Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Alte Koordinaten in Bericht amerikanischen Korrespondenten?

Was macht der Geodät von früh bis spät?

Moderator: moenk

Antworten
Ulrich71
Geonewbie
Beiträge: 2
Registriert: Mi 17. Dez 2014, 15:56

Alte Koordinaten in Bericht amerikanischen Korrespondenten?

Beitrag von Ulrich71 » Mi 17. Dez 2014, 16:38

Hallo in die Runde,

vielleicht kann mir einer helfen: ich werte im Rahmen einer wissenschaftlichen Arbeit alte Berichte aus der Zeit von vor 1950 aus. Jetzt bin ich über etwas gestolpert, was ich nicht verstehe: in einem Bericht eines amerikanischen Korrespondenten werden 6-stellige Koordinaten angegeben. Wenn ich mir allerdings eine entsprechende Karte aus der Zeit nehme, passt da gar nix.

z.B.:

Elcherath

auf der Karte: 994675

in dem Bericht allerdings: 895938

verstehe ich nicht. Ich habe die Koordinaten nach der Legende auf der Karte (US Karte von 1953) bestimmt.

Was mache ich verkehrt? Vielen Dank schon mal!


Mit den besten Grüßen


Ulrich
Dateianhänge
Bleialf.jpg
Bleialf.jpg (22.5 KiB) 1619 mal betrachtet

Werbung:
Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13324
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Alte Koordinaten in Bericht amerikanischen Korrespondent

Beitrag von moenk » Do 18. Dez 2014, 01:22

Ohne genaue Angaben sind die Koordinaten auch recht wertlos, da muss man dann raten: 6-stellige Zahlen können alles mögliche sein, von militärischem Grid bis zu einer anderen UTM-Zone oder einem anderen Ellipsoid. Hast Du da zwei Werte sowie X/Y oder nur eine Angabe wo noch etwas davor steht?
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Benutzeravatar
Inder
Geowizard
Beiträge: 2452
Registriert: Di 27. Feb 2007, 17:31

Re: AW: Alte Koordinaten in Bericht amerikanischen Korrespon

Beitrag von Inder » Do 18. Dez 2014, 07:28

Da auf dem Bild 32U angegeben ist, müsste es UTM sein.
Logbuch erstellt mit Geolog.
Bekennender DNF-Logger

Ulrich71
Geonewbie
Beiträge: 2
Registriert: Mi 17. Dez 2014, 15:56

Re: Alte Koordinaten in Bericht amerikanischen Korrespondent

Beitrag von Ulrich71 » Do 18. Dez 2014, 08:05

Hallo,

vielen Dank schon mal. Also ich habe folgendes:

Zitat:
...Heckhalenfeld, Germany (coordinate 902788)...
... town Elcherath (P895938)...
...Steinebrück (coordinate P893862)..

manchmal ist da ein "P" davor, aber ich glaube das heißt nur "Point". Wenn man Elcherath und Steinebrück vergleicht, stimmen die Unterschiede in Längen/Breitengrad mit dem was ich aus der Karte lese mehr oder weniger überein. Aber nur relativ gesehen, nicht die Absolutwerte.

Das Problem ist, dass die meisten Angaben sich auf irgendwelche Punkte im Gelände beziehen:

vicinity of town Elcherath (s.o.) ansonsten könnte ich mir ja meine eigene Matrix basierend auf den Originaldaten über die Karte legen, aber ich habe kaum Koordinaten, die sich z.B. auf den Ort selber beziehen oder auf eine Bergkuppe.

Mit den besten Grüßen


Ulrich



PS.: die Karte, die ich verwende, kann ja nicht mit der von dem Korrespondenten übereinstimmen. Ansonsten müßten die Werte ja identisch sein. Kann also ein ganz anderes System zu Grunde liegen. Allerdings hab ich mich mal so durch die links (verschiedene Koordinatensysteme aus der Zeit) geklickt, recht passen will aber nichts.

Benutzeravatar
Teleskopix
Geowizard
Beiträge: 1587
Registriert: Do 21. Jun 2007, 16:54
Wohnort: 90542 Eckental

Re: Alte Koordinaten in Bericht amerikanischen Korrespondent

Beitrag von Teleskopix » Do 18. Dez 2014, 12:22

Wenn es dir um diese http://lib.byu.edu/collections/german-maps/ Karten geht
dann schau mal hier http://forum.quovadis-gps.com/47604-kar ... nahme.html
bzw. http://www.naviboard.de/vb/showthread.p ... istorische

Setze dich ggf. mit Polarlys aka Nordlicht in Verbindung, Hans kennt die ganze Historie und ohne das KnowHow über die History bekommst du das nicht so einfach in den Griff.
Denn die Angaben zur Projektion haben so ihre Tücken, da ist schon mal was Aufgedruckt/Gestemmpelt was leider nicht stimmt, also die Karte hat u.U. die ursprüngliche Projektion oder wurde schon umprojeziert aber nicht vermerkt was jetzt gilt.

Benutzeravatar
Wallraff
Geocacher
Beiträge: 225
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 00:14

Re: Alte Koordinaten in Bericht amerikanischen Korrespondent

Beitrag von Wallraff » Fr 2. Jan 2015, 00:03

Hallo,

hatte ich fürs neue Jahr nicht den Vorsatz gefasst "Halt die Kl... wenn Du's nicht weißt"?

Das 'Modified British System' führt in die Nähe, aber es fehlt immer noch der eine oder andere Kilometer. Das 'P' wäre dann Teil des Vorsatzes 'vP'.
Oder lautet die Koordinate für Elcherath 895838 ?
Zumindest mal als Hinweis
http://www.echodelta.net/mbs/eng-overview.php

Trotzdem alles Gute im neuen Jahr
Wallraff

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder