Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Vermessungspunkte

Was macht der Geodät von früh bis spät?

Moderator: moenk

Antworten
Benutzeravatar
nebbiolo
Geocacher
Beiträge: 214
Registriert: So 19. Jul 2009, 18:13
Wohnort: Bergolo, Italien
Kontaktdaten:

Vermessungspunkte

Beitrag von nebbiolo » Do 21. Jul 2016, 09:53

Hallo

Um das GPS zu kontrollieren habe ich in unserer Gegend einen Cache auf einem Vermessungspunkt versteckt.
Nach Wiki sollten Vermessungspunkte Millimetergenau vermessen sein, meine vier GPS hatten jedoch alle so um 15 Meter Abweichung ... auch noch nach 30 Minuten Wartezeit. In GoogleEarth zeigt es etwa die gleiche Abweichung an.

Mein im Moment noch nicht publizierter Cache:
https://coord.info/GC6NVQK

Die Informationen habe ich aus der Datenbank vom Militär:
http://37.207.194.154/ware/schedaigm95.php?id=6075

Meine Frage: Sind solche Abweichungen möglich (Vermessung 2004) und wie findet man Punkte (in Italien, Piemont) die sich eignen würden?

Sonnige Grüsse aus dem Süden, Nebbiolo
Bild

Werbung:
8812
Geoguru
Beiträge: 4410
Registriert: Di 6. Jul 2010, 12:21
Wohnort: Karlsborg

Re: Vermessungspunkte

Beitrag von 8812 » Do 21. Jul 2016, 10:08

Die Punkte sind höchstwarscheinlich nicht mit dem bei GPS-Geräten und Google üblichen Kartendatum WGS84 eingemessen, sondern in einem in Italien üblichen, örtlich geltenden Kartendatum (siehe deinen eigenen Link: ROMA40 | ETRF2000). Besser abbildende lokale Kartenformate weichen immer vom weltweit geltenden WGS84 ab. Du kannst aber vermutlich dein Garmin auf das italienische System umstellen.

Hans

Benutzeravatar
nebbiolo
Geocacher
Beiträge: 214
Registriert: So 19. Jul 2009, 18:13
Wohnort: Bergolo, Italien
Kontaktdaten:

Re: Vermessungspunkte

Beitrag von nebbiolo » Do 21. Jul 2016, 10:43

Was der Hans nicht so alles weiss ;-)
... nun habe ich mal das Kartendatum Roma1940 eingestellt und werde demnächst nochmals eine Kontrolle machen ...
Vielen Dank für die Wissenserweiterung!
Bild

8812
Geoguru
Beiträge: 4410
Registriert: Di 6. Jul 2010, 12:21
Wohnort: Karlsborg

Re: Vermessungspunkte

Beitrag von 8812 » Do 21. Jul 2016, 11:07

Außerdem ist die Notation der Koords auf der italienischen Seite etwas ungenau, denn sie verwendet nur ganze Sekunden (xx° xx' xx") statt Dezimalsekunden (xx° xx' xx.xx"). Das macht auch schon mal einige Meter Ungenauigkeit aus.

johndeg
Geocacher
Beiträge: 21
Registriert: Fr 13. Mai 2005, 10:22
Wohnort: 94469 Deggendorf
Kontaktdaten:

Re: Vermessungspunkte

Beitrag von johndeg » Mo 8. Aug 2016, 23:01

Hallo Nebbiolo,

Zu Deiner Frage:
Zitat "Um das GPS zu kontrollieren habe ich in unserer Gegend einen Cache auf einem Vermessungspunkt versteckt.
Nach Wiki sollten Vermessungspunkte Millimetergenau vermessen sein, meine vier GPS hatten jedoch alle so um 15 Meter Abweichung ... auch noch nach 30 Minuten Wartezeit. In GoogleEarth zeigt es etwa die gleiche Abweichung an."

Warum das so ist?
Diese Messpunkte sind millimetergenau eingemessen mit Geräten, die ein vielfaches eines Hobbygeräts kosten. Außerdem stehen diesen Geräten kostenpflichtige und damit viel genauere Daten zur Verfügung, die unsere Geräte gar nicht verarbeiten können.
Eine Genauigkeit von 15m bei unseren Hobbygeräten ist durchaus üblich. 5m sind super, wenn man die optimalen Satelliten hat.

Gruß, JohnDeg

Hier ist mal ein System im zentimeter-Bereich
http://vermessungsartikel.de/ProMark-220

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder