Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Reaktives Licht auf CMOS-Basis

Basteleien analog und digital mit Strom und Spannung.

Moderator: radioscout

Pretender
Geocacher
Beiträge: 133
Registriert: So 30. Okt 2005, 18:11
Wohnort: Hildesheim
Kontaktdaten:

Re: Reaktives Licht auf CMOS-Basis

Beitrag von Pretender » Sa 14. Feb 2009, 13:07

Ich habe mir mal die Mühe gemacht eine neue Bestellliste zu erstellen.

Bestellliste für Reaktives Licht zum Schaltplan von Borsti2255
Bestellmöglichkeit bei http://WWW.Conrad.de

C1 = Kondensator 0,1UF 459893-62 0,13 Mengenrabatt
C4 = Kondensator 0,01UF 459870-62 0,10 Mengenrabatt
C3 = Kondensator 0,33UF 459857-62 0,28 Mengenrabatt
C2 = Kondensator 4,7nF 453048-62 0,22 Mengenrabatt

C3 ist extra etwas höher als im Schaltbild gewählt, damit die Taktfrequenz nicht zu hektisch erscheint.

D1+D2 = Diode 1N4118 162280-62 0,04 Mengenrabatt > Achtung davon 2 bestellen

IC = CD 40106 DIP 174319-62 0,52 Mengenrabatt

LED = LED orange 3600MCD 184990-62 1,03 Mengenrabatt \
.............................................................................................> nach geschmack auswählen
LED = LED rot 3600MCD 184976-62 1,03 Mengenrabatt /

LCR = Fotowi. A9060 145475-62 1,03 Mengenrabatt

Widerstände sind 0,25W Ausführung
R4 = Widerstand 10 Ohm 407925-62 2,15 100 Packung
R2 = Widerstand 100K Ohm 408409-62 2,15 100 Packung
R1 = Widerstand 470K Ohm 408484-62 2,15 100 Packung
R3 = Widerstand 1M Ohm 408522-62 2,15 100 Packung

Lochplatine 521152-62 2,35 Mengenrabatt

Kabel z.B.
Schaltlitze 10m blau 605824-62 1,19
Schaltlitze 10m rot 605808-62 1,19
Schaltlitze 10m schw. 605816-62 1,19

Verschiedene farbige Kabel genommen damit man sie besser zu Ordnen kann.
zB. blau für Forowiderstand, rot und schwarz für Batterie und LED wegen der Polung.

LED Fassung 5mm 184810-62 0,14 Mengenrabatt

um den Fotowiederst. etwas vor Wettereinflüssen zu schützen
habe ich mir eine 3mm LED Fassung bestellt mit etwas gewalt passt der
Sensor auch da rein
LED Fassung 3mm 184802-62 0,14 Mengenrabatt

Ich habe die Schaltung in eine Aufputz-Verteilerdose gebaut beim Baumarkt sind die recht günstig.

Nach anleuchten geht die LED blinkent ca. 10 sek. an.


Viel Spaß beim Basteln...
Gruß Pretender
Zuletzt geändert von Pretender am Sa 14. Feb 2009, 23:01, insgesamt 4-mal geändert.
Bild

Werbung:
OstseeKelm
Geocacher
Beiträge: 10
Registriert: Do 8. Jan 2009, 15:31

Re: Reaktives Licht auf CMOS-Basis

Beitrag von OstseeKelm » Sa 14. Feb 2009, 18:08

Vielen Dank für die Mühe ... das man bei Conrad noch nicht eine 'zusammengestellte Liste' bestellen kann ist auch irgendwie schade ... muss noch erfunden werden.
Naja jedenfalls setz ich mich dann auch mal ran und schwinge den alten Lötkolben.
Bild
Bild

Goldharry
Geocacher
Beiträge: 11
Registriert: So 8. Feb 2009, 04:20
Wohnort: Bad Grund

Re: Reaktives Licht auf CMOS-Basis

Beitrag von Goldharry » Mo 23. Feb 2009, 23:33

Habe bemerkt, daß mir mein Schaltbild nur angezeigt wird, wenn ich eingeloggt bin (Dateiformat?). Ich probier's jetzt noch mal mit. einem anderen Format.
Reaktivblinker.jpg
Reaktivblinker.jpg (39.35 KiB) 1053 mal betrachtet

