Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Kleine Antenne für Jackentaschenempfang

Basteleien analog und digital mit Strom und Spannung.

Moderator: radioscout

Antworten
Cedric
Geonewbie
Beiträge: 1
Registriert: Mo 1. Mai 2006, 03:10

Kleine Antenne für Jackentaschenempfang

Beitrag von Cedric » Mo 1. Mai 2006, 15:08

Ich hätte da mal ne frage. Die Holux G236 besitzt doch einen eingang für ne externe Antenne wenn ich also diese BT-Maus in die Jackentasche hänge oder in meinen Rücksack vergrabe (passiert ja automatisch weil die ja so klein ist) könnte doch der Empfang besser sein wenn man eine selbst gebastelte ANtenne mit MMCX Stecker und Coaxkabel baut. Zusammen kostet das bestimmt weniger als 10Euro.
Also Techfreaks
Geht das wirds dadurch besser oder ist das unnötig.
Cedric aus Tü

Werbung:
bitboy0
Geocacher
Beiträge: 88
Registriert: Mo 25. Okt 2004, 11:33
Wohnort: 68526 Ladenburg

Beitrag von bitboy0 » Mo 1. Mai 2006, 17:28

Ich bezweifle das eine passive, selbstgebaute Antenne für den Frequenzbereich besser ist als eine aktive die direkt verlötet ist.

Packe deine Maus in ein Kondom und dann befestige das gute Stück am Schultergurt des Rucksacks... ist Wasserdicht und gut erreichbar und hat den besten Empfang.

gruß

Berndte
Geocacher
Beiträge: 148
Registriert: Mi 27. Jul 2005, 17:38
Wohnort: Oyten
Kontaktdaten:

Beitrag von Berndte » Mo 1. Mai 2006, 18:20

Hallo,

meine Holux-BT Maus kann auch problemlos noch senkrecht aus meiner Hosentasche empfangen... dann zwar mit 20m Genauigkeit, aber zum normalen Zielanlaufen kann man sie ja wieder schnell rausnehmen.

Gruss Bernd
Bild Bild Bild

Benutzeravatar
ticktack
Geocacher
Beiträge: 182
Registriert: Sa 17. Sep 2005, 08:30
Wohnort: Dräsdn

Beitrag von ticktack » Mi 5. Jul 2006, 23:03

:oops: Ferkel :oops:
Bild

Benutzeravatar
shia
Geomaster
Beiträge: 872
Registriert: Do 19. Aug 2004, 08:11
Wohnort: München

Beitrag von shia » Do 6. Jul 2006, 17:09

Ich hab eher mal das Problem, dass mein PDA die Maus aus den Augen verliert, bzw. aus den blauen Zähnen.
Nach 'ner stundenlangen Wanderung bleibt mir dann nur ein Tracklog über die ersten paar Kilometer :shock:
(Ist zwar nicht wirklich ein Problem, denn meistens hab ich noch mein Garmin mit, aber die Tracklogs der Maus sind einfach genauer, detaillierter und haben auch die Geschwindigkeitsinfo)
Gruß,
shia

----------------------------------------------
Natur - Kultur - Politur!

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24055
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Do 6. Jul 2006, 18:03

shia hat geschrieben:und haben auch die Geschwindigkeitsinfo)
Die haben die Garmin-Logs aber auch. Einfach mal mit STRG-C aus Mapsource und mit STRG-V in den Editor oder Excel kopieren.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
shia
Geomaster
Beiträge: 872
Registriert: Do 19. Aug 2004, 08:11
Wohnort: München

Beitrag von shia » Do 6. Jul 2006, 18:35

Dann muss ich mich wohl mal bei Touratech beschweren, dass Quo Vadis zwar weiss, wohin ich ging, aber nicht, wie lange :(
Gruß,
shia

----------------------------------------------
Natur - Kultur - Politur!

pom
Geoguru
Beiträge: 3391
Registriert: Mi 10. Nov 2004, 12:08
Kontaktdaten:

Beitrag von pom » Fr 7. Jul 2006, 09:28

bitboy0 hat geschrieben:Ich bezweifle das eine passive, selbstgebaute Antenne für den Frequenzbereich besser ist als eine aktive die direkt verlötet ist.
Yap.
Aber mit ein wenig Recherche findet man sicherlich eine MMIC-Schaltung als Vorverstärker.
MMICs sind vollintegrierte Verstärker, benötigen außer der Spannungsversorgung nur wenige externe Bauteile gegen unerwünschte Schwingungen, verbrauchen wenig Strom, haben einen hohen Gewinn, sind preisgünstig, arbeiten bis in den GHz-Bereich und haben niederohmige Ein- und Ausgänge.

Ahoi aus Linden!
Geht Ihr ruhig weiter Schnitzel jagen oder Schätze suchen!
Ich gehe derweil cachen.

Antworten