Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wasserdichte Silikonmasse

Basteleien analog und digital mit Strom und Spannung.

Moderator: radioscout

Antworten
Benutzeravatar
00M
Geocacher
Beiträge: 78
Registriert: Mi 3. Okt 2007, 20:28
Wohnort: Münsterland

Wasserdichte Silikonmasse

Beitrag von 00M »

Hallo zusammen,

bei großen C gib es unter der Best.-Nr. 61 08 71 eine Wasserdichte Silikonmasse.

Ich überlege ob die zum Abdichten von Elektronik im Wald sinnvoll ist.
Hat schon jemand Erfahrung mit der Masse gemacht?
BildBild
Bild
ksbender
Geocacher
Beiträge: 76
Registriert: Do 15. Nov 2007, 23:26
Wohnort: Parsau - Niedersachsen

Re: Wasserdichte Silikonmasse

Beitrag von ksbender »

Nein,
mit dieser Masse zum Abdichten habe ich noch keine Erfahrung gemacht.
Alle meine RL´s und deren Abwandlungen, die in den Wäldern von D und Portugal hängen sind ohne dieses Zeug ausgekommen.
Zunächst benutze ich geschlossene durchsichtige Plastik-/Acrylglasboxen. Darein kommt neben den Batterien die bestückte Platine, die ich mit Heißkleber fixiere. Zusätzlich fülle ich den Rest mit den kleinen Plerlen "Silica Gel".
Bei besonderen Anforderungen habe ich auch schon mal die komplette "Elektronik" in durchsichtigem glasklaren Harz eingegossen.
Cache gefunden, Füße stinken, höchste Zeit, ein Bier zu trinken.
[bonzai]
Geocacher
Beiträge: 10
Registriert: Fr 21. Sep 2007, 12:31

Re: Wasserdichte Silikonmasse

Beitrag von [bonzai] »

Ich habe es zwar noch nicht zum Abdichten von cachingelektronik verwendet, da habe ich bisher sorge getragen, daß das gehäuse möglichst dicht ist, aber ich habe mal rfid scanner damit vergossen, die eigentlich für den indoorbereich waren und jetzt an der Außenwand befestigt sind. Funktioniert perfekt. Leider gestaltet sich der Batterietausch bei Cacheequipment dann etwas schwierig :)
MundM´s
Geocacher
Beiträge: 11
Registriert: Do 17. Jul 2008, 10:16
Wohnort: 47 Raum Xanten

Re: Wasserdichte Silikonmasse

Beitrag von MundM´s »

Moin Moin,

hol Dir Sikaflex. Entweder in Baumarkt oder im Wohnmobil-/Caravanzubehör.
Gibt es in verschiedenen Farben und klebt wie sau. Damit werden auch aufbauten von Wohnmobilen und Wohnwagen abgedichtet, ist also definitiv Wasserfest und undurchlässig. Ist in Srandard-Silikonkartuschen gefüllt und kostet 8-10 Euro.

Gruß von Niederrhein wünscht MundM´s
waste1
Geocacher
Beiträge: 145
Registriert: Fr 9. Mär 2007, 18:53

Re: Wasserdichte Silikonmasse

Beitrag von waste1 »

Ich habe ganz normale Silikonmasse fürs Bad aus dem Baumarkt genommen. Ist billiger und funktioniert seit eineinhalb Jahren ohne Probleme.

Gruß
Waste1
kingoftf
Geocacher
Beiträge: 187
Registriert: Mi 14. Nov 2007, 15:49
Wohnort: Arona

Re: Wasserdichte Silikonmasse

Beitrag von kingoftf »

Das Zeug von Conrad hat aber laut Beschreibung den Vorteil, dass man das eingegossene Material bei Bedarf rausschneiden kann und danach wieder mit dem Flüssig-Silikon verfüllen kann, ob das bei Kartuschensilikon auch funktioniert?

Ein hier ansässiger Daniel Düsentrieb hat eine seiner Erfindungen, Esoterikkram, mittels grauem 2K-Kleber vergossen, da ist dann nix mehr mit nachträglichen Öffnen möglich.
Grüsse aus Teneriffa

Michael
Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Re: Wasserdichte Silikonmasse

Beitrag von Windi »

kingoftf hat geschrieben:ob das bei Kartuschensilikon auch funktioniert?
Ja funktioniert, ist aber ziemlich mühselig. Mit der Conrad-Masse wird es aber vermutlich auch nicht viel einfacher sein.
Bild
[bonzai]
Geocacher
Beiträge: 10
Registriert: Fr 21. Sep 2007, 12:31

Re: Wasserdichte Silikonmasse

Beitrag von [bonzai] »

Also Aufmachen kann man die Conrad Masse ganz einfach wieder. Die ist halt überhaupt nicht mechanisch beanspruchbar, sondern nur als Füllmasse in einem Gehäuse nutzbar. Von der Konsistenz bleibt die Masse nach dem Aushärten eher gallertartig, fast wie Wackelpudding. Ist aber absolut dicht.
kingoftf
Geocacher
Beiträge: 187
Registriert: Mi 14. Nov 2007, 15:49
Wohnort: Arona

Re: Wasserdichte Silikonmasse

Beitrag von kingoftf »

Bei dem Silikon aus der Kartusche kommt doch sicherlich noch hinzu, dass das Zeug in der Mitte fast nie richtig aushärtet, wenn man also einen Verteilerkasten mit eingebauter Elektronik mit dem Zeug zupappt, ist das doch im Inneren noch nach Jahren matschig.

Merke ich hier bei bestimmten Arbeiten mit Silikon, wenn das dick aufgetragen wird, ist das im Inneren noch nach Ewigkeiten nicht ausgehärtet.
Von daher gesehen ist so ein 2K-Zeug zum Ausgiessen sicherlich besser geeignet.
Grüsse aus Teneriffa

Michael
Antworten