Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Caminito del Rey (Spanien, Andalusien)

Urlaubscaches in der Ferne.

Moderator: Quadmaster

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7993
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Caminito del Rey (Spanien, Andalusien)

Beitrag von Zappo » Di 8. Dez 2015, 17:27

baer2006 hat geschrieben:
luppolo hat geschrieben:Schaut nicht mehr nach "Worlds most dangerous hike" aus.
Ist doch gut, wenn so ein phänomenaler Anblick auch der Allgemeinheit zugänglich ist, und nicht nur ein paar "Es muss immer der Megakick am Rande des eigenen Ablebens sein"-Freaks.
Nun, da müssen sie noch ein paar Zwischendecken einziehen, wenn das im Bereich meiner Möglichkeiten sein soll. Für mich hat sich das gerade mal von 2 % Machbarkeit auf 5 % erhöht. Ob ich da jetzt von nem Pfad von 20 cm oder 2 Meter Breite (nicht) runtergucke, ist mir egal. Selbst wenn ich NICHT runtergucke, geht das nicht. Allein das Wissen reicht.

Find ich aber nicht schlimm. Wer mehr aushält, muß eigentlich nur mehr leisten und riskieren, um in den gleichen Genuß zu kommen*. Wahrscheinlich hab ich den selben Kick (und Anstrengung) , wenn ich mich im Mittelgebirge irgendwo auf nen Gipfel hochschleppe als die Leute, die den Everest besteigen. Mehr als "Grenze" geht nicht. Auf welchem Niveau die sich befindet, ist ja relativ uninteressant.

Ist trotzdem beeindruckend - keine Frage. Nur außerhalb meiner Möglichkeiten. Also freu ich mich über was anderes.

Gruß Zappo

* Wie war der alte Spruch nochmal : "Der hats eben einfach, der ist fleissig". Wahlweise zu ersetzen durch die Worte "fit", "stark", "sportlich", "ehrgeizig". Da ist was Wahres dran. Ohne das beginnt Anstrengung eben ein wenig früher

http://www.emp.de/art_261403/
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Werbung:
Benutzeravatar
skybeamer
Geomaster
Beiträge: 777
Registriert: Do 3. Mär 2011, 12:01
Wohnort: Westerwald

Re: Caminito del Rey (Spanien, Andalusien)

Beitrag von skybeamer » Di 8. Dez 2015, 17:49

Wem der Caminito del Rey zu lasch ist, kann sich z.B. am Mount Huashan (China) den gewünschten Kick holen: https://youtu.be/lIQrgUV8wAE

luppolo
Geomaster
Beiträge: 623
Registriert: Di 23. Apr 2013, 08:52
Wohnort: BY

Re: Caminito del Rey (Spanien, Andalusien)

Beitrag von luppolo » Mi 9. Dez 2015, 14:23

baer2006 hat geschrieben:
luppolo hat geschrieben:Schaut nicht mehr nach "Worlds most dangerous hike" aus.
Ist doch gut, wenn so ein phänomenaler Anblick auch der Allgemeinheit zugänglich ist, und nicht nur ein paar "Es muss immer der Megakick am Rande des eigenen Ablebens sein"-Freaks.
Das sollte auch nicht bedeuten, dass ich das jetzt als Sonntagnachmittagsfamilienspaziergang einordnen würde. Aber so, wie es auf den Bildern aussieht, würde sogar ich mir das zutrauen. Nur aus der Ferne lässt sich das nicht beurteilen.
Und alles, was ich mich traue, ist für die meisten Menschen eben ein Klacks. Ich bin da eher von der Sissifraktion. Vielleicht kenne ich aber auch nur die "falschen" Menschen. ;)
Die Suchfunktion des Forums ist nicht nur zur Zierde da.

Benutzeravatar
eifriger Leser
Geomaster
Beiträge: 916
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 19:14

Re: Caminito del Rey (Spanien, Andalusien)

Beitrag von eifriger Leser » Fr 11. Dez 2015, 20:55

Hab mir Videos vom alten und vom neuen Ciminito del Rey angesehen. Den alten Steig hätte ich gerne mal mit einem Klettersteigset gesichtert gemacht, der neue ist halt ein Wanderweg und hat offensichtlich auch nicht mehr das "Lost-Place" Flair. Immer noch ein schöner Weg, aber das gewisse etwas fehlt jetzt schon. Mal schauen wie der Steig in ein paar Jahren aussieht, vielleicht brauchts dann wieder ein Klettsteigset.
Eine Diskussion ist oft genug Brainstorming ohne Brain.
© Erhard Blanck (*1942), deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler

Antworten