Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Detected Micro does not match the selected Micro ATtiny13

Basteleien analog und digital mit Strom und Spannung.

Moderator: radioscout

thomas_st
Geowizard
Beiträge: 1643
Registriert: Fr 18. Nov 2005, 16:30
Wohnort: ~ N 51°21' E 12°00'

Re: Detected Micro does not match the selected Micro ATtiny1

Beitrag von thomas_st »

testosteron hat geschrieben:OK; habe nun mal den Quellcode angepasst (also $crystal = 1200000) und das ganze an meine Schaltung angeschlossen:
Die LED geht an, bleibt für ca. 30 Sekunden an, geht aus und geht nach einiger Zeit wieder an. :hilfe:
Wenn ich an den Cube zurück denke, würde ich sagen der Takt ist zu langsam.
Nur um das zu überprüfen: die Fuse sind wieder auf Werkseinstellung bzw. das war ein neuer, noch nicht umgefuseter Tiny?
Die Einstellung der Fuse muss mit dem crystal-Wert übereinstimmen (oder bei C, mit dem F_CPU-Wert).

Viele Grüße,
Thomas(_st)
testosteron
Geocacher
Beiträge: 38
Registriert: So 6. Mär 2011, 01:24

Re: Detected Micro does not match the selected Micro ATtiny1

Beitrag von testosteron »

thomas_st hat geschrieben:Nur um das zu überprüfen: die Fuse sind wieder auf Werkseinstellung bzw. das war ein neuer, noch nicht umgefuseter Tiny?
Genau, der ATTiny wurde noch nicht gefuset.
stonewood
Geowizard
Beiträge: 1062
Registriert: Mo 3. Apr 2006, 10:15
Kontaktdaten:

Re: Detected Micro does not match the selected Micro ATtiny1

Beitrag von stonewood »

testosteron hat geschrieben: OK; habe nun mal den Quellcode angepasst (also $crystal = 1200000) und das ganze an meine Schaltung angeschlossen:
Die LED geht an, bleibt für ca. 30 Sekunden an, geht aus und geht nach einiger Zeit wieder an. :hilfe:
Wenn ich an den Cube zurück denke, würde ich sagen der Takt ist zu langsam.
Funktioniert denn ein 'normales' Programm ohne teach-in?

Und hast Du auch das EEPROM gefüllt? Bei leerem EEPROM hab ich das glaub ich schon mal so gesehen:
Außerdem muß das generierte '.eep'-File ins EEPROM des Tiny geschrieben werden.
testosteron
Geocacher
Beiträge: 38
Registriert: So 6. Mär 2011, 01:24

Re: Detected Micro does not match the selected Micro ATtiny1

Beitrag von testosteron »

Hallo!
stonewood hat geschrieben: Funktioniert denn ein 'normales' Programm ohne teach-in?
Was ist den ein normales Programm? Welches soll ich den nehmen, damit Ihr die "Probleme" nachvollziehen könnt?

Das mit dem EEPROM versuche ich nochmal. Wobei ich auf Autoprogrammer gestellt habe. Der müsste dies doch automatisch richtig machen.

Gruß!
stonewood
Geowizard
Beiträge: 1062
Registriert: Mo 3. Apr 2006, 10:15
Kontaktdaten:

Re: Detected Micro does not match the selected Micro ATtiny1

Beitrag von stonewood »

testosteron hat geschrieben: Was ist den ein normales Programm? Welches soll ich den nehmen, damit Ihr die "Probleme" nachvollziehen könnt?

Das mit dem EEPROM versuche ich nochmal. Wobei ich auf Autoprogrammer gestellt habe. Der müsste dies doch automatisch richtig machen.
Eins ohne teach-in, mit fest vorgegebenen Blinkzyklen, ohne EEPROM.

Auto-Program macht das nicht unbedingt richtig, das ist eher abhängig vom Programmer. Und dann gibts ja noch die 'Erase EEPROM'-Fuse die beim Chip Erase (das je nach Programmer auch mit gemacht wird) das EEPROM gleich mit löscht.

