Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

GC-Gefahren in den USA?

Urlaubscaches in der Ferne.

Moderator: Quadmaster

Antworten
Martin
Geocacher
Beiträge: 208
Registriert: Sa 26. Feb 2005, 17:18
Wohnort: 51147 Köln

GC-Gefahren in den USA?

Beitrag von Martin » Do 1. Jun 2006, 17:47

Hallo,

der Bonner Stammtisch kennt meine Frage schon: Wie sieht eigentlich die Zecken-Gefahr im Nordosten der USA aus? Ich finde auf allen möglichen Seiten nur Infos über Europa. Und was heissen "FSME" und "Borreliose" denn auf englisch???

Und: Ja, ich weiß: Eine Giftschlange oder ein Bär sind auch nicht angenehm. Ich werde wohl nicht so sorglos in Löchern mit den Armen rumstochern wie ich das hier mache...
Bild

Werbung:
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º » Do 1. Jun 2006, 17:55

Lyme disease
Tick-borne meningoencephalitis

Einfach auf die deutschen Wikiseiten gehen und dann auf english klicken
Bild

Martin
Geocacher
Beiträge: 208
Registriert: Sa 26. Feb 2005, 17:18
Wohnort: 51147 Köln

Beitrag von Martin » Do 1. Jun 2006, 18:34

º hat geschrieben:Lyme disease
Tick-borne meningoencephalitis

Einfach auf die deutschen Wikiseiten gehen und dann auf english klicken
So einfach kann das Leben sein - auf den Dreh bin ich noch nicht gekommen. Nun wo ich das gelesen habe hätte ich das viel lieber nicht wissen wollen :?
Bild

Benutzeravatar
whitesun
Geowizard
Beiträge: 1677
Registriert: Sa 19. Jun 2004, 10:31
Wohnort: 26133 Oldenburg

Beitrag von whitesun » Fr 2. Jun 2006, 01:05

Ich hatte hier in Chicago auch schon eine Zecke auf dem Arm sitzen. Gott sei dank, noch früh genug erkannt. Seitdem ist mir das Cachen in den Wäldern hier vergangen. Ich mache nur noch Drive-In. :lol:

Gruß

Armin
Bild
Bild
Micros sind doof!

emzett
Geomaster
Beiträge: 379
Registriert: So 11. Jul 2004, 12:18

Beitrag von emzett » Fr 2. Jun 2006, 07:36

Du solltest Dich auch über 'Poison Ivy' informieren und die Pflanzen erkennen können.

z.B. http://www.poison-ivy.org/

Antworten