Funkwecker gesucht

Basteleien analog und digital mit Strom und Spannung.

Moderator: radioscout

Sheeps8540
Geonewbie
Beiträge: 8
Registriert: Di 6. Jul 2010, 20:50

Funkwecker gesucht

Beitrag von Sheeps8540 » Sa 4. Okt 2014, 09:51

Hallo liebe Cacherkollegen,

für einen geplanten Nachtcache suche ich einen geeigneten Funkwecker. Das besondere daran soll sein, dass der Wecker nicht piept sondern zu einer bestimmten Uhrzeit für einige Sekunden (10 bis 30 Sekunden) eine LED zum leuchten bringt. Ich will also ein nerviges Piepsen vermeiden und stattdessen eine LED verwenden. Habt ihr Tips für mich wie ich das am besten löse und welcher Funkwecker geeignet ist?

Schöne Grüße
Sheeps8540

Werbung:
Benutzeravatar
Inder
Geowizard
Beiträge: 2440
Registriert: Di 27. Feb 2007, 17:31

Re: Funkwecker gesucht

Beitrag von Inder » Sa 4. Okt 2014, 11:46

Einfach das Piepmodul durch eine LED ersetzen?
Logbuch erstellt mit Geolog.
Bekennender DNF-Logger

Sheeps8540
Geonewbie
Beiträge: 8
Registriert: Di 6. Jul 2010, 20:50

Re: Funkwecker gesucht

Beitrag von Sheeps8540 » Sa 4. Okt 2014, 16:21

Ist das wirklich so einfach? Nur ersetzen? Ich dachte, dass bestimmt noch irgendwelche Widerstände oder sonstiges angelötet werden muss. Dann muss ich mich ja nur auf die Suche nach einem Funkwecker mit begeben.

Benutzeravatar
Inder
Geowizard
Beiträge: 2440
Registriert: Di 27. Feb 2007, 17:31

Re: Funkwecker gesucht

Beitrag von Inder » Sa 4. Okt 2014, 17:24

Evtl. ist ein Vorwiderstand nötig. Die Pieper haben eine bestimmte Betriebsspannung. Die ist oft aufgedruckt. Damit kann man problemlos herausfinden, welcher Vorwiderstand sinnvoll ist. Das muss man nicht mal selbst rechnen, da viele Elektronikläden schon LED's zusammen mit passenden Vorwiderständen für alle möglichen Spannungen anbieten. Sonst findet man mit Google auch problemlos Listen dafür.
Logbuch erstellt mit Geolog.
Bekennender DNF-Logger

Sheeps8540
Geonewbie
Beiträge: 8
Registriert: Di 6. Jul 2010, 20:50

Re: Funkwecker gesucht

Beitrag von Sheeps8540 » Sa 4. Okt 2014, 21:46

Vielen Dank für die Antwort. Dann werde ich mich mal bei ebay nach einem Funkwecker umsehen.

solarsturm
Geonewbie
Beiträge: 8
Registriert: Di 2. Sep 2014, 09:37

Re: Funkwecker gesucht

Beitrag von solarsturm » Mi 15. Okt 2014, 23:22

Den Piezo durch eine LED zu ersetzen, hatte ich auch versucht. Da ich elektronisch leider nicht so bewandert bin, hat das natürlich - bei mir - nicht funktioniert.

Es gibt aber eine deutlich einfachere Lösung. Du suchst einen Wecker, der beim Piepsen zugleich die Displaybeleuchung kurz anschaltet, z.b. den hier "Funkwecker WT 250". Der Wecker piept auf wunsch auch nur einmal und wiederholt sich nicht ständig. Das war u.a. auch wichtig für mich.

Nun lötest Du den Piezo ab und ersetzt die Displaybeleuchtung, die bereits aus einer kleinen LED besteht, durch eine LED Deiner Wahl. Kabel kannst Du aus dem Gehäuse nach außen führen.

Zu Deiner Wunschzeit leuchtet die LED so für ca. 2 sec. kurz auf. Zum Antriggern von Fotowiderständen reicht das locker.
Habe selbst so einen Nachtcache realisiert, ser seit Jahren problemlos läuft.

solarsturm
Geonewbie
Beiträge: 8
Registriert: Di 2. Sep 2014, 09:37

Re: Funkwecker gesucht

Beitrag von solarsturm » Mi 15. Okt 2014, 23:34

Der ISY IDC-1000 scheint baugleich zum WT-250 zu sein. Gibt es ggf. auch bei MM für günstiges Geld und zum vorherigen ausprobieren.
Will meine Hand nicht dafür ins Feuer legen, daß die Displaybeleuchtung der aktuellen Modelle noch so funktioniert, wie von mir beschrieben.

Viel Erfolg!

Sheeps8540
Geonewbie
Beiträge: 8
Registriert: Di 6. Jul 2010, 20:50

Re: Funkwecker gesucht

Beitrag von Sheeps8540 » So 19. Okt 2014, 14:41

Vielen Dank mit dem Tip zu dem Funkwecker WT 250. Du hast mir damit wirklich gut geholfen. Jetzt weiß ich wie ich weiter vorgehen bzw. basteln kann.

k-zuse
Geonewbie
Beiträge: 2
Registriert: So 3. Apr 2011, 07:04

Re: Funkwecker gesucht

Beitrag von k-zuse » Mi 23. Mär 2016, 08:43

Um diesen Thread mal zu wiederzubeleben:

Das derzeit m.E. günstigste Angebot gibt es bei Pollin:
http://www.pollin.de/shop/dt/NjE4OTIxOT ... ecker.html

Der Wecker ist super einfach umzubauen und steuert bei mir seit einigen Monaten erfolgreich über einen Atmega328p eine zeitgesteuerte Soundstation.

Benutzeravatar
upigors
Geowizard
Beiträge: 2342
Registriert: Mo 24. Sep 2007, 15:52
Wohnort: 39326 Hohenwarsleben
Kontaktdaten:

Re: Funkwecker gesucht

Beitrag von upigors » Di 4. Okt 2016, 12:30

die Geschichte mit der LED statt dem Piezo funktioniert bei allen Weckern mit 2xAA oder 2xAAA.
Hab da ettliche von verbaut. Ich nutze Funkwecker der Einfachheit halber (leicht bedienbar)
LED dran, diese dann als Optokoppler zusammen mit nem LRD und dann kannst dahinter hängen was immer du willst (mit ner entsprechenden Schaltung.
Bild..Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder