Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Kurztrip nach London - empfehlenswerte Caches?

Urlaubscaches in der Ferne.

Moderator: Quadmaster

Martin
Geocacher
Beiträge: 208
Registriert: Sa 26. Feb 2005, 17:18
Wohnort: 51147 Köln

Re: Kurztrip nach London - empfehlenswerte Caches?

Beitrag von Martin » Mi 25. Feb 2009, 11:07

Auch ich darf ein paar Tage nach UK... Samstag nachmittag und Sonntag habe ich zum Cachen geblockt. Am Samstag möchte ich Greenwich Park unsicher machen und Sonntag geht es dann zu Fuß von der "Isle of dog" zur London Bridge. Dort liegt die Serie "from a canary to a swan".

Mag jemand abschätzen, wie lange ich brauchen werde? Das würde meine Rückreiseplanung (LHR) vereinfachen :D
Bild

Werbung:
Benutzeravatar
London Rain
Geowizard
Beiträge: 1797
Registriert: Mo 31. Mai 2004, 22:08
Kontaktdaten:

Re: Kurztrip nach London - empfehlenswerte Caches?

Beitrag von London Rain » Mi 25. Feb 2009, 12:21

Öh ne... bin ich noch nicht selbst gelaufen, aber das ist schon weit! Einige Caches der Serie hab ich gemacht und würde sie eher als überflüssige Mikros abstempeln. Der Weg entlang der Themse ist aber sehr schön!
Bild

Martin
Geocacher
Beiträge: 208
Registriert: Sa 26. Feb 2005, 17:18
Wohnort: 51147 Köln

Re: Kurztrip nach London - empfehlenswerte Caches?

Beitrag von Martin » Do 26. Feb 2009, 18:59

Überflüssige Mikros erwarte ich fast bei so einer Serie - aber ich hoffe auf die nette Wanderung an der Themse entlang. Nun muss noch Sonntag das Wetter stimmen - dann gehts los. Ansonsten geh ich halt in die Tate Gallery oder sowas ;)
Bild

Benutzeravatar
London Rain
Geowizard
Beiträge: 1797
Registriert: Mo 31. Mai 2004, 22:08
Kontaktdaten:

Re: Kurztrip nach London - empfehlenswerte Caches?

Beitrag von London Rain » Fr 27. Feb 2009, 13:18

Pack Gummistiefel ein und mach Obey the Moon und buch dir vorher noch für danach ne Brauereitour durch die Fuller's Brewery! Lohnt sehr! Ansonsten vieeeeeeel Spaß! ;-)
Bild

Martin
Geocacher
Beiträge: 208
Registriert: Sa 26. Feb 2005, 17:18
Wohnort: 51147 Köln

Re: Kurztrip nach London - empfehlenswerte Caches?

Beitrag von Martin » Mo 2. Mär 2009, 11:30

London Rain hat geschrieben:Pack Gummistiefel ein und mach Obey the Moon und buch dir vorher noch für danach ne Brauereitour durch die Fuller's Brewery! Lohnt sehr! Ansonsten vieeeeeeel Spaß! ;-)
Freitag war ich schon in Brighton - und ich wollte auch mit möglichst "leichtem" Gepäck reisen, weil ich das am Sonntag durch London schleppen musste. Ich habe die angestrebte Strecke tatsächlich geschafft, auch wenn es durch die Strassenführung deutlich mehr KM waren als geplant. Am Ende bin ich vom Millenium Village nach Greenwich, durch den Tunnel, an der Themse lang zur Cannon Street gegangen. Dann mit der Tube nach Paddington und dann einen Abstecher nach Kensington Gardens. Alles in allem > 20 KM plus das, was ich in Heathrow noch zu laufen hatte ;-).

Jetzt tun mir die Beine weh, aber die Strecke lohnte sich auf alle Fälle. Als ich zum Tower kam bekam ich einen echten Kulturschock wegen der ganzen Touris. Vorher war ich fast überall alleine. Nett.
Bild

galadhdil
Geomaster
Beiträge: 380
Registriert: Mi 29. Nov 2006, 02:56
Wohnort: München

Re: Kurztrip nach London - empfehlenswerte Caches?

Beitrag von galadhdil » So 12. Apr 2009, 22:21

So, jetzt war ich also auch in London und kann mich sowohl der Empfehlung für Last delivery als auch für St Johns - Notting Hill anschließen.

KLEINE WARNUNG FÜR OPINEL-BESITZER (oder Besitzer anderer Taschenmesser mit feststellbarer Klinge):
Das Mitführen ist in Großbritannien verboten! Bei der Einreise per Eurostar (Kontrolle in Belgien) hatten wir keine Probleme, beim Aufenthalt in London auch nicht (wir kamen da ja auch nicht mit der Polizei in Berührung). Aber dann bei der Abreise, dem Eurostar-Check-in in London wurde unser wunderschönes Einzelstück konfisziert. Und es ist wirklich ein harmloses kleines Reisemesser. Diskussionen halfen natürlich nichts, uns blieb nur die "Wahl" mit der Konfiszierung "einverstanden" zu sein oder uns der Polizei übergeben zu lassen und einer Anzeige wegen Tragen einer "offensive weapon" auszusetzen. und das 10 Minuten vor der Abfahrt aus eben diesem Staat, in dem das Ding nicht erlaubt ist :kopfwand: Jetzt wird das Messer zusammen mit einer Riesenmenge anderer, die sich dort schon sammelten zerstört)

Soviel zum Frust-Teil der Fahrt, ansonsten war es einfach toll in der Stadt...

Antworten