Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wegpunktprojektion - unterschiedliche Ergebnisse ...

Rechnen mit Koordinaten und signifikanten Stellen.

Moderator: moenk

Olliwood
Geocacher
Beiträge: 154
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 22:01

Wegpunktprojektion - unterschiedliche Ergebnisse ...

Beitrag von Olliwood » So 18. Feb 2018, 23:16

Hallo an die geneigte Leserschaft,

ich bin gerade über ein interessantes Phänomen gestolpert, dass ich mir mit meinem laienhaften Selbststudium nicht richtig erklären kann.
Ich habe Koordinaten eines Caches, von dem aus ein langes Stück gepeilt werden soll. Dass das mit dem GPS ungenau werden würde, ist klar. Aber es ist egal, welche Online-Dienste ich benutze - ich erhalte (fast) jedes Mal ein anderes Ergebnis.

Ganz konkret folgendes Beispiel:
Von den Koordinaten des Caches https://coord.info/GC4R2JY soll 313,99° 14868 m gepeilt werden.

Als Ergebnisse erhalte ich folgende Werte:
Flopps Karte: N 54 30.296 E 011 05.336
Zwanziger: N 54° 30.296' E11° 05.314'
GC-Toolbox: N54° 30.302 E11° 05.303
Thomas Kühn: N54°30.201 E 011°5.139
GC-Tool: N 54° 30.302' O 011° 05.303'

GC-Toolbox und GC-Tool sind gleich, aber sonst ist alles verschieden. In den Fällen Flopps, Zwanziger, GC-Toolbox/GC-Tool liegen die Koords nicht allzu weit auseinander. Im Kühn-Fall sind das jedoch schon mal knapp 250 m abseits der anderen Punkte.

Es gibt ja durchaus auch Caches, wo man noch längere Strecken projizieren muss (Berlin, Flughafen Tempelhof liegen einige derartige Caches). Da könnten die Abweichungen dann vielleicht doch mal mehr ins Gewicht fallen.

Kann mir das einer erklären? Woran liegt das und was kann / muss man beachten, um das Problem zu umgehen?
Ich habe das ganze nochmal im Anhang dargestellt, auch mit Kartenausschnitt, um das mal zu veranschaulichen.

Viele Grüße und danke im Voraus.
Dateianhänge
Fehmarn Ex-Serie - Kordinatenproblem.pdf
(69.28 KiB) 29-mal heruntergeladen

Werbung:
Benutzeravatar
baer2006
Geowizard
Beiträge: 2931
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:51

Re: Wegpunktprojektion - unterschiedliche Ergebnisse ...

Beitrag von baer2006 » Mo 19. Feb 2018, 01:35

Ich habe großes Vertrauen zu "Great Circle Calculator" http://edwilliams.org/gccalc.htm , da man das verwendete Ellipsoid explizit einstellen kann. Für genaue Geokoordinaten sollte man natürlich WGS84 einstellen. Das Tool ist zwar etwas antik in der Bedienung, liefert aber gute Ergebnisse (soll heißen, ich hab schon Mysterys mit extrem weiten Projektionen damit gelöst).

Für die gegebene Projektion ergibt sich N 54 30.296 E 011 05.336, also das Ergebnis von "Flopps Karte".

"GC-Tool(box)" verwendet anscheinend denselben Algorithmus wie der Great Circle Calculator mit der Einstellung "FAI Sphere". Also eine exakt kugelförmige Erde mit einem festgelegten Radius (6371 km). "Thomas Kühn" rechnet genauso, berücksichtigt aber keine Nachkommastellen bei der Richtung. D.h., das Ergebnis entspricht einer Projektion in Richtung 313°.

Nur das Ergebnis von "Zwanziger" konnte ich mit dem Great Circle Calculator nicht nachvollziehen.

Zusammenfassend würde ich sagen:
"Korrekt" dürfte am ehesten die Projektion über ein WGS84-Ellipsoid sein. Nur nützt dir das im Zweifelsfall nix, wenn ein Cacheowner seine Projektion auf andere Weise berechnet hat ;) .