Was zeigt bei Dir der eeprom-Inhalt? Beim leeren Chip siehst Du da nur 'FF'.
Benutzeravatar
Kappler
Geowizard
Beiträge: 1441
Registriert: So 31. Dez 2006, 16:51
Wohnort: 77876 Kappelrodeck

Re: Detected Micro does not match the selected Micro ATtiny1

Beitrag von Kappler »

Alternativ mal ein kleines Testprogramm schreiben, das nicht anderes macht als die LED mit vorgegebener Frequenz blinken zu lassen.
Da sieht man dann schon ob es grundlegend "hakt" oder ob der Aufbau korrekt ist...
Gruß aus dem (badischen) Schwarzwald, Andreas (1/4 Kappler)
Bekennender Fremdlogleser und Rosinenpicker
testosteron
Geocacher
Beiträge: 38
Registriert: So 6. Mär 2011, 01:24

Re: Detected Micro does not match the selected Micro ATtiny1

Beitrag von testosteron »

Hallo Leute!

Habe es noch mal versucht. Mir reicht es nun. Ich bin zu doof dazu...
Ich habe die FUESE genau wie auf diesem Bild eingestellt:
Bild
Alles 100x kontrolliert und danach dann auf den Button "Write FS" geklickt.
Tja, was soll ich sagen: Nachdem ich auf den Button geklickt hatte sprang der Wert in Lockbit21 um auf irgendwas mit "disable future programming"...
Das Feld hab ich jedoch nie angerührt. Was ist das bitte für ein scheiß?

Ich habe keinen Hight Voltage Programmer hier um die ATTiny wieder fit zu machen. Kann mir wer helfen?

Grüße!
Benutzeravatar
upigors
Geowizard
Beiträge: 2359
Registriert: Mo 24. Sep 2007, 15:52
Wohnort: 39326 Hohenwarsleben
Kontaktdaten:

Re: Detected Micro does not match the selected Micro ATtiny1

Beitrag von upigors »

testosteron hat geschrieben:Hallo Leute!
Mir reicht es nun. Ich bin zu doof dazu...
Grüße!
Glaub mir, an der Stelle war ich auch schon :kopfwand:
Aber Kopf hoch, neuen Tiny und weiter gehts.
Glaub mir, hab hier bestimmt 5 verschiedene AVR liegen die allesamt irgendwie leider gestorben sind aber dafür hab ich 250 ohne Probleme (be)schreiben können.
Bei diesem speziellen Problem kann ich zwar nicht helfen aber an sonsten kannst dich melden....
Also Ar....baken zusammen Soldat und weiter gehts, der Krieg ist noch nicht gewonnen :D
Bild..Bild..[
testosteron
Geocacher
Beiträge: 38
Registriert: So 6. Mär 2011, 01:24

Re: Detected Micro does not match the selected Micro ATtiny1

Beitrag von testosteron »

Hallo!

Danke fürs Mut machen!
Gut, dann muss ich nun erstmal raus bekommen warum er an dieser Stelle rum spinnt. Sonst schieße ich mir da ja einen nach dem andern kaputt.

Und ich bräuchte mal jemanden der mit die andern wieder rettet. Oder soll ich es mal mit http://www.simpleavr.com/avr/hvsp-fuse-resetter versuchen?
Grüße!
Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 6360
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Detected Micro does not match the selected Micro ATtiny1

Beitrag von hcy »

Du hast ganz vorne geschrieben:
Ich verwende den mySmartUSB light von myAVR.
Den Takt stellst Du auf 128kHz. Der mySmartUSB light kann aber gar nicht so weit runter gehen, das steht IMHO in der Doku zu dem Teil:
Hinweis zur Taktfrequenz: im Gegensatz zu den anderen myAVR Programmern hat der mySmartUSB light einen automatischen Teiler integriert. Durch den Teiler wird die Taktfrequenz durch eine dreimalige Abfrage so lange geteilt, bis die Taktfrequenz mit dem Prozessor übereinstimmt. Der mySmartUSB light kann nur bis auf 52910 Baud (~211 kHz) herunter gehen während der mySmartUSB MK2 und der mySmartUSB MK3 ~128 kHz problemlos erreichen können.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL
Antworten