Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Bauplan ewiger Blinker

Basteleien analog und digital mit Strom und Spannung.

Moderator: radioscout

jak4i
Geocacher
Beiträge: 240
Registriert: Mo 7. Jun 2010, 20:29

Re: Bauplan ewiger Blinker

Beitrag von jak4i » Di 6. Dez 2011, 14:21

chrysophylax hat geschrieben:Du hast schon in der bei mir verlinkten Originalquelle gesehen, dass der Herr Kainka das bevorzugt in bedrahtet, manchmal sogar auf Reißzwecken statt auf Platinen aufbaut ?
Ich hatte auf Deiner Seite nur die SMD Variante gesehen, das ist für das erste Mal doch einiges schwerer zum löten, aber ist auch egal ;)!
Ich habe weiter vorne im Thread die Bruker Version entdeckt, die ist schön einfach, alle Bauteile sind bezeichnet, jetzt müsste ich nur noch wissen welche LED für meine Zwecke die richtige(n) ist (sind) :hilfe:

Werbung:
jak4i
Geocacher
Beiträge: 240
Registriert: Mo 7. Jun 2010, 20:29

Re: Bauplan ewiger Blinker

Beitrag von jak4i » Do 8. Dez 2011, 10:45

Muss noch mal nerven, :???:
Ich möchte ein relativ helles Blitzen und da ist die Farbauswahl mit 1,5V-1,8V LEDs sozusagen sehr beschränkt.
Kann ich auch die 2V LEDs mit einer 1,5V Microzelle betreiben?

Danke :^^:

TeamAdolzfurt
Geomaster
Beiträge: 915
Registriert: Fr 25. Jun 2010, 13:13

Re: Bauplan ewiger Blinker

Beitrag von TeamAdolzfurt » Do 8. Dez 2011, 11:49

jak4i hat geschrieben: Kann ich auch die 2V LEDs mit einer 1,5V Microzelle betreiben?

Jein. Nicht ohne weiteres, man braucht eine Trickschaltung wie den Kainka-Blinker oder einen Regler, der aus den 1.5V mehr macht. Schon machbar, aber nicht wirklich stromsparend. Ist kein Zufall, daß die ganzen gängigen Blinker mit 3V und mehr arbeiten. Meine Wahl sind CR123-Lithiumzellen, muss man halt anlöten.

MaJA

jak4i
Geocacher
Beiträge: 240
Registriert: Mo 7. Jun 2010, 20:29

Re: Bauplan ewiger Blinker

Beitrag von jak4i » Do 8. Dez 2011, 13:21

Gute Idee, werde auch CR123 nehmen!

jak4i
Geocacher
Beiträge: 240
Registriert: Mo 7. Jun 2010, 20:29

Re: Bauplan ewiger Blinker

Beitrag von jak4i » Mo 12. Dez 2011, 19:40

Ich brauche nochmal Hilfe :kopfwand:
Bin gerade fertig mit Löten, aber die LED leuchtet nur kurz auf, wenn ich Spannung anlege, danach bleibts dunkel. Nehme ich die Spannung weg und lege sie erneut an, wieder ein kurzes Aufflackern.
Ich habe die Bruker Version, allerdings mit einem 10k statt dem 30k Widerstand gebaut.
:irre:

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Bauplan ewiger Blinker

Beitrag von radioscout » Sa 31. Mär 2012, 02:07

Dieser hier soll 10 Jahre lang blinken:

thomasscarborough.blogspot.de/2011/08/10-year-flasher.html
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
chrysophylax
Geomaster
Beiträge: 897
Registriert: Do 24. Sep 2009, 15:55
Wohnort: LDK
Kontaktdaten:

Re: Bauplan ewiger Blinker

Beitrag von chrysophylax » Sa 31. Mär 2012, 06:58

radioscout hat geschrieben:Dieser hier soll 10 Jahre lang blinken:
thomasscarborough.blogspot.de/2011/08/10-year-flasher.html
Lustige Idee, aber eine erstaunliche Hardware-Schlacht - und eine recht dicke Hose, auf die der Herr macht. ;)

Der Kainka-Blinker braucht in meiner Dimensionierung 45µA*1,5V=67,5µW.
Der afrikanische Kirchen-Blinker braucht in der Dimensionierung (9V Betriebsspannung, 330k Ladewiderstand) 27µA*9V=243µW.

Das ist nur das 3,6fache.... Wahrlich, ich aber sage euch: Das ist stromsparend. ;)

Und auch nicht wirklich handlich mit 6 AA-Zellen. Abgesehen davon: "This design is copyrighted". Was der Mensch uns damit sagen möchte und warum er es ins Internet stellt, wenn es eh keiner nutzen soll (das unterstelle ich mal dieser Aussage - so richtig ernsthaft scheint man sich da jedenfalls keine Gedanken gemacht zu haben) möchte ich lieber nicht erpfilosopfieren.

Da dürfte jeder xbeliebige µC-Blinker stromsparender sein, der mit 3V läuft und Watchdog-schläft und nur gelegentlich mal kurz aufblitzt.Und für so einen langen 2 AA-Zellen...

chrysophylax.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Bauplan ewiger Blinker

Beitrag von radioscout » Sa 31. Mär 2012, 15:12

Angeregt durch diese Frage: http://www.geoclub.de/viewtopic.php?f=57&t=62116 habe ich etwas recherchiert und habe das gefunden:

quantsuff.com/LED8.htm

Ich habe mal in die Schrottkiste gegriffen, ein paar Bauteile ausgelötet und die Schaltung (die Version Mk3) aufgebaut. Sie funktioniert.

Wer einen LED-Flasher sucht, der mit 1-1,5 V funktioniert, mit einem Transistor auskommt, dessen Blinkfrequenz einfach einstellbar ist und bis auf eine einfach zu wickelnde (Luft-)Spule keine Spezialbauteile benötigt, sollte diesen ausprobieren.

Die Spule ist unkritisch und kann in wenigen Minuten aus nahezu jeder Art von Draht, auch aus altem Klingeldraht oder Netzwerkkabelresten, gewickelt werden. Wenn man sie trifilar wickelt, muß man nur einmal 40 Windungen wickeln.
Ich gehe davon aus, daß der Flasher auch funktioniert, wenn man eine Entstördrossel aus einem alten Netzteil nimmt und eine dritte Wicklung draufwickelt (gleiche Windungszahl wie die vorhandenen Wicklungen). Oder man verwendet den Übertrager aus einer defekten Energiesparlampe.

Hinweise im Text beachten, insbesondere zu R1.
Dateianhänge
JT-Flasher.jpg
Versuchsaufbau
JT-Flasher.jpg (53.87 KiB) 812 mal betrachtet
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
chrysophylax
Geomaster
Beiträge: 897
Registriert: Do 24. Sep 2009, 15:55
Wohnort: LDK
Kontaktdaten:

Re: Bauplan ewiger Blinker

Beitrag von chrysophylax » Sa 31. Mär 2012, 17:08

Knuddelig... Mal den Stromverbrauch gemessen, indem du das Ding aus nem paartausend-Müff-Elko aufgeladen auf 1,5V leben lässt und aus der Zeit, die es tut den Stromverbrauch errechnest ? Rein neugierdehalber...

Wobei ich ja schon wieder zu faul wäre, Induktivitäten selbst zu häkeln ;)

chrysophylax.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Bauplan ewiger Blinker

Beitrag von radioscout » Sa 31. Mär 2012, 19:01

Ich hatte schon mal mit einer LCLCLC-Siebkette 80 uA gemessen.

Ich schaue mal nach einem großen C und hänge die Schaltung daran.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder