
Erst den Feind einwickeln und wenn er dann arglos ist ....

Ansonsten schöne Zusammenfassung. :^^:
Wo Diskussionsbedarf ist, bin ich nicht weit weg ;)
HaJoSoCha
Geocacher
Beiträge: 59
Registriert: Di 27. Okt 2009, 16:58
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Zweibrücken wird blau eingefärbt... (Mysteries)

Beitrag von HaJoSoCha »

dob hat geschrieben: Oder haben wir Zweibrücken mittlerweile an das schöne Saarland angegliedert?
Nein, wer den Flughafen nicht will, kriegt den Rest auch nicht. :warn:
Benutzeravatar
finalharvest
Geocacher
Beiträge: 219
Registriert: Mi 26. Aug 2009, 00:03

Re: Zweibrücken wird blau eingefärbt... (Mysteries)

Beitrag von finalharvest »

Rheinfranke hat geschrieben:- mit der offiziellen Genehmigung der Stadt Zweibrücken (sprich vor Ort Begehung durch den Revierförster usw.)
[...]
Genehmigung von der Stadt war da, nur leider nicht dort, wo wir zuvor wussten, dass nichts liegt, weil der gewünschte Baum nicht sicher genug war.

PS: Die Stadt verlang Geld für die Genehmigung, die dann auch nur 6 wochen gilt, weil anschließend die Verkehrssicherheit wieder geprüft werden muss.
Nur mal so am Rande, aber was soll denn das? Ich frag' doch nicht bei jedem Petling mit einem laminierten Zettel drin, wo Koords für die nächste Station draufstehen, nach ner Genehmigung!
Bild
Benutzeravatar
barbarine
Geomaster
Beiträge: 300
Registriert: Di 11. Mär 2008, 18:02
Wohnort: Mitteleuropa

Re: Zweibrücken wird blau eingefärbt... (Mysteries)

Beitrag von barbarine »

Hat der Schn... Urlaub??? Vier Seiten über Zweibrücken im Saarlandforum...unglaublich!!!
Cache now, work later!
Rheinfranke
Geocacher
Beiträge: 225
Registriert: So 4. Mai 2008, 19:05

Re: Zweibrücken wird blau eingefärbt... (Mysteries)

Beitrag von Rheinfranke »

auch wenns jetzt immer mehr off wird.

An einem Cache herscht ein hoher Pulikumsverkehr ==> der Eigentümer muss einer erhöhten Verkehrssicherungspflicht nachkommen==> umliegende Bäume müssen auf Sicherheitgeprüft werden.

Deswegen sollen die Caches am besten auf bereits von der Stadt ausgeschriebenen Themane Wanderwegen liegen, da diese wöchentlich vom Kultur und Verkehrsamt geprüft werden.

Grund === ja jetzt kommen wir auch wieder zu einem Saarlandbezug ===

Im Saarland ist vor nicht all zu langer Zeit ein Wanderer tötlich abgestürtzt, weil das Geländer an einer Schlucht nicht in ordnung war.

Ja und weil Beamte was gegen Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung bzw.
Amtspflichtverletzung haben, sind die da jetzt etwas vorsichtiger.
Benutzeravatar
COMiSAAR
Geomaster
Beiträge: 440
Registriert: Di 27. Okt 2009, 02:34

Re: Zweibrücken wird blau eingefärbt... (Mysteries)

Beitrag von COMiSAAR »

Rheinfranke hat geschrieben:...

An einem Cache herscht ein hoher Pulikumsverkehr ==> der Eigentümer muss einer erhöhten Verkehrssicherungspflicht nachkommen==> umliegende Bäume müssen auf Sicherheitgeprüft werden.
Wie jetzt?
Wer jetzt?
Welcher Eigentümer - wovon - muss, nur weil an einem Baum pro Jahr jetzt zu mehreren Tausend Passanten noch 50 Geocacher hinzukommen, "einer erhöhten Verkehrssicherheitspflicht" nachkommen.
Wie und wo ist diese "erhöhte Verkehrssicherheitspflicht" definiert?
Wer sind die Fachleute, die das tun sollten und wer zahlt deren dauerhaften Einsatz?
Rheinfranke hat geschrieben: Deswegen sollen die Caches am besten auf bereits von der Stadt ausgeschriebenen Themane Wanderwegen liegen, da diese wöchentlich vom Kultur und Verkehrsamt geprüft werden.
Das muss eine ganz besondere Sonderbehandlung in RLP sein.
Wer sollte das wohl im Saarland machen und unter welcher Verantwortung würde das stehen?
Stellst Du Dir vor, dass der Forst, das Fremdenverkehrsamt, die Gemeinde bei der geringen touristischen Nutzung die Mittel bereit stellen würde, um "wöchentlich" alle Wanderwege abzulaufen und an die Bäumen zu klopfen, ob die noch halten??
Es tut mir Leid, aber bei der romantischen Vorstellung muss ich doch etwas schmunzeln...
Von solch einer Auffassung der Verantwortung habe ich noch nie etwas gehört oder gesehen.
Rheinfranke hat geschrieben: Grund === ja jetzt kommen wir auch wieder zu einem Saarlandbezug ===

Im Saarland ist vor nicht all zu langer Zeit ein Wanderer tötlich abgestürtzt, weil das Geländer an einer Schlucht nicht in ordnung war.