HenryDerRote
Geocacher
Beiträge: 13
Registriert: Mi 5. Nov 2008, 11:28

Re: Reaktives Licht auf CMOS-Basis

Beitrag von HenryDerRote » Di 24. Feb 2009, 23:38

Nachdem mein Arbeits PC den Geist Aufgegeben hat,und ich mit den layouts von wentzel irgendtwie mit den brückenpunkten net klarkomme,bitte ich darum einfache Layouts(kein SMD)mal zuposten oder mir einfach per Mail zuzusenden.Danke.Welche rolle spielen eigentlich C1 und C4 bei Der Schaltung?

stonewood
Geowizard
Beiträge: 1062
Registriert: Mo 3. Apr 2006, 10:15
Kontaktdaten:

Re: Reaktives Licht auf CMOS-Basis

Beitrag von stonewood » Mi 25. Feb 2009, 00:06

C4 ist der sogenannte 'Angstkondensator', der gleicht kurzfristige Lastwechsel ein wenig aus.

Benutzeravatar
gomerffm
Geocacher
Beiträge: 95
Registriert: Mi 15. Dez 2004, 22:13

Re: Reaktives Licht auf CMOS-Basis

Beitrag von gomerffm » Mi 25. Feb 2009, 20:41

Und C1 sorgt in der ursprünglichen Version dafür dass die ganze Blinkmimik nur dann einmalig kurz angeschmissen wird, wenn es nen schnellen Wechsel von "dunkel" auf "hell" gibt...
Läßt man ihn weg, hat man wohl auch in der modifizierten Version nen reaktives Nacht- und permanentes Tagblinklicht :irre:

Silverhawk84
Geocacher
Beiträge: 31
Registriert: Fr 10. Okt 2008, 08:49
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Reaktives Licht auf CMOS-Basis

Beitrag von Silverhawk84 » Di 3. Mär 2009, 20:10

Ich bin begeistert!
Ich hab den heute nachgebaut, gekostet hats mich etwa 3€ für den kram ( hatte noch allerhand rumliegen) und es funktioniert bestens!
wird demnächst zum einsatz kommen ;)

HenryDerRote
Geocacher
Beiträge: 13
Registriert: Mi 5. Nov 2008, 11:28

Re: Reaktives Licht auf CMOS-Basis

Beitrag von HenryDerRote » Fr 6. Mär 2009, 04:01

wenzelbub hat geschrieben:Borsti2255-Schaltung ohne Lichtrückkopplung auf einer 6*12-Loch-Platine, die somit in einen PETling passen sollte. Allerdings sind 2 AA leider selbst bei einem 13cm-PETling mit Platine zu lang- Muss dann wohl eine 3V-AA oder 1/2 3V AA herhalten.

Rot eingezeichnet sind 3 Brücken bzw. die Anschlüsse zur Batterie.

Ich sitz wie auf heißen Kohlen und warte auf das Paket mit den Bauteilen... :zensur:


EDIT: DIE 2 POSTS SPÄTER ANGEMERKTE VERTAUSCHUNG VON C2 und C3 IST IM SCHALTBILD KORRIGIERT!!!



Kann mir das mal einer Idiotensicher Aufschlüsseln?hab das nur Mehrfach aufgebaut aber irgendtwie passen die Brücken nicht soganz,Das Lochraster einzeichnen wäre schon sehr hilfreich.Danke im Vorraus.

Benutzeravatar
wenzelbub
Geomaster
Beiträge: 305
Registriert: So 7. Dez 2008, 11:28
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Reaktives Licht auf CMOS-Basis

Beitrag von wenzelbub » Sa 7. Mär 2009, 02:40

HenryDerRote hat geschrieben: Kann mir das mal einer Idiotensicher Aufschlüsseln?hab das nur Mehrfach aufgebaut aber irgendtwie passen die Brücken nicht soganz,Das Lochraster einzeichnen wäre schon sehr hilfreich.Danke im Vorraus.
auf der linken Seite findest du einmal den Bestückungsplan mit den Bauteilen und darunter die 3 Brücken + Batterieanschlüsse. Beide einfach deckungsgleich überlagern, das IC dient als Referenz. Die beiden kreuzenden Brücken natürlich voneinander isolieren!

die Platine an der eingezeichneten Spiegelachse spiegeln ergibt dann die Unterseite auf der rechten Seite.
Rot eingezeichnet die Lötpunkte der Brücken und Batterieanschlüsse

Dachte das Bild erklärt sich von selbst :ops:

HenryDerRote
Geocacher
Beiträge: 13
Registriert: Mi 5. Nov 2008, 11:28

Re: Reaktives Licht auf CMOS-Basis

Beitrag von HenryDerRote » Sa 7. Mär 2009, 05:42

Ist der R3 da als Brücke paralell zu der anderen eingebaut?

Antworten