Bastelecke: Chirp und sonstiges über ANT+ Protokoll

Basteleien analog und digital mit Strom und Spannung.

Moderator: radioscout

gott18
Geocacher
Beiträge: 12
Registriert: Do 14. Jun 2012, 23:37

Re: Bastelecke: Chirp und sonstiges über ANT+ Protokoll

Beitrag von gott18 » Mo 16. Jul 2012, 11:17

Die Baumanns hat geschrieben:Interessant wäre ein Lesegerät für kleines Geld,
damit die nicht Garmin-Nutzer auch Chirp-Caches lösen können.
Ist so etwas machbar ??

Gruß Guido
Sobald die Kommunikation zwischen dem Mikrocontroller und dem RF-Transceiver im Chirp bekannt ist (Name des Netzes, Kanal,...) sollte alles möglich sein :p

Werbung:
Benutzeravatar
Eastpak1984
Geoguru
Beiträge: 6114
Registriert: Mo 12. Mär 2007, 07:58
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

AW: Bastelecke: Chirp und sonstiges über ANT+ Protokoll

Beitrag von Eastpak1984 » Mo 16. Jul 2012, 15:23

Die Baumanns hat geschrieben:Interessant wäre ein Lesegerät für kleines Geld,
damit die nicht Garmin-Nutzer auch Chirp-Caches lösen können.
Ist so etwas machbar ??
Bei der aktuellen Dichte solcher Cache würde ich mir einfach ein Gerät leihen oder jemandem mit geeigneten Gerät einladen.

Dito alle anderen drahtlosen Systeme.
Garmin Oregon 650 + FW v5.00 + 32GB µSDHC SanDisc Class 4,
TOPO Deutschland V7 und CN Europa NT 2018.10
Backup: Oregon 550, Dakota 20

Benutzeravatar
Börkumer
Geoguru
Beiträge: 3102
Registriert: Di 24. Apr 2012, 17:29
Wohnort: Nordseeinsel Borkum

Re: Bastelecke: Chirp und sonstiges über ANT+ Protokoll

Beitrag von Börkumer » Mo 16. Jul 2012, 15:36

bei meinem erstem Chirp hätte mir schon einen Android-APP seitens Garmin ausgereicht, gerne für diesen Fall dann auch kostenpflichtig. Aber auf diesen Zug möchte wohl niemand aufspringen ...
Bild

Benutzeravatar
bikeman
Geocacher
Beiträge: 245
Registriert: Do 24. Mär 2005, 15:19
Kontaktdaten:

Bastelecke: Chirp und sonstiges über ANT+ Protokoll

Beitrag von bikeman » Mo 16. Jul 2012, 20:01

Geo-Johnny hat geschrieben:
gott18 hat geschrieben:Es bleibt spannend...
Spannend bleibt vorallem die Frage, ob man einen orig. Chirp auf Ausliefeungszustand rücksetzen kann? Eventuell durch Anlegen eines Potentials über den RST-Pin?
Das geht 14 Tage die Batterie raus und das Gerät ist wie neu :-)
bikeman thorsten
Bild

Benutzeravatar
Geo-Johnny
Geowizard
Beiträge: 1153
Registriert: Di 20. Mai 2008, 11:42
Wohnort: Wien, Österreich

Re: Bastelecke: Chirp und sonstiges über ANT+ Protokoll

Beitrag von Geo-Johnny » Mo 16. Jul 2012, 21:03

team bikeman hat geschrieben:
Geo-Johnny hat geschrieben:
gott18 hat geschrieben:Es bleibt spannend...
Spannend bleibt vorallem die Frage, ob man einen orig. Chirp auf Ausliefeungszustand rücksetzen kann? Eventuell durch Anlegen eines Potentials über den RST-Pin?
Das geht 14 Tage die Batterie raus und das Gerät ist wie neu :-)
Dann mußt Du andere Chirp's haben als ich. Bei mir liegen vier programmierte Chirp's schon über ein halbes Jahr OHNE Batterie herum, aber an der Programmierung hat sich nix geändert.
Bild Bild Bild Bild

gott18
Geocacher
Beiträge: 12
Registriert: Do 14. Jun 2012, 23:37

Re: Bastelecke: Chirp und sonstiges über ANT+ Protokoll

Beitrag von gott18 » Mo 16. Jul 2012, 21:13

team bikeman hat geschrieben:Dann mußt Du andere Chirp's haben als ich. Bei mir liegen vier programmierte Chirp's schon über ein halbes Jahr OHNE Batterie herum, aber an der Programmierung hat sich nix geändert.
Dem schließe ich mich an. Auf der Platine ist kein Energiespeicher der die Schaltung ohne Batterie mit Strom versorgen könnte und nach einem Batteriewechsel hat mein Chirp seine Informationen noch, also stehen die Daten im EEPROM des Mikrocontrollers und sind somit nicht einfach von außen löschbar.

Benutzeravatar
peter51d
Geomaster
Beiträge: 394
Registriert: Do 8. Okt 2009, 12:09
Wohnort: 49661 Kellerhöhe

Re: Bastelecke: Chirp und sonstiges über ANT+ Protokoll

Beitrag von peter51d » Di 17. Jul 2012, 13:06

Einen Chirp selber basteln ist sicherlich auch reitzvoll, aber für mich wäre jetzt ein Empfänger viel interessanter.
Ich habe ein eTrex H und ein eTrex Vista HC. Beide funktionieren prima, sind aber nicht Chirp fähig. Aber nur wegen ein paar Chirps noch ein GPS zu kaufen sehe ich nicht. Das meiste mache ich mitlerweile eh Paperless mit dem Andoiden und Cachebox. Die Gramins laufen fast nur noch als Backup und bei sehr schwierigen Empfangsbedingungen mit.
Grüße aus dem Norden

peter51d

Lazybone
Geomaster
Beiträge: 336
Registriert: So 16. Dez 2007, 19:03
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Bastelecke: Chirp und sonstiges über ANT+ Protokoll

Beitrag von Lazybone » Di 17. Jul 2012, 21:54

Hi,

akutell versuche ich eine Android App zum lesen eines Chirps zu entwickeln. Gibt es bereits mehr Informationen zum Protokoll des Chirps?


Gruß
Lazybone

Benutzeravatar
Börkumer
Geoguru
Beiträge: 3102
Registriert: Di 24. Apr 2012, 17:29
Wohnort: Nordseeinsel Borkum

Re: Bastelecke: Chirp und sonstiges über ANT+ Protokoll

Beitrag von Börkumer » Di 17. Jul 2012, 21:59

Lazybone hat geschrieben: akutell versuche ich eine Android App zum lesen eines Chirps zu entwickeln. Gibt es bereits mehr Informationen zum Protokoll des Chirps?
Wenn du zu gegebener Zeit Tester suchst, ich bin Chirp-Inhaber und habe ein ANT+ fähiges Android-Endgerät.
Bild

gott18
Geocacher
Beiträge: 12
Registriert: Do 14. Jun 2012, 23:37

Re: Bastelecke: Chirp und sonstiges über ANT+ Protokoll

Beitrag von gott18 » Mi 18. Jul 2012, 20:20

Inzwischen habe ich mir einen kleinen Adapter zum Sniffen der Signale zwischen Mikrocontroller und RF-Transceiver erstellt und mit den ersten Sniff-Versuchen begonnen. Mal schauen was die nächsten Tage so bringen :p

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder