Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Täglich wechselnde Anzeige

Basteleien analog und digital mit Strom und Spannung.

Moderator: radioscout

Benutzeravatar
Marschkompasszahl
Geowizard
Beiträge: 2025
Registriert: So 25. Jul 2010, 23:27
Wohnort: Mainz

Täglich wechselnde Anzeige

Beitrag von Marschkompasszahl » Di 3. Dez 2013, 12:40

Hallo, ich hoffe, hier jemand eine Idee, bzw. kann mir helfen.

Was ich suche ist eine Anzeige (7 Segment o.ä.), die auf Knopfdruck, als Reaktivlicht, o.ä. einen bestimmten Wert wiedergibt. Und zwar mit täglich wechselnden Werten, die zuvor festgelegt wurden.

Gibt es so etwas fertig zu kaufen, bzw. wie lässt es sich bewerkstelligen?

Danke schon mal!

Werbung:
Anders
Geocacher
Beiträge: 21
Registriert: So 4. Mär 2012, 14:53

Re: Täglich wechselnde Anzeige

Beitrag von Anders » Di 3. Dez 2013, 13:54

Du könntest es als Reaktivlicht aufbauen. Werte tageweise wechseln ist garnicht so schwer. Das Reaktivlicht bekommt ja mit, wenn es hell genug ist, also Tag ist. Programmiere doch einen Zähler ein, der die Anzahl der "hell"Messungen hochzählt. Ab einer bestimmten Anzahl änderst du den Wert. Dann zählst du die Anzahl der dunkelwerte, um die nacht zu ermitteln, damit du nicht tagsüber mehrfach den Wert änderst. Ab einer bestimmten Anzahl sagst du, jetzt darf wieder der Tageszähler aktiv werden.
Problem ist nur der täglich wechselnde Wert. Entweder legst du eine Sequenz vorher im eeprom ab und speicherst dir dazu die letzte Leseposition oder du berechnest einen Wert nach einer Formel. Die erste Möglichkeit hat Vorteile beim Batteriewechsel.

Benutzeravatar
chrysophylax
Geomaster
Beiträge: 889
Registriert: Do 24. Sep 2009, 15:55
Wohnort: LDK
Kontaktdaten:

Re: Täglich wechselnde Anzeige

Beitrag von chrysophylax » Di 3. Dez 2013, 16:29

Irgendjemand hatte hier mal den Evil Mad Scientist mit seiner 16Segment-Anzeige ausgegraben. Die hat einen Modus, in dem sie bei jedem Einschalten einen anderen Text aus dem Fundus durchrotiert, der abgespeichert wurde. Damit bekommt zumindest schonmal jeder Dosensucher einen anderen Text, wenn der Dosensucher die Batterien selbst mitbringen muss.

Wenn dir das nicht reicht und du wirklich auf das "jeden Tag" unterschiedlich rauswillst wird dir nichts anderes überbleiben, als ein Reaktivlicht zu bauen, das Nach-Tag-Wechsel erkennt (langsames Hellerwerden). Tag-Nacht-Wechsel kann man als Dosensucher recht einfach bescheißen, in dem man das Ding abdunkelt, aber Nacht-Tag-Wechsel sind relativ schwierig "von Hand und aus dem Gefühl" zu simulieren, ohne "versehentlich" eine Anzeige auszulösen. Gerade, wenn du mit etwas Liebe unterschiedliche Schwellen für Tag->Nacht und Nacht->Tag definierst und die nötige "Helligkeitssprunghöhe" für eine Auslösung bewusst recht klein setzt. Du kannst die Auslösung natürlich auch mit einem Taster machen und die Helligkeit nur für die Erkennung Nacht->Tag nutzen, dann ist das nochmal etwas schwieriger zu bescheißen.

Eine exakte Zuordnung, welche Nachricht an welchem Tag kommt ist damit aber auch nicht möglich - irgendwo wird das Ding immer mal einen Wechsel verpennen oder zu viel bekommen. Wenn du exakt wissen willst, an welchem Tag welche Nachricht kommt, kommst du um eine DCF-Uhr nicht drumherum...