Ja und weil Beamte was gegen Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung bzw.
Amtspflichtverletzung haben, sind die da jetzt etwas vorsichtiger.
OK, ich denke, hier werden gerade Adamsäpfel mit Glühbirnen verglichen.
Der Verunfallte war ein Rentner, der sich im Vertrauen auf die Sicherheit und Stabilität eines Geländers als Absturzsicherung an dieses gelehnt hat. Leider war bei diesem irgendwie bei den allwöchentlichen Rundgängen der Sicherheitsfachkräfte wohl ausnahmsweise mal nicht aufgefallen, dass es schon seit Jahren angefault war. (alles Vermutungen)

Solche Absperrungen kenne ich Zig im saarländischen Wald (und ich komme nicht viel herum), die auch bei geringster Belastung nachgeben würden. Die stehen auch an ausgewiesenen Wanderwegen.
Dennoch konnte man nach dem Unfall keine hektischen Reparaturarbeiten oder erhöhte Kontrollgänge feststellen. Die Maroden "Absicherungen" stehen immer noch (nur, weil sie vergessen haben umzufallen) und das wird bei der Haushaltslage auch so bleiben.
Es werden lediglich die ausgetauscht, an denen sich die Gerontotester abstützen und durch Bruchtest belegen, dass die Ding wirklich nicht mehr für Sonntags ist.
Rheinfranke
Geocacher
Beiträge: 225
Registriert: So 4. Mai 2008, 19:05

Re: Zweibrücken wird blau eingefärbt... (Mysteries)

Beitrag von Rheinfranke »

Das sind nicht meine Vorstellungen sondern die der Stadt Zweibrücken, bei der wirklich wöchentlich bzw. mind alle zwei Wochen die von der Stadt markierten Wanderwege kontrolliert werden.

Im Übrigen ist auch jeder Hausbesitzer zur regelmäßigen Kontrolle der Verkehrssicherheit verpflichtet.

Das heißt nicht, das man jede Woche einen Statiker kommen lassen muss, der sämtliche Mauern auch die Standsicherheit überprüft, sondern nur, dass man mit den einem zu Verfügung stehenden Mitteln (gesunder Menschenverstand) mal nach links und mal nach rechts schaut.

Beim Haus wäre das wenn schon Kapute Dachziegel oder Stromleitungen auf dem Boden liegen und im Wald heißt das, mal nach oben schauen und nachsehen ob da lose Äste hängen die Abstürzen können.

Was eine erhöhte Verkehrssicherungspflicht ist und wie oft eine regelmäßige Kontrolle sein muss, steht übrigens wie so viele Sachen nicht in einem Gesetzt sondern wird erst wenn dann mal was passiert ist von einem Gericht bestimmt ;-), was im Zweifel mal nachschaut was andere Gerichte dazu gesagt haben.

Jetzt vielleicht noch zur Frage, warum man eine Genehmigung braucht:

Zum einen weil es in den GC-Richtlinien steht und zum anderen, weil der geplante Cache nicht von einer privaten natürlichen Person, sondern von einer juristischen Person des öffentlichen Rechts gelegt werden sollte .

Das kein Geld in den Kassen der Städte usw. ist, ist ein Grund dafür, dass diese Anlagen nicht gewartet werden, aber kein Grund dafür, dass sie es nicht tun müssen.

Wie das Urteil mit dem saarländischen Rentner ausgeht???

Vielleicht sagt der Richter, wie es bereits bei so manchen Räumpflichtverletzungen für Schnee und Laub schon geschehen ist, das der Rentner ja erkennen konnte, dass das Geländer nicht Standfest war ???
Rheinfranke
Geocacher
Beiträge: 225
Registriert: So 4. Mai 2008, 19:05

Re: Zweibrücken wird blau eingefärbt... (Mysteries)

Beitrag von Rheinfranke »

PS:

Zu der Geländergeschichte


In Pirmasens sind alle neuen Geländer der Stadt aus Edelstahl auch wenn sie nur in einem Regenrückhaltebecken stehen, wo eh kein Mensch hinkommt.

Ist in der Anschaffung unnötig teuer und warten muss man das zeug in xxx jahren.

Und wenns geklaut wird, is es nicht mehr der Stadt ihr problem.
Antworten