8812
Geoguru
Beiträge: 4410
Registriert: Di 6. Jul 2010, 12:21
Wohnort: Karlsborg

Re: Wegpunktprojektion - unterschiedliche Ergebnisse ...

Beitrag von 8812 » Mo 19. Feb 2018, 11:25

Mein Garmin ermittelt für diese Projektion: N 54 30.298 E 011 05.294
GSAK ermittelt bei dieser Projektion: N 54° 30.306 E 11° 05.276
Das sind Abweichungen bewegen im sehr kleinen Meterbereich (10-20 Meter) und sind bei der Cachesuche (wenn man nicht gerade einen Nano im Wald suchen muß) nicht relevant.

Hans

Zum Thema "Peilen":
Was wir hier machen ist eine Projektion, also das Versetzen eines Punktes von A nach B mit bekannten Werten (Winkel und Entfernung). Das ist auch auf einem Garmin recht genau.
Bei einer Peilung macht man das genaue Gegenteil: ich halte meinen Kompaß auf eine (Land)marke (Leuchtturm, einzelner Baum, etc.) und ermittle überhaupt erst einmal die Richtung durch ablesen des Kompasses. Bei einer Peilung ist keine Entfernung im Spiel. Wer also mit dem Garmin die Peilfunktion (Sight n' Go) verwendet hat schon auf kleineren Strecken Pech, denn der Garminkompaß ist 3-5 Grad ungenau. Da kommt man immer an der falschen Ecke raus und findet natürlich den Cache nicht. :roll: Aber Garmingeräte können ja auch projezieren. :D

Olliwood
Geocacher
Beiträge: 154
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 22:01

Re: Wegpunktprojektion - unterschiedliche Ergebnisse ...

Beitrag von Olliwood » Mo 19. Feb 2018, 13:42

Vielen Dank für die Erläuterungen. Da werde ich dann wohl das Tool nehmen, auf was der Owner explizit verweist. Aber es hat mich halt mal grundsätzlich interessiert. Auch die Erklärung zum Peilen war für mich interessant.
:p

Benutzeravatar
Fadenkreuz
Geowizard
Beiträge: 2666
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 08:37

Re: Wegpunktprojektion - unterschiedliche Ergebnisse ...

Beitrag von Fadenkreuz » Di 20. Feb 2018, 14:24

8812 hat geschrieben:
Mo 19. Feb 2018, 11:25
Aber Garmingeräte können ja auch projezieren.
Nein, die können nur projizieren.

8812
Geoguru
Beiträge: 4410
Registriert: Di 6. Jul 2010, 12:21
Wohnort: Karlsborg

Re: Wegpunktprojektion - unterschiedliche Ergebnisse ...

Beitrag von 8812 » Di 20. Feb 2018, 14:58

Fadenkreuz hat geschrieben:
Di 20. Feb 2018, 14:24
8812 hat geschrieben:
Mo 19. Feb 2018, 11:25
Aber Garmingeräte können ja auch projezieren.
Nein, die können nur projizieren.
Das ist mir bekannt. Leder kann man in diesem Schisserforum nur für wenige Sekunden seine Texte korrigieren. Das sollte selbst dir bekannt sein. Und nun geh spielen.

Hans

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5403
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Wegpunktprojektion - unterschiedliche Ergebnisse ...

Beitrag von JackSkysegel » Di 20. Feb 2018, 15:13

Wer austeilen kann sollte auch einstecken können. :klugscheisser:
Unechter Cacher (Tm)

8812
Geoguru
Beiträge: 4410
Registriert: Di 6. Jul 2010, 12:21
Wohnort: Karlsborg

Re: Wegpunktprojektion - unterschiedliche Ergebnisse ...

Beitrag von 8812 » Di 20. Feb 2018, 15:26

Wovon träumst Du eigentlich nachts?


8812
Geoguru
Beiträge: 4410
Registriert: Di 6. Jul 2010, 12:21
Wohnort: Karlsborg

Re: Wegpunktprojektion - unterschiedliche Ergebnisse ...

Beitrag von 8812 » Di 20. Feb 2018, 16:05

Dich fragt nur niemand. :lachtot:
Träum weiter.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder