Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Linie ungenauer machen: Fjorde und Landeinschnitte

Rechnen mit Koordinaten und signifikanten Stellen.

Moderator: moenk

Antworten
Gromits Team
Geocacher
Beiträge: 10
Registriert: Di 10. Aug 2010, 14:02

Linie ungenauer machen: Fjorde und Landeinschnitte

Beitrag von Gromits Team »

Hallo,

vor einem Jahr kam hier mal die Frage auf wie man als xy-Pärchen vorliegende Daten eines Umrisses (Ländergrenze z.B.) runterrechnen kann, also die Anzahl an Stützstellen redizieren ohne die optische Erscheinung des Shapes zu sehr zu ändern.

Dabei wurden in einer Antwort drei Algorithmen genannt
- Douglas-Peucker
- Reumann-Witkam
- Li-Openshaw
(Vielen Dank dafür, das hat schon sehr geholfen!)

Mein Problem wenn ich versuche die Umrisse selber zu zeichnen sind die Geländeformen wie z.B. die Finistere / Bretagne / Frankreich oder wahrscheinlich auch die norwegische Küste: Die (tiefen) Einschnitte der Flüße erzeugen häßliche verzerrte Strukturen am Umriß.

Gibt es einen Algorithmus der diese Einschnitte rausnimmt? Wenn also die Umrißgrenze "ins Landesinnere" abbiegt, einige km weit im Land endet und dann im Prinzip auf dem selben Zeichenpixel wieder zurückkehrt diesen dann einfach "abschneidet"?

Selber habe ich keine wirklich tolle Idee um dies zu erreichen, und die Algorithmen von vorher helfen da nicht...

Danke!
Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 8006
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Linie ungenauer machen: Fjorde und Landeinschnitte

Beitrag von Zappo »

Müder Scherz - heiss heute:

Fjorde, Umrisse? Der Spezialist dafür dürfte Slartibartfast sein.

gruß Zappo
Sorry, I could not resist :D
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"
Benutzeravatar
SammysHP
Geowizard
Beiträge: 2894
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 17:32
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Linie ungenauer machen: Fjorde und Landeinschnitte

Beitrag von SammysHP »

So wirklich einfach ist das nicht. Es gibt bestimmt Heuristiken, die so einen "Knickpunkt" erkennen. Vom Prinzip her musst du den Spline an den entsprechenden Stellen trennen und dann die Teilsplines generalisieren. Ansonsten gehen die Spitzen halt verloren.
c:geo-Entwickler
Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13362
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Linie ungenauer machen: Fjorde und Landeinschnitte

Beitrag von moenk »

Auf bereits generalisierte Shapes zurückgreifen ist keine Option? Du kannst natürlich Fluss-Shapes nehmen so vorhanden und die mit Puffer versehen, mit dem Land vereinigen und dann generalisieren.
Suchst Du noch oder loggst Du schon?
Benutzeravatar
KoenigDickBauch
Geoguru
Beiträge: 3168
Registriert: Mo 9. Jan 2006, 17:06

Re: Linie ungenauer machen: Fjorde und Landeinschnitte

Beitrag von KoenigDickBauch »

Ich würde um jeden Punkt einen Kreis legen. Diese fetten Punkte erzeugen eine neue Umriss, der als Polygon aller außen liegenden Schnittpunkte definiert werden kann. Alle Ausgangspunkte, die einen Schnittpunkt zum Polygon beitragen, bleiben erhalten. Alle Punkte, die innerhalb dieses Polygons liegen werden entfernt.

Die Kunst ist nun den Radius der Kreise so einzustellen, das Fjorde verschwinden, aber gewünschte Strukturen erhalten bleiben. Das muss man dann ausprobieren.
.
"Di fernunft siget!" (J.J.Hemmer 1790 Mannheim)
Bild
Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13362
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Linie ungenauer machen: Fjorde und Landeinschnitte

Beitrag von moenk »

Damit bekommst Du aber für die Landflächen eine ziemliche Vergrößerung! Wenn die Punkte groß genug sind um die Fjorde wegzudrücken dann geht die Küste ein ganzes Stück weiter ins Meer. Die normale Coastline sollte nicht verändert werden, sondern nur gemäß der üblichen Algorithmen -- http://www.ifp.uni-stuttgart.de/lehre/v ... _de_4.html -- vereinfacht werden.
Suchst Du noch oder loggst Du schon?
AoiSora
Geomaster
Beiträge: 319
Registriert: Di 29. Jun 2010, 23:24
Wohnort: 06886 Lutherstadt Wittenberg

Re: Linie ungenauer machen: Fjorde und Landeinschnitte

Beitrag von AoiSora »

Ich hasse zwar GIS aber mal ein Vorschlag.
Wie wäre es wie schon mehr oder weniger vorgeschlagen einen Puffer entlang des Shapes zu erzeugen. Die äußere Begrenzung ist dein temporäres neues Shape. Da ja wie Moenk schon gesagt hat sich die Fläche enorm vergrößert würde ich einfach über das temporäre Shape nochmal einen Puffer mit dem selben Radius wie beim ersten mal wählen, jedoch diesmal nicht die äußere Begrenzung sondern die innere Begrenzung wählen.

Die Fjorde würden verschwinden. Die übrige Küste würde zwar dann auch etwas "geglättet" werden aber du willst ja deine Linie ungenauer machen.
AoiSora
Geomaster
Beiträge: 319
Registriert: Di 29. Jun 2010, 23:24
Wohnort: 06886 Lutherstadt Wittenberg

Re: Linie ungenauer machen: Fjorde und Landeinschnitte

Beitrag von AoiSora »

Wär auch mal interessant gewesen zu erfahren, ob und wenn ja welche Methode geholfen hat.
Antworten