Bei jedem Nacht-Tag-Wechsel zählst du einen Zähler hoch, dessen Absolutwert du ignorierst, aber aus dessen niederwertigsten Bits du die Nummer der "Botschaft des Tages" baust.

Beispiel: 3 Bits ermöglichen 8 verschiedene Nachrichten, dann ist auch ein bißchen Versatz drin und man hat nicht jeden Samstag die gleiche Nachricht ;)

chrysophylax.de

Benutzeravatar
satanklaus
Geomaster
Beiträge: 612
Registriert: Di 14. Jul 2009, 12:31

Re: AW: Täglich wechselnde Anzeige

Beitrag von satanklaus » Mi 4. Dez 2013, 08:46

Was spricht gegen eine Realisierung mit Watchdog-Interrupt mit einer fixen Periodendauer + Zähler? Da sollte Beschiss doch quasi ausgeschlossen sein.

Benutzeravatar
Marschkompasszahl
Geowizard
Beiträge: 2025
Registriert: So 25. Jul 2010, 23:27
Wohnort: Mainz

Re: Täglich wechselnde Anzeige

Beitrag von Marschkompasszahl » Mi 4. Dez 2013, 09:17

Ich befürchte, das ist für mich dann doch zu speziell.

Meine Idee dahinter war/ ist, einen Adventskalender zu basteln, der an gleicher Stelle steht (bei OC dank der nicht vorhandenen Abstandsregelung kein Problem). Nun könnte man hinter 24 Türchen Dosen oder einfach nur Codes verstecken; aber da besteht dann doch die Gefahr, dass da jemand am 01. gleich alle Türen aufreißt und gleich alle 24 Dosen loggt.
So etwas würde man mit dem elektronischen Schnickschnack ausschließen. Geloggt werden kann dann nur, wenn man auch an dem Tag vor Ort war.

Aber vielleicht kann von Euch ja jemand so etwas bauen.

Ich werde fürs nächste Jahr dann wohl doch eher einen klassischen Adventskalender nur aus Holz bauen.

Benutzeravatar
satanklaus
Geomaster
Beiträge: 612
Registriert: Di 14. Jul 2009, 12:31

Re: Täglich wechselnde Anzeige

Beitrag von satanklaus » Mi 4. Dez 2013, 09:51

Ich befürchte, das ist für mich dann doch zu speziell.
Wenn du im Elektronik-Forum fragst "Wie lässt sich das bewerkstelligen?" solltest du schon mit etwas spezielleren Antworten rechnen. :roll:

Benutzeravatar
chrysophylax
Geomaster
Beiträge: 889
Registriert: Do 24. Sep 2009, 15:55
Wohnort: LDK
Kontaktdaten:

Re: Täglich wechselnde Anzeige

Beitrag von chrysophylax » Mi 4. Dez 2013, 17:39

Satanklaus hat geschrieben:Was spricht gegen eine Realisierung mit Watchdog-Interrupt mit einer fixen Periodendauer + Zähler? Da sollte Beschiss doch quasi ausgeschlossen sein.
Die gruselige Drift von dessen Frequenz in Abhängigkeit von Umgebungstemperatur und Betriebsspannung - abgesehen von einer ordentlichen Portion Fertigungstoleranz, die man aber notfalls vorher noch wegkalibrieren könnte.

Es hat schon seinen Grund, dass man Microcontroller aus mit Quarztakten betreiben kann - damit bekommt man wenigstens 50ppm oder besser hin, wenn man sich nicht allzu ungeschickt anstellt... Das sind etwas mehr als 2min Drift pro Monat, damit könnte ich für einen Adventskalender leben. Beim internen Takt oder noch gruseliger beim internen Watchdog-Timer würde ich 5-10% Drift mal auf alle Fälle einrechnen, eher mehr. Dann kommt dir nach anderthalb Wochen der Tagesrhythmus ziemlich durcheinander ;)

chrysophylax.

Benutzeravatar
chrysophylax
Geomaster
Beiträge: 889
Registriert: Do 24. Sep 2009, 15:55
Wohnort: LDK
Kontaktdaten:

Re: Täglich wechselnde Anzeige

Beitrag von chrysophylax » Mi 4. Dez 2013, 17:47

Marschkompasszahl hat geschrieben:Meine Idee dahinter war/ ist, einen Adventskalender zu basteln, der an gleicher Stelle steht (bei OC dank der nicht vorhandenen Abstandsregelung kein Problem). Nun könnte man hinter 24 Türchen Dosen oder einfach nur Codes verstecken; aber da besteht dann doch die Gefahr, dass da jemand am 01. gleich alle Türen aufreißt und gleich alle 24 Dosen loggt.
Ach so! Sach das doch gleich.... Du möchtest eine Dose mit einer charmanten Idee legen, die bisher eher ungewöhnlich ist.... Und ich dachte, du wolltest Kompensation von Geschlechtsorganlängen per Elektronikaufwand betreiben.... Das ist natürlich was ganz Anderes....

Was spricht gegen ein simple mechanische Lösung und einen "Aufstellort" des Kalenders, der relativ nah an deinem Wohnort ist? Dann würd ich einfach für jeden Tag in die Dose einen "tagesspezifischen Text" (="den Inhalt des heutigen Türchens") legen und einen tagesindividuellen Logcode dazuschreiben und im Listing dann was in der Art "morgens um halb 8 bevor ich arbeiten gehe wird der neue Tagesinhalt hinterlegt". Fertig.

Weniger Elektronikschnickschnack, mehr Hirn undoder Papier undoder Mechanik. Ist auch weniger aufwendig, wartungsintensiv, und fehleranfällig.

Aber putzige Idee. Warum fragst du sowas nicht Anfang November? Ich fänd die Idee tatsächlich so charmant, dass ich gesagt hätte "ich frickel dir das mal rasch mit einer eh vorhandenen Koordinatenanzeige und einem Tchibo-Billich-Funkuhr-Wecker hin", aber gut ne Woche brauch ich dafür dann doch auch um das irgendwie zwischenzuschieben. Dann ist der Dezember halb um. Wenn du die Idee nächstes Jahr noch umsetzen willst frag mich mal Anfang des nächsten Novembers....

chrysophylax.de

Alternativ: Such dir irgendwo eine echte große mechanische (!) Uhr mit Datumsanzeige. Überkleb die Datumsanzeige mit dem jeweiligen Tagescode, und lass sie dann einfach laufen. Dann steht da z.B. an der Stelle des "04" für den Tag irgendein kurzer Code von dir.

Benutzeravatar
fogg
Geomaster
Beiträge: 671
Registriert: Mi 19. Jan 2005, 21:10

Re: Täglich wechselnde Anzeige

Beitrag von fogg » Fr 6. Dez 2013, 00:21

Also da kann man ja ganz verschiedener Meinung sein. Aber 24x mal zum gleichen Ort um da dann einen Code abzulesen für die Statistik? Ist mir einfach nicht eingängig.

Benutzeravatar
Marschkompasszahl
Geowizard
Beiträge: 2025
Registriert: So 25. Jul 2010, 23:27
Wohnort: Mainz

Re: Täglich wechselnde Anzeige

Beitrag von Marschkompasszahl » Fr 6. Dez 2013, 09:27

fogg hat geschrieben:Also da kann man ja ganz verschiedener Meinung sein. Aber 24x mal zum gleichen Ort um da dann einen Code abzulesen für die Statistik? Ist mir einfach nicht eingängig.
Jeden Tag an 24 verschiedene Orte rennen, wo die Dosen monatelang den ganzen Wald blockieren, kann ich noch weniger nachvollziehen. Bei meinen Kindern hänge ich den Adventskalender auch nicht täglich um.

Befrei Dich einfach von dem Gedanken, dass eine Dose mindestens 161m Absatnd zur nächsten haben muss. Es gehen auch 24 Dosen oder Virtuals an einer Stelle.
:^^:